Ende der Fahnenstange

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Libra

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
10 Dezember 2008
Beiträge
1
Bewertungen
0
Hi @all,

nun sind wir also am Ende der Fahnenstange angelangt. Die letzte Möglichkeit für meinen Lebensgefährten wird sein, daß er in die Privat-Inso geht und HartzIV beantragt. Nachdem ich von der ganzen Materie null Ahnung habe, hoffe ich hier auf einige Tipps und Hinweise. Aber der Reihe nach:

Ich bin geschieden, habe zwei Kinder, bekomme KU, Kindergeld und habe Mieteinnahmen. Soweit, so gut. Mein Lebensgefährte - wir wohnen seit September zusammen - ist selbständig, hat jetzt einen Pfändungsbescheid des Finanzamtes bekommen (obwohl die uns immer wieder versichert haben, daß er die Steuerschulden abtragen kann und die auch wissen, daß er keinerlei Vermögen hat) und hat jetzt natürlich die Nase gestrichen voll. So wie es aussieht, ist es einfacher (sorry, klingt jetzt blöd), Insolvenz anzumelden und ALGII zu beantragen.

Und nun zu den Fragen:

Wie läuft das mit der Bedarfsgemeinschaft? Werde ich mit meinem (bescheidenen Einkommen) mit angerechnet? Haben die Kinder etwas damit zu tun, daß sich sein Anspruch vermehrt oder vermindert? Im Moment fährt er saisonbedingt tageweise Taxi - wieviel darf er dazu verdienen? Da er selbständig ist, hängt die PKV natürlich auch noch mit drin. Der Rückstand dort beträgt auch was um die 1300 Euro, weil wir ebenfalls auf das Bezahlen "unserer" Rechnungen gewartet haben bzw. noch immer warten. Muß ich, wenn er ALGII beantragt, das ebenfalls tun?

Sorry, alles etwas verworren. Bitte fragen, wenn etwas unklar ist. Irgendwie bin ich im Moment ziemlich durch den Wind... :frown:

Lg, Libra
 

DirkH

Elo-User*in
Mitglied seit
9 Dezember 2008
Beiträge
114
Bewertungen
14
Wie läuft das mit der Bedarfsgemeinschaft? Werde ich mit meinem (bescheidenen Einkommen) mit angerechnet? Haben die Kinder etwas damit zu tun, daß sich sein Anspruch vermehrt oder vermindert? Im Moment fährt er saisonbedingt tageweise Taxi - wieviel darf er dazu verdienen? Da er selbständig ist, hängt die PKV natürlich auch noch mit drin. Der Rückstand dort beträgt auch was um die 1300 Euro, weil wir ebenfalls auf das Bezahlen "unserer" Rechnungen gewartet haben bzw. noch immer warten. Muß ich, wenn er ALGII beantragt, das ebenfalls tun?

Ich bin zwar kein Experte, aber folgendes kann ich dir sagen:

Da du ja sagst ihr seid Lebensgefährten und wohnt zusammen, daher werden Verdienste von dir und das Kindergeld mit angerechnet.
Hinzuverdienen darf dein Freund im normalfall so viel er will - es wird ihm dann nur wieder abgezogen.

Zum Thema PKV solltest du diesen Thread lesen:
https://www.elo-forum.org/alg-ii/31...-selbst%E4ndige-termin-31-12-08-beachten.html

Du selbst musst keinen Antrag auf ALGII stellen wenn du keine Hilfe benötigst. Ich rate dir sogar davon ab wenn du genug verdienst um dich und deine Kinder zu versorgen, denn auch wenn du arbeitest bist du danach im Sklavensystem der ARGE und musst dich Schikanieren lassen (bei meiner Frau das selbe weil wir zusammen berechnet werden aus der Zeit als wir beide Arbeitslos waren)

Hier könnt ihr auch mal Ausrechnen lassen wie hoch sein/euer ALGII vorraussichtlich sein wird:
Arbeitslosengeld-II-Rechner - Soziales - Biallo.de


All diese Angaben sind ohne Gewähr und stellen keine Rechtsberatung dar!
Dies sind nur persönliche Erfahrungen und wissen hier aus dem Forum
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten