Energieversorger BEV ist Insolvent!

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

franky0815

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
22 Oktober 2007
Beiträge
3.928
Bewertungen
3.225
Falls dort jemand einen Liefervertrag hat ist dieser hinfällig da die BEV ihre lieferpflichten nicht erfüllen kann, daher sollte man sich nach einem neuen Lieferanten umsehn, momentan wird man vom Grundversorger beliefert.
 

Ozymandias1

Elo-User*in
Mitglied seit
9 September 2015
Beiträge
278
Bewertungen
174
Wer dort Kunde war sollte sich darüber informieren, inwieweit noch Lastschriften rückgängig gemacht werden können bezüglich Aufrechnung von Forderungen aufgrund u.a. unwirksame Preiserhöhungen, zu hohe Abschläge und auch die Nichtzahlung des Bonus.

Kann unter Umständen auch mit einem Rechtsstreit enden, den man verlieren kann.
 

Archibald

Super-Moderation
Mitglied seit
8 August 2008
Beiträge
1.211
Bewertungen
1.948
Wer von dort Strom oder Gas bezieht sollte auf keinen Fall noch Geld dorthin überweisen und falls noch Lastschriften erfolgen sollten diesen widersprechen.

bev-inso.de/

Mist. Zu denen bin ich erst im Januar gewechselt. Allerdings ist im Februar von denen auch noch nichts abgebucht worden.

Da wechselt man vom Grundversorger weg und wird über Bande wieder zurückgeschickt...:mad:

Das wird teuer...

Nachtstrom 24 vs. 29 Cent/KWh
 

franky0815

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
22 Oktober 2007
Beiträge
3.928
Bewertungen
3.225
Allerdings ist im Februar von denen auch noch nichts abgebucht worden.
Wird laut deren Seite auch nicht mehr abgebucht, schau dich am besten gleich nach ersatz um, und aufpassen bei Boni und Prämien, die zahlt man sich im schlimmsten fall selbst.
Wer dort Kunde war sollte sich darüber informieren, inwieweit noch Lastschriften rückgängig gemacht werden können bezüglich Aufrechnung von Forderungen aufgrund u.a. unwirksame Preiserhöhungen, zu hohe Abschläge und auch die Nichtzahlung des Bonus.
Ein aufrechnung mit rückbuchung bereits bezahlter abschläge müsste man aber ankündigen, einfach so zurück buchen löst mit sicherheit mahnung oder inkasso aus.
 

Archibald

Super-Moderation
Mitglied seit
8 August 2008
Beiträge
1.211
Bewertungen
1.948
Wird laut deren Seite auch nicht mehr abgebucht, schau dich am besten gleich nach ersatz um, und aufpassen bei Boni und Prämien, die zahlt man sich im schlimmsten fall selbst.

Ein aufrechnung mit rückbuchung bereits bezahlter abschläge müsste man aber ankündigen, einfach so zurück buchen löst mit sicherheit mahnung oder inkasso aus.
Ich buche soetwas immer unter Ausschluss von Boni und Konsorten, das erspart einem die sonst oft fällige Überraschung im 2. Jahr oder wie hier vorliegend bei Insolvenz 😆

Dann werde ich mich mal vor Ort informieren und entsprechend REagieren. Schade dass man von sowas aus dem Forum und nicht vom Anbieter erfährt...
 

Pixelschieberin

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 Juli 2011
Beiträge
4.817
Bewertungen
11.159
und aufpassen bei Boni und Prämien, die zahlt man sich im schlimmsten fall selbst.
Um das selbst verrechnen zu können, wurde die letzte Lastschrift kurzerhand zurück gebucht.

Wenn der Sumpf trocken gelegt werden soll, frage ich nicht lange die Frösche, was die dazu meinen.
Ein aufrechnung mit rückbuchung bereits bezahlter abschläge müsste man aber ankündigen, einfach so zurück buchen löst mit sicherheit mahnung oder inkasso aus.
Das setzte jedoch voraus, daß weniger Chaos bei denen herrschte als derzeit.

Ein Bekannter wartet wegen Umzug seit September letzten Jahres auf deren Schlußabrechnung.
Da er sich mit einer Grafikkarte, die nicht wie zuvor gewohnt in den Ruhemodus ging, ins Knie geschossen hatte,
standen lt. Vertragsbedingungen und Zählerstand ca. 700 € Nachzahlung ins Haus.
Dazu kam (bisher) nichts.
Der Stromanbieter eben dieser Wohnung ist längst gewechselt.
 

Archibald

Super-Moderation
Mitglied seit
8 August 2008
Beiträge
1.211
Bewertungen
1.948
Da er sich mit einer Grafikkarte, die nicht wie zuvor gewohnt in den Ruhemodus ging, ins Knie geschossen hatte,
standen lt. Vertragsbedingungen und Zählerstand ca. 700 € Nachzahlung ins Haus.
WOW das ist heftig viel Strom für eine GraKa. Da stimmt etwas ganz und garnicht.
 

Regensburg

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 September 2009
Beiträge
2.778
Bewertungen
1.056
Hi :)
so sieht es in Regensburg aus.

Info: der Scan ist nicht meins. Ich bin beim Grundversorger - REWAG.
Den Scan hat mir mein Kumpel zur Verfügung gestellt.

WOW das ist heftig viel Strom für eine GraKa. Da stimmt etwas ganz und garnicht.
Mein Sohn benutzt 2 GRAKA in SLI (oder wie es heißt). Bei Volllast sind nur die 2 GRAKA mit über 600 W dabei.
Und wie man sagt: nach oben geht's immer.
Jetzt wirklich - ehrlich: mit einem Gamer PC kann man locker eine Zimmer heizen.
 

Anhänge

  • Inso-EBV - Regensburg.pdf
    2,2 MB · Aufrufe: 80

Larsson

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
2 Januar 2019
Beiträge
959
Bewertungen
1.726
Ich buche soetwas immer unter Ausschluss von Boni und Konsorten, das erspart einem die sonst oft fällige Überraschung im 2. Jahr oder wie hier vorliegend bei Insolvenz 😆
Das ist auch schlauer. Wenn man sich die Angebote vom gleichen Versorger mit und und ohne Bonus anschaut, stellt man fest, dass der Grundpreis mit Bonus um einiges höher liegt als ohne, man zahlt sich seinen Bonus immer selbst. Und wenn u dann nicht rechtzeitig wieder kpndigst, steckst du in einem völlig überteuerten Vertrag.
 

franky0815

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
22 Oktober 2007
Beiträge
3.928
Bewertungen
3.225
Ich buche soetwas immer unter Ausschluss von Boni und Konsorten
Besser ist das.
Das setzte jedoch voraus, daß weniger Chaos bei denen herrschte als derzeit.
Ja monentan sind die noch weniger erreichbar als vor der Inso.
Was mich am meisten ärgert ist die Tatsache das die BEV von seiten Verivox noch per TV werbung mit Mario Barth beworben wurde obwohl da schon absehbar war das dort einiges nicht so läuft wie es laufen sollte.
Ich habe Verivox auch deswegen kontaktiert und warte auf eine Erklärung, oder noch besser eine wiedergutmachung. Mein Schaden hällt sich mit 63,67€ noch in sehr engen Grenzen, ich hatte mir im Oktober/November schon einen neuen Lieferanten gesucht und gefunden, da war weder von der Preiserhöhung im Februar noch von der Inso was bekannt, mein Vertrag lief genau bis 31.01.19, mal sehn ob der Grundversorger für die 2 Tage ( ca. 10-12 kWh ) Geld sehn will.
Für rechtzeitige Kündigungen gibt es Erinnerungs-Tools.
Nur - machen muß es der Kunde schon selber.

Mach ich immer, ich fange ende Oktober wenn die neuste EEG umlage Feststeht an zu suchen, der Vertrag endete bisher immer am 31.01., der Aktuelle hat ein Preisgarantie bis 31.07.2020
 

Pixelschieberin

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 Juli 2011
Beiträge
4.817
Bewertungen
11.159
Mein Finanzminister wurde durch die fehlende Forderung an den Bekannten sofort hellhörig und hatte schon einen neuen Anbieter gesucht.
So langsam hört der Verbraucher die Signale.
Das ist schließlich nicht die erste Stromanbieter-Pleite.
 

Ozymandias1

Elo-User*in
Mitglied seit
9 September 2015
Beiträge
278
Bewertungen
174
Was mich am meisten ärgert ist die Tatsache das die BEV von seiten Verivox noch per TV werbung mit Mario Barth beworben wurde obwohl da schon absehbar war das dort einiges nicht so läuft wie es laufen sollte.

Ich hatte im November 2017 nach einem neuen Stromanbieter gesucht und BEV war natürlich auf Verivox und Check24 der billigste. 2 Klicks Wechsel erledigt. Nach einem Tag hab ich den Vertrag widerrufen, da ich im Internet auf Hinweise gestoßen bin, dass die BEV gerne grundlos die Abschlagszahlung massiv erhöht und die Sofortbonuszahlung verzögert. Dadurch war mir klar, dass das Unternehmen nicht solide ist und man den angepriesenen Endbonus niemals zu Gesicht bekommen wird.

Stattdessen habe ich einen Ökostromanbieter für 30 Euro mehr im Jahr genommen.

Niemals Kunde werden bei einem Unternehmen das mit Mario Barth wirbt ist wohl eine Lektion die man daraus ziehen kann.
 
G

Gelöschtes Mitglied 64655

Gast
Ich wechsele seit einigen Jahren jedes Jahr den Stromanbieter und bezahle damit immer so etwa 4/5 des Preises den ich vorher bei den Stadtwerken hatte. Ich hatte immer meinen Bonus anmahnen müssen, der wurde dann aber immer angewiesen. Vom letzten Anbieter für 2018 habe ich mittlerweile auch schon mein Guthaben aus der Abrechnung erhalten.
Ökostrom ist kein sinnvolles Kriterium für eine Stromversorgung, da dieses Produkt nur im "greenwashed marketing" existiert.
 

Archibald

Super-Moderation
Mitglied seit
8 August 2008
Beiträge
1.211
Bewertungen
1.948
Für rechtzeitige Kündigungen gibt es Erinnerungs-Tools.
Nur - machen muß es der Kunde schon selber.
Eben und weil man das selber machen muss sollte man auf Tools verzichten und Brain1.0 durch Verwendung trainieren. Leider wird sich heute oft so sehr auf die Datenschleuder verlassen dass das Hirn mangels Nutzung so sehr verkümmert das bei Stromausfall diese Menschen zu hilflosen Ansammlungen nutzloser Zellverbindungen verkommen. 😉
 

Archibald

Super-Moderation
Mitglied seit
8 August 2008
Beiträge
1.211
Bewertungen
1.948
iemals Kunde werden bei einem Unternehmen das mit Mario Barth wirbt ist wohl eine Lektion die man daraus ziehen kann

:icon_idee:
Wo der Barth wirbt kann eh nur ein Witz dahinterstecken, genauso wie bei Boning.
Wenn ein länger am Markt existierendes Produkt beworben werden muss ist eh Vorsicht geboten denn es ist dann so schlecht dass ihm ohne Werbung die Kunden weglaufen.
 

Regensburg

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 September 2009
Beiträge
2.778
Bewertungen
1.056
Moin :)

laut schreiben in #9 ist keine Kündigung nicht erforderlich.
Der Grundversorger übernimmt ohne Unterbrechung die Stromversorgung.

@Ozymandias1 @Archibald :
Ist irgendwie auch logisch. Wenn ein so großes Unternehmer teure Stars einkaufen "müssen" ist schon ein Hinweis das für die kleinen (Kunden) kaum was übrig ist.
 

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Juni 2006
Beiträge
26.162
Bewertungen
28.601
Eben und weil man das selber machen muss sollte man auf Tools verzichten und Brain1.0 durch Verwendung trainieren. Leider wird sich heute oft so sehr auf die Datenschleuder verlassen dass das Hirn mangels Nutzung so sehr verkümmert das bei Stromausfall diese Menschen zu hilflosen Ansammlungen nutzloser Zellverbindungen verkommen. 😉
Ich wiss, was du meinst, aber das Tool kan ja auch sowas wie ein simpler Papierkalender sein. Ich jedenfalls habe beruflich und privat so viel um die Ohren, dass ich meinen Kopf da lieber fuer andere Dinge freihalte.
 

Pixelschieberin

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 Juli 2011
Beiträge
4.817
Bewertungen
11.159
Eben und weil man das selber machen muss sollte man auf Tools verzichten
Man macht, man tut...
Was "man" macht, ist mir wurscht, den kenne ich doch gar nicht.

Ich weiß nicht wie es dir geht, ich lasse mir ungern von selbsternannten Vordenkern, die mich oder meine Lebensumstände gar nicht kennen, vorschreiben, was ICH machen SOLL.
dass das Hirn mangels Nutzung so sehr verkümmert das bei Stromausfall diese Menschen zu hilflosen Ansammlungen nutzloser Zellverbindungen verkommen.
Löblich, daß du der Verkümmerung von Hirnen entgegenwirken möchtest.
Um nach wohlüberlegten Worten nicht allzu frustriert da zu stehen, würde ich mich mit DEM Lamento zu den anderen einsamen Rufern in der Wüste gesellen.
Dort fände ich sicher eher offene Ohren und obendrein positives Feedback.
(M)eine düstere Ahnung ist, daß "keine Terminplaner verwenden" dem schwindenden IQ einer Gesellschaft nich entgegenzuwirken vermag, da bereits Keimzellen und Genpool durch sog. Umwelthormone denaturiert sind.
Hormon klingt so schön harmlos,
Die Studien über damit einhergehendes Absinken des IQ-Mittelwertes sind - für aufmerksame Beobachter - schwerlich abzuwiegeln.

Zusammen mit ausgewählten Antagonisten hatte ich für mein Gehirnjogging bisher selbst Sorge getragen und werde es wahrscheinlich auch dabei belassen.
The beauty of that:
Die Dummen sind sich so sicher - die Gescheiten voller Zweifel.
Reale Taschentuchknoten gegen virtuelle zu tauschen, bedeutet in meiner medialen Welt keineswegs Datengießkanne.
Es gibt lokale Tools, auch "altmodische" Devices, die sich mit niemanden verwolken.
Mit deren Hilfe wird auf manch Eiweißfestplatte Raum für wichtigere Dinge geschaffen.

Ein freier Mensch in einem freien Land:
Wer sein Hirn mittels Weglassen jedweder Kalender, Einkaufszettel und Notizbücher trainieren will, dem ist das unbenommen.
Das Sujet wäre mir nicht packend genug.
Erinnerungswertes außerhalb des eigenen Gedankenkosmos niederzulegen, fanden bereits Höhlenmenschen praktisch und malten sich Hinweise auf die Wände.

Worauf ich hinaus will:
Es bleibt immer ein Frage der Handhabung von Werkzeugen.
Selbst mit 'ner eingefrorenen Lammkeule könnte getötet werden. (So gelesen bei R. Dahl)
Wer ist schuld?
Das Lamm?
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten