Ende der Krankengeldzahlung und Arbeitslosengeld

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

bosko

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
9 Februar 2009
Beiträge
25
Bewertungen
0
Hallo,

ich bin 59 und Anfang April endet (nach 78 Wochen) mein Krankengeldanspruch. Ich werde auch noch länger krank sein, allerdings möchte ich nicht frühverrentet werden.
Welche Möglichkeiten habe ich um Arbeitslosengeld zu beziehen (ist ca. 1300 Euro höher als eine etwaige, volle Erwerbsminderungsrente?

Vielen Dank für die Antworten!
 
E

ExitUser

Gast
Hallo und herzlich willkommen bosko,

Arbeitslosengeld I wird in der Regel nur dann bezahlt, wenn Du für die Bundesagentur für Arbeit vermittelbar bist, also nicht krank geschrieben bist.

Dabei werden Deine gesundheitlichen Einschränkungen bei der Vermittlung berücksichtigt.
 

bosko

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
9 Februar 2009
Beiträge
25
Bewertungen
0
Hallo und herzlich willkommen bosko,

Arbeitslosengeld I wird in der Regel nur dann bezahlt, wenn Du für die Bundesagentur für Arbeit vermittelbar bist, also nicht krank geschrieben bist.

Dabei werden Deine gesundheitlichen Einschränkungen bei der Vermittlung berücksichtigt.
Zunächst Danke für die Antwort!
Mein Ziel ist ja wieder arbeitsfähig zu werden, die behandelnden Ärzte schließen das nicht aus. Nur wer zahlt in der Zeit bis zu meiner Gesundschreibung?
 
E

ExitUser

Gast
Wenn Dir das ALG I wegen Krankheit abgelehnt wird, dann erhältst Du unter Umständen ALG II. Kommt immer darauf an, ob Vermögen da ist. Einkommensverhältnisse z.B. der Ehefrau usw.

Musst Du aber jeweils separat beantragen. Würde Dir sowieso empfehlen den Antrag auf ALG I so schnell wie möglich zu stellen. Wenn Du abgelehnt wirst, dann gleich zur ARGE und Antrag für ALG II holen, ausfüllen und Termin zwecks Abgabe ausmachen.

Vielleicht macht es ja doch Sinn evtl. Erwerbsminderungsrente zu beantragen.
Lass Dich doch bitte beraten. Am besten bei einem Sozialverband (z.B. VDK) oder bei der Caritas. :icon_smile: Es kann ja durchaus sein, daß Du z.B. "nur" 3 bis 6 Std. arbeiten kannst. Dann würdest Du eine Teilerwerbsminderungsrente erhalten.

LG und alles Gute Dir!
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten