Empfehlung verschiedene Stromanbieter und Stromversorger vergleichen

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
E

ExitUser

Gast
Achtung! Bei Flexistrom zahlt man im vorraus für das ganze Jahr, bzw, Vierteljährlich einen Festbetrag, der auch anfällt, wenn man das Volumen Strom nicht verbraucht hat. Hat man jedoch mehr verbraucht, zahlt man trotzdem drauf. Ich wäre mit soetwas sehr vorrsichtig und es ist nur empfehlenswert bei Leuten, die ihren Verbrauch, der auch noch ziemlich konstsnt sein sollte, - gut kennen.
Die sog. Bestpreisgarantie kann man auch in die :tonne: treten, da nicht zu erwarten ist, dass es Preissenkungen gibt derzeit.
Ausserdem kann man nicht gleich wieder kündigen, was man vielleicht tun möchte, wenn demnächst doch mal ein anderer Anbieter günstiger ist.
 
E

ExitUser

Gast
AW: Stromanbieter und Stromversorger

Hallo Liku, lass doch diesen Thread in Frieden ruhen, er ist seit Oktober 2005 zur Ruhe gebettet worden.:icon_smile:
 

Julius Albert

Neu hier...
Mitglied seit
28 Dezember 2009
Beiträge
11
Bewertungen
0
AW: Stromanbieter und Stromversorger

Hallo,
ich war mal bei Flexstom und kann Euch nur davon abraten.

Völlig unseriöser Laden, Kündigungen per fax betimmt 50 x versucht, fax geht nicht durch, per email keine Antwort, per Einschreiben konnte nicht zugestellt werden.

Wenn jemand Fexstrom unbedingt nimmt, dann empfehle ich auf jeden Fall nur mit 1 Jahr Preisgarantie, bei Felxstrom werden komischerweise immer so Aktionen gemacht und einen Monat später steigt der kw/h Preis gleich um mehere Cent.



LG
 

DerDemokrator

Elo-User*in
Mitglied seit
20 August 2010
Beiträge
95
Bewertungen
7
Innoflex wie AWD oder OVB (Das Thema passt hier!)

Hallo,
ich war mal bei Flexstom und kann Euch nur davon abraten.

Völlig unseriöser Laden, Kündigungen per fax betimmt 50 x versucht, fax geht nicht durch, per email keine Antwort, per Einschreiben konnte nicht zugestellt werden.

Wenn jemand Fexstrom unbedingt nimmt, dann empfehle ich auf jeden Fall nur mit 1 Jahr Preisgarantie, bei Felxstrom werden komischerweise immer so Aktionen gemacht und einen Monat später steigt der kw/h Preis gleich um mehere Cent.

LG

Das hat folgenden Hintergrund:

ÖKO-TEST Online-Forum - Innoflex/flexstrom

Network Marketing | aus Forum Job & Karriere | wer-weiss-was

MLM: Infosammlung Innoflex

Es handelte sich bei Innoflex (jetzt Flex-strom) wie AWD oder OVB um sogenannte "Strukturvertriebe":

Netzwerk-Marketing

Das meiste innerhalb solcher Strukturen ist unseriös, da die Hauptgefahr ist, das deren Mitarbeiter (untere Level) meist unter akuter Geldnot leiden und deshalb zum "drücken" neigen. So werden pot. Kunden Leistungen oder Produkte aufgeschwatzt die oft überteuert und selten 1Wahl sind. Flexstrom aber auch der AWD zeigen wohin sich sowas entwickeln kann, wenn genügend Energie dahinter steckt-meines Wissens nach gibt es Querverbindungen zu C.Maschmeyer und Gebrüdern Mundt.

Ciao
DerDemokrator
 

wolliohne

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
19 August 2005
Beiträge
14.320
Bewertungen
831

lightsaw86

Neu hier...
Mitglied seit
26 Januar 2013
Beiträge
1
Bewertungen
0
Also den Stromanbieter sollte man unbedingt jedes Jahr wechseln. Also darauf achten, das man rechtzeitig kündigt. Aber nicht zu früh kündigen, denn sonst bekommt man den Bonus nicht, den man bekommt wenn man mindestens 12 Monate bei dem Anbieter ist. Hier kann man einen Preisvergleich durchführen...
 

Antonia2011

Neu hier...
Mitglied seit
19 Februar 2013
Beiträge
7
Bewertungen
0
Ich habe den SWR Anbieter und zahle pauschal 30 Euro im Monat. Ich denke, das ist der klassiche und normale Betrag, oder? Muss noch für 2012 die Übersicht des Stromverbrauchs verlangen... Da ich viel arbeite und nicht so oft zu Hause bin, kann sein, dass ich einiges zurückbekommen kann ) Und welchen Stromanbieter habt ihr?
 

KarlApitalismus

Elo-User*in
Mitglied seit
4 Januar 2013
Beiträge
404
Bewertungen
152
Beachten sollte man auch noch, das es echte Ökostromanbieter gibt.
Die sind teilweise sogar günstiger asl der örtliche/regionale Grundversorger:
ATOMAUSSTIEG SELBER MACHEN |*Echter Ökostrom von unabhängigen Stromanbietern, die Umweltverbände empfehlen
"Atomausstieg selber machen" ist ein Bündnis von Umweltverbänden, Verbraucherschutz-Organisationen und Anti-Atom-Initiativen. Wir rufen alle Menschen und Unternehmen in Deutschland dazu auf, kein Geld mehr an die Atomkonzerne und ihre Tochter- unternehmen zu zahlen.

Angeregt von "Atomausstieg selber machen" sind seit Oktober 2006 hunderttausende Stromkundinnen und -kunden zu einem unabhängigen, reinen Ökostromanbieter gewechselt, von dem kein Geld zu den Atomkonzernen gelangt (Informationen zum Stromwechsel).
 

saurbier

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
7 März 2013
Beiträge
5.479
Bewertungen
9.020
Ach Leute, der Unsinn mit den Stromanbietern.

Ich hab vor einigen Jahren auch das Spiel mitgemacht und bin zu Stromio gewechselt.

Tolles Angebot, auf dem Papier.

Noch bevor ich den Vertrag hier in den Händen hatte, bekam ich bereits eine Mitteilung über eine Preiserhöhung wegen der EEG Umlage, trotz Preisbindung für 1 Jahr.

Hab denen dann nur das vereinbarte Geld überwiesen und bekam nach 4 Monaten promt die Kündigung.

Hab denen daraufhin unzählige Einschreiben mit entsprechender Stellungnahe geschickt, welche alle unbeantwortet blieben.

Es flatterten dann nur monatlich Mahnungen mit weiteren Kosten hier rein.

Eines Tages kam dann der Brief einer Inkoasso Firma. Denen hab ich auch unter Verweis auf meine unzähligen unbeantworteten Einschreiben mitgeteilt das die Forderung nicht anerkannt wird. 1 Jahr war Ruhe, plötzlich kam dann wieder eine Zahlungsaufforderung mit Gerichtsandrohung.

Auch der habe ich wiedersprochen und Ruhe war, bis heute.

In der Zwischenzeit bin ich wieder bei einem der Großen gelandet und dort gibt es auch keine Probleme. Binne drei tage kiegt hier die Abrechnung vor und zwar absolut korrekt.

Schaut nur was aus Flexstrom und deren Kunden geworden ist, oder Teldafax.

Bei diesen Stromvergleichen tummeln sich immer noch unzählige Abzocker mit dem Bonustricks, welche erst dann den Bonus berechnen, wenn man ein weiteres und dann teueres Jahr dort bleibt.

Im Kleingedruckten heißt es nicht umsonst, der Bonus wird nach Ablauf des ersten Vertragsjahres gezahlt. Das heißt man darf auch dann erst kündigen. Damit ist man aber bereits im zweiten Vertragsjahr angekommen.

Alles Bauernfängerei.

Bei den Vergleichen darf man nur nach Unternehmen schauen, die auch ohne Bonus und vor allem ohne Vorauszahlung günstig sind, dann bringt es was.

Flexstrom ist ja weg, jetzt sind da noch Stromio, Grünstrom etc. die nach wie vor auf Kundenfang gehen.

Also passt besonders auf und last euch auch von den Jobcentern nichts erzählen. Wenn die den billigsten wollen, dann sollen die euch diese Aufforderung schwarz auf weiß geben, denn dann können die den Mist an Mehrkosten auch bezahlen wenn es zu Problemen kommt.


Gruß saurbier
 

Laila737

Neu hier...
Mitglied seit
24 Oktober 2014
Beiträge
1
Bewertungen
0
Hallo,
Neckermann bietet gerade zum Prelaunch an, Stromfestpreis bis zum Jahr 2020 - 19,9 Cent Pro Kilowattstunde.(Brutto)
Momentan habe ich keinen günstigeren Anbieter gefunden.
Es ist reiner Öko-Strom.

n-family-and-friends.com

Wer sich jetzt angemeldet hat, nimmt dann ab Januar 2015 jeden Monat an der Auslosung teil, es wird jeden Monat ein Gewinner gezogen der dann ein Jahr lang seinen Strom nicht mehr bezahlen muss.
Code: 22273
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten