Enden die ü50-Maßnahmen wirklich zum Jahresende?

JulieOcean

Priv. Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
12 Dezember 2012
Beiträge
962
Bewertungen
427
Soviel ich weiß sollen die ü50-Maßnahmen, also die Zwangsbetreuung für über 50jährige, an meinem Wohnort (und bundesweit?) zum 31.12.2015 auslaufen.

Jetzt habe ich wen zum JC begleitet und dort hieß es, das laufe zwar aus, sei aber trotzdem noch nicht zuende, weil irgendwelche Gelder angeblich auch im kommenden Jahr noch aufgebraucht würden. Näheres wollte/konnte uns das SB allerdings nicht berichten.

Was meint ihr? Ist mit dem Stichtag 31.12.15 wirklich Schluss mit sämtlichen ü50 Maßnahmen oder ist zu befürchten, dass es noch eine Zeit weitergeht?
 
E

ExitUser

Gast
Wo wurde denn das vermeldet, daß Ü50 sowas nicht mehr mitmachen müssen?
 

Texter50

Super-Moderation
Mitglied seit
1 März 2012
Beiträge
7.398
Bewertungen
7.570
Soviel ich weiß sollen die ü50-Maßnahmen, also die Zwangsbetreuung für über 50jährige, an meinem Wohnort (und bundesweit?) zum 31.12.2015 auslaufen.
Offiziell definitiv: Ja. :biggrin:
Die brauchen einen Teil der Belegschaft für ein neues, noch bescheideneres Programm.
Neue Gelder gibbet vom ESF wohl auch nicht mehr.

Jetzt habe ich wen zum JC begleitet und dort hieß es, das laufe zwar aus, sei aber trotzdem noch nicht zuende, weil irgendwelche Gelder angeblich auch im kommenden Jahr noch aufgebraucht würden. Näheres wollte/konnte uns das SB allerdings nicht berichten.
Soweit ich informiert bin, wollen viele JC versuchen, das Programm intern weiter zu führen, nur eben mit weniger Geld.

Was meint ihr? Ist mit dem Stichtag 31.12.15 wirklich Schluss mit sämtlichen ü50 Maßnahmen oder ist zu befürchten, dass es noch eine Zeit weitergeht?
Ich gehe davon aus, dass dieses Programm klangheimlich in zahlreichen JC weiter geführt wird - eben nicht mehr offiziell.
Das dürfte sich auf externe Maßnahmen auswirken, für die dann die Gelder fehlen werden.

Und: hoffen wir, dass sie im nächsten Jahr mit zahlreichen Neubürgern ausreichend beschäftigt sind... :icon_mrgreen:

Nachschlach aussem Dokument im Link Seite 3:

Für das Bundesprogramm „Beschäftigungspakte für Ältere in den Regionen Perspektive 50plus“ wurden 261,3 Mio. Euro an Ausgabemitteln bereitgestellt.
Das Programm endet am 31.12.2015.
Für die Umsetzung der weiteren Bundesprogramme „ESF - Bundesprogramm für arbeitsmarktferne Lanzeitarbeitslose“ und „Soziale Teilhabe am Arbeitsmarkt“ hat das BMAS für das laufende Haushaltsjahr 105 Mio. EUR bzw. 75 Mio. EUR vorgesehen. Eine Mittelzuteilung ist allerdings noch nicht erfolgt.

https://www.arbeitsagentur.de/web/wcm/idc/groups/public/documents/webdatei/mdaw/mjy3/~edisp/l6019022dstbai749579.pdf?_ba.sid=L6019022DSTBAI749582
 

JulieOcean

Priv. Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
12 Dezember 2012
Beiträge
962
Bewertungen
427
Wo wurde denn das vermeldet, daß Ü50 sowas nicht mehr mitmachen müssen?
Das hab ich unter anderem hier im Forum gelesen, hab grade danach gesucht, aber ich finde es nicht mehr.
Auch das schon vor längerer Zeit mal am Runden Tisch meines Wohnortes bekannt gegeben.
 

JulieOcean

Priv. Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
12 Dezember 2012
Beiträge
962
Bewertungen
427
Ich gehe davon aus, dass dieses Programm klangheimlich in zahlreichen JC weiter geführt wird - eben nicht mehr offiziell.
Das dürfte sich auf externe Maßnahmen auswirken, für die dann die Gelder fehlen werden.
Also ziehen wir uns lieber weiterhin warm an. :frown:
Noch bin ich zwar u50, aber dauert nicht mehr lange bis ich ü50 bin.

Sollte es den JC an Maßnahmengeldern fehlen, dann ist das wohl zumindest ein kleiner Schritt nach vorn.
 
Oben Unten