Empörend: Junger CDU-Schnösel will doppeltes Wahlrecht für Arbeitende

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
E

ExitUser

Gast
Den Typ und dann noch inner Bild, nehm ich jetzt mal nicht so enst, da möchte sich mal wieder jemand wichtig machen............:icon_laber:

Aber trotzdem, wie passt das zu seinen Prinzipien....?????

Unsere Prinzipien

Die Basis unserer Arbeit im RCDS bildet unser Bekenntnis zur freiheitlich-demokratischen Grundordnung. Wir glauben an die Freiheit des Einzelnen in einer offenen und solidarischen Gesellschaft. Unsere politische Grundüberzeugung wird geleitet von christdemokratischen, konservativen und liberalen Werten. Dabei sind wir selbständig und unabhängig, stehen aber den Organisationen nahe, die ähnliche Zielsetzungen verfolgen.

Quelle: RCDS - ProjektZukunft.
...oder habe ich da was falsch verstanden.......:wink:
 

Volker

Elo-User*in - temp. eingeschränkt
Mitglied seit
4 Juni 2006
Beiträge
1.673
Bewertungen
40
Den Typ und dann noch inner Bild, nehm ich jetzt mal nicht so enst, da möchte sich mal wieder jemand wichtig machen............:icon_laber:

Aber trotzdem, wie passt das zu seinen Prinzipien....?????


...oder habe ich da was falsch verstanden.......:wink:

Diese orgasnisation hat eher wenig Probleme ganz rechts zu stehen,
teilweise gibt es Kontakte zu Nazis. Da sollte doch auch klar werden,
wie schlecht eientlich die C-Partein von noch weiter rechts abgeschirmt sind.

Siehe wikipeadia.

Volker
 
E

ExitUser

Gast
Empörend: Junger CDU-Schnösel will doppeltes Wahlrecht für Arbeitende
Empörend: Junger Säugling eines CDU Mitgiledes hat neben die Windel geschissen
Empörend: In China ist ein Sack Reis umgefallen


Was ist das eigentlich hier?
Sowas wie geistige-Selbstschuss-Anlagen?

Serenity
 
E

ExitUser

Gast
Auch das hat sich dieser Staat mit seiner schwachsinnigen Gesellschaftspolitik und der Untertstützung seitens mediengelenkter Mitglieder derselben selbst eingehandelt: Grössenwahn boomt, diejenigen welche halbwegs "sichere" Posititionen haben werden jetzt erst recht frech ohne jegliche Umsicht.
Ludewig schrieb in einer E-Mail an alle CDU-Vereinigungen: „Diejenigen, die den deutschen Wohlfahrtsstaat finanzieren und stützen, müssen in diesem Land wieder mehr Einfluss bekommen. Die Lösung könnte ein doppeltes Wahl- und Stimmrecht sein.“
Hallo erstmal: Welcher Wohlfahrtsstaat? Ich wette, dass aber unzählige Mittelstands- und Oberschichts-Spacken diesen Begriff frei und locker aufgreifen werden, ob je hinterfragt oder nicht. Damit hat der Typ dann nämlich aus seiner Sicht erreicht, was zu erreichen war: Volksverhetzung aber heisst das anders betrachtet.


Allein mit „Hartz-IV-Beziehern und Rentnern“ könne der soziale Ausgleich in Deutschland nicht funktionieren, schreibt Ludewig.
Begründung: Derzeit orientierten sich die Parteien „mehr an den Empfängern staatlicher Leistungen“.
Hier gibt es auch nicht "allein Hartz-IV-Bezieher und Rentner", schon gar nicht welche an denen sich die Parteien orientieren würde.

Den Typ und dann noch inner Bild, nehm ich jetzt mal nicht so enst, da möchte sich mal wieder jemand wichtig machen............:icon_laber:
Gleis23, schön wäre es, könnte mensch dieses einfach so ignorieren oder nicht ernst nehmen. Leider hat das B-Blatt auch eine exakt solche intellektuell geformte Leserschaft - in ungefär gleicher Verteilung in der Bevölkerung.

Grössenwahn in Einheit mit Blindsicht aber boomt: Gestern früh (beim TV eingeschlafen) durfte ich mich tierisch über das Frühstücksfernsehen einer öffentlichen Fernsehanstalt (war´s das, bei dem man einäugig angeblich besser sieht? weiss nicht mehr) aufregen, in dem eine Kinderpsychologe zu Wort kam: Die Kinder würden nicht mehr aufspringen und ihn artig begrüssen, vor 25 Jahren wäe das noch anders gewesen, und das müsse man schnellstmöglich umkehren. Jetzt spielten die Kinder auch bei seinem Erscheinen einfach weiter - er beschwerte sich dabei auch darüber dass 10- und 12-jährige mit Kleinkinderspielsachen spielten, na, vielleicht hat er ja nichts anderes Interessantes in seinem Warteraum? - und würden ihn nicht beachten. Wie schlimm! Die Möchtegern-Autoritäten möchten wieder die Zeit zurückdrehen, an den Kindern soll wieder massiv Einfluss genommen werden, damit sie so schön autoritätshörig werden wir dazumal. Tendenzen solcher Art sind ja an vielen Stellen sichtbar, und Schreie nach "alten Werten" werden auch immer öffentlicher geäußert, selbst ohne sich dafür zu schämen dass die Zeiten, in denen die Normen gelebt wurden nach denen geschrien wird, alles andere als gesellschaftlich entwickelt waren.

Da wollen immer Manche, die meinen sie hätten Oberwasser, eine gehörige Portion Extra-Rechte, ohne zu betrachten dass sie selbst ein TEIL eines auf Gleichwertigkeit basierenden Gesellschaftssystems sind. Im Gegenteil, Rechte vieler Gruppierungen und Schichten sind noch nicht einmal im Ansatz etabliert - ganz gegen die Menschenrechtsdefinitionen.

Soziopathen nennt man solche wohl neudeutsch.

Nur gehören solche bestraft, da sie zu Einsicht sowieso nicht fähig sind, und schon gar nicht in öffentliche Ämter oder andere Positionen, an denen sie Dünnschiß verkaufen können.

Emily
 

Hexe45

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
26 November 2006
Beiträge
1.778
Bewertungen
535
Der Typ ist doch keiner Diskussion wert.

Wer mag soll ihn anzeigen und gut ist.
Das Wahlrecht was sich dieser Typ vorstellen hatten wir schon mal, nur heiß es damals Dreiklassenwahlrecht.
Und damit hatte das Grundgesetz aufgeräumt,so was wäre nicht durchsetzbar.

Aber es ist auch nicht hilfreich Links von solchen Typen hier reinzustellen.

Ok ist ein Indiz dafür von welcher Qualität die Nachwuchspolitiker der CDU sind.

Aber das ist Angelas Prob und nicht unser.
Und wir haben hier wichtigeres zu tun als über solche Schwachmaten zu diskutieren.
LG
Hexe
 
E

ExitUser

Gast

Solche "Nachrichten" entgehen mir - ich lese das Käseblatt weder Online, noch im Printformat.

Ich sag's ja immer wieder, die CDU gehört vom Verfassungsschutz beobachtet.
Oooops, ich hab ganz vergessen, der Partei "gehört" ja der Verfassungsschutz. :icon_kinn: Gerade bei der CDU scheint Volksverhetzung in allen Facetten gerade wieder Mode zu sein. Wollten die nicht auch schon alte Menschen zum wirtschaftlichen Totalschaden erklären und "aufwändige" Behandlungen verweigern?

edit:

Was will man von so einem Halbgaren Neolib schon erwarten.

Gottfried Ludewig, Vorsitzender des AStA TU und Mitglied des RCDS, will demnach unter anderem die Studienbeiträge kürzen (angestrebt war eine Halbierung von 7,10 Euro auf 3,96 Euro, was nur am Präsidium scheiterte, das festlegte, dass der Satz bei mindestens 5,81 Euro pro Studierendem liegen müsse, damit der AStA überhaupt funktionsfähig sei).
Wir müssen uns auf die Kernaufgaben konzentrieren und keine ideologische Klientelpolitik machen” wird Ludewig von der taz zitiert. Dies versucht man durch massive Kürzungen etwa bei “Stipendien, Ausbildungs- und Erziehungshilfen” und “Zuschüssen für Jugend und Studentenprojekte” durchzusetzen, diese Punkte entfallen alle im neuen Haushaltsplan des AStA TU.
Zeitgleich hat ein Rechsstreit den Ludewig gegen studentische MitarbeiterInnnen der Druckerei führt schon 20.000 Euro verschlungen. Ludewig vertritt die Position, dass eine “AStA-Druckerei nicht dazu da ist, Pamphlete zu drucken” (zitiert nach taz). Gemeint sind damit aber wohl kaum die eigenen Rundschreiben, die der AStA nun auswärts drucken lässt

JU LANDESVERBAND BERLIN

Gruß, Anselm
 
E

ExitUser

Gast
Der Typ ist doch keiner Diskussion wert.

Wer mag soll ihn anzeigen und gut ist.
Das Wahlrecht was sich dieser Typ vorstellen hatten wir schon mal, nur heiß es damals Dreiklassenwahlrecht.
Und damit hatte das Grundgesetz aufgeräumt,so was wäre nicht durchsetzbar.

Aber es ist auch nicht hilfreich Links von solchen Typen hier reinzustellen.

Ok ist ein Indiz dafür von welcher Qualität die Nachwuchspolitiker der CDU sind.

Aber das ist Angelas Prob und nicht unser.
Und wir haben hier wichtigeres zu tun als über solche Schwachmaten zu diskutieren.
LG
Hexe

Vielleicht nicht lang und breit zu diskutieren - aber dennoch zu Kenntnis nehmen, welche Entwicklungen sich Bahn brechen. Und es ist nicht "Angelas Prob" - es ist unser aller. Denn uns begegnen die B-Leser, die solche Meinungen übernehmen, und wir sind die welche solche Meinungen ausbaden "dürfen". Insofern ist es absolut "unser prob". Augen zumachen oder wegschalten hilft da leider nicht.

LG
Emily
 

hellucifer

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
24 Dezember 2005
Beiträge
1.757
Bewertungen
456
Es ist Wahlkampf!

Und deshalb wundern solchen Forderungen nicht. Stimmungsmache gegen Erwerbslose mag von der Bevölkerung noch mehrheitlich geschluckt oder geduldet werden, interessiert die meisten aber nicht, weil sie nicht betroffen sind. Nett von dem Menschen, dass er auch Rentner zu Halbmenschen degradieren will, das ist ein volles Eigentor!

Und dabei versucht die Große Koalition doch gerade, sich mit einer Rentenerhöhung die Wählerstimmen der Rentner zu erkaufen. So schießt man sich selbst ins Knie!
 

Bruno1st

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
21 Dezember 2005
Beiträge
3.722
Bewertungen
2
Es ist Wahlkampf!

Und deshalb wundern solchen Forderungen nicht. Stimmungsmache gegen Erwerbslose mag von der Bevölkerung noch mehrheitlich geschluckt oder geduldet werden, interessiert die meisten aber nicht, weil sie nicht betroffen sind. Nett von dem Menschen, dass er auch Rentner zu Halbmenschen degradieren will, das ist ein volles Eigentor!

Und dabei versucht die Große Koalition doch gerade, sich mit einer Rentenerhöhung die Wählerstimmen der Rentner zu erkaufen. So schießt man sich selbst ins Knie!

eher WahlkRampf - aber jetzt darf sich dieser Typ damit schmücken in der xxxx genannt worden zu sein.

Wieso macht er es nicht einfacher ? KEIN Wahlrecht für alle die von Steuerleistungen abhängig sind ?

Dazu gehören natürlich auch alle Beamte, Angestellte im öffentl. Dienst, usw. und natürlich auch Abgeordnete selbst.
 
E

ExitUser

Gast
Sicherlich ist es diese Pappnase nicht wert über ihn zu diskutieren, die Folgen wären, reine Energieverschwendung und aufkommende :icon_kotz:.....

...und auf der anderen Seite muss man leider aber auch wieder so ein Ekelpaket ernstnehmen, wenn er geistigen Abfall loslässt, weil es zuviele Aufziehpuppen ohne eigenen Verstand gibt und sofort, Jawoll!!! schreien und automatisch wie Roboter mit dem Kopf nicken....

...vor kurzen hatte ich erst ein Gespräch beim Arzt mit der Arztelferin und haben kurz über meine Situation gesprochen, die erste Frage die kam war, finden sie denn keine Arbeit? Haben sie den keinen Beruf erlernt? Es wird doch gerade soviel gesucht! Und das oder so ähnlich höre ich ständig....., die vorgefassten Meinungen und Klischees Erwerbslosen gegenüber scheinen wie in deren Hirne eingebrannt zu sein........:icon_neutral:

Solangsam habe ich das Gefühl zum reinen Zyniker zu werden...:icon_rolleyes:
(Ein Zyniker ist jemand, der Ideale hat, aber ganz genau weiß, dass sie nicht realisierbar sind.) :icon_party:
 

Woodruff

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
25 Juni 2006
Beiträge
3.098
Bewertungen
2.135
Diese orgasnisation hat eher wenig Probleme ganz rechts zu stehen,
teilweise gibt es Kontakte zu Nazis. Da sollte doch auch klar werden,
wie schlecht eientlich die C-Partein von noch weiter rechts abgeschirmt sind.

Siehe wikipeadia.

Volker


Ich zitiere mal Ring Christlich-Demokratischer Studenten – Wikipedia, damit dies noch deutlicher wird:

In den letzten Jahren geriet der RCDS mehrfach in die Kritik, weil einzelne, auf Lokalebene agiernde Mitglieder zugleich in rechtsextremen Organisationen aktiv waren oder gewesen sind. So wurde 2005 ein CDU-Jungfunktionär mit Neonazi-Vergangenheit für den RCDS in das Kölner Studierendenparlament gewählt und arbeitete im Kölner Allgemeinen Studierendenausschuss (AStA) als Referent. Im November 2006 wurde bekannt, dass der Vizevorsitzende des RCDS in Gießen zugleich als Sprecher der als rechtsextrem bezeichneten Burschenschaft Dresdensia-Rugia zu Gießen, Vorsitzender einer Regionalgruppe der Jungen Landsmannschaft Ostpreußen und Autor in der Jungen Freiheit aktiv war und an Demonstrationen der NPD und Freien Kameradschaften teilnahm Der Gießener RCDS-Vorstand trat als Konsequenz geschlossen zurück. Der Betroffene selbst ist 2006 auf Wunsch des RCDS ausgetreten.

Eigentlich ein Fall für den Verfassungsschutz...
 
E

ExitUser

Gast
Ich fordere ein viertel Stimmrecht für diese Studenten, das sollte dann auch gekoppelt sein an der Ahnung und der Realitätsnähe ihrer Aussagen.

Auch Rentner und Elos zahlen Steuern und dabei finanzieren die auch solche Möchtegernpolitiker wie diesen Spund.
 

Martin Behrsing

Redaktion
Mitglied seit
16 Juni 2005
Beiträge
21.608
Bewertungen
4.274
.
Senioren-Union: RCDS-These ist "Albernheit"

Berlin (ots) - Zu der veröffentlichten These des Bundesvorsitzenden des Rings Christlich-Demokratischer Studenten (RCDS), Gottfried Ludewig, "Hartz IV-Beziehern und Rentnern" künftig nur noch ein eingeschränktes Stimmrecht einzuräumen, erklärte der Bundesvorsitzende der Senioren-Union der CDU Deutschlands, Prof. Dr. Otto Wulff, heute über die Internetseite Senioren Union der CDU Deutschlands :
"Solche Albernheiten gehören nicht in die Politik!"
 

athene

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
25 Dezember 2005
Beiträge
647
Bewertungen
0
Chef des CDU-nahen Studentenverbandes RCDS löst mit seinem Vorschlag Sturm der Entrüstung aus. .....
Der Chef der "Youngsters" (die jungen SPD-Abgeordneten im Bundestag), Peter Friedrich, sagte der WAZ: "So einen Blödsinn habe ich selten gehört, nach den Hüftgelenken jetzt das Wahlrecht." Damit spielt er auf Junge-Union-Chef Philipp Missfelder an, der 2003 gefragt hatte, ob Krankenkassen 85-Jährigen noch künstliche Hüftgelenke erstatten sollten.


"Wahlrecht für Alte kappen" - Politik - DerWesten
 

HartzDieter

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
10 August 2005
Beiträge
917
Bewertungen
19
Wie wäre es mit einem millionenfachen Wahlrecht für Politiker? :biggrin:
 
E

ExitUser

Gast
Ich fordere für jeden Kinderfreibetrag eine extra Stimme,damit die Regierung Familienfreundlicher wird!:icon_hihi:


...obwohl der Gedanke wäre gar nicht so verkehrt,oder?:icon_kinn:
Seit unerdenklichen Zeiten wird dies immer wieder mal gefordert. Suche "Kinderwahlrecht " / "Familienwahlrecht".

LG
Emily
 

athene

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
25 Dezember 2005
Beiträge
647
Bewertungen
0
Praktika unter anderem bei: Roland Berger Strategy Consultants......

JU LANDESVERBAND BERLIN

warum fällt mir dazu: Herzog -"Konvent für Deutschland", Miegel -"Institut für Wirtschaft und Gesellschaft" (IWG), der BürgerKonvent, die INSM, der Frankfurter ZukunftsRat, all diese "netten" Propaganda- und Lobbyistenvereine ein ....ist Gottfried Ludewig auch für einen dieser Vereine tätig?:icon_kinn:
 

Tarps

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
26 April 2008
Beiträge
725
Bewertungen
34
Praktika unter anderem bei: Roland Berger Strategy Consultants......

JU LANDESVERBAND BERLIN

warum fällt mir dazu: Herzog -"Konvent für Deutschland", Miegel -"Institut für Wirtschaft und Gesellschaft" (IWG), der BürgerKonvent, die INSM, der Frankfurter ZukunftsRat, all diese "netten" Propaganda- und Lobbyistenvereine ein ....ist Gottfried Ludewig auch für einen dieser Vereine tätig?:icon_kinn:

Diese kleine, vorlaute CDU-Rotznase spricht nur das laut aus, was im Grunde die meisten in der CDU denken.
 
D

darkcloud

Gast
Ohh die ersten Töne mit Geschwafel von Menschenleben welches weniger wert ist als das anderer. Ich bin überrascht, nein echt wirklich jetzt. Ich wollt ja nicht hören als man mir sagte das wir dabei sind wieder einen faschistischen Staat aufzubauen. Ich wollte es nicht glauben als man mir sagte bei der CDU gibt es Faschisten, war irgendwie blauäugig und blond von mir. Entschuldigung, wird nicht wieder vorkommen. Ab heut macht Arbeit frei und da ich mich ja zur Zeit zur finanzielle Elite zählen darf betrifft es mich ja nicht. Als sie meinen Nachbarn der Hartz4 bezog abholten dachte ich mir es wird schon nix schlimmes passieren. Als sie dann den Rentner nebenan holten dachte ich mir, das betrifft mich ja nicht. Komisch der behinderte junge Mann von gegenüber ist auch verschwunden, naja der ist bestimmt umgezogen und glücklich in seinem neuen Heim. Tja und auf einmal war ich selber Rentner und merkte "Boah Scheiße nun betrifft es mich auch" Aber jetzt war es zu spät dagegen vorzugehen...

Disclaimer: Dieser Beitrag könnte Stilmittel wie Sarkasmus und Zynismus enthalten. Diese sind von der mitlesenden Verfolgungsbehören bitte zu erkennen und als solche zu betrachten.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten