EM - Rentenantrag verschieben?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

PaulP

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
14 Januar 2013
Beiträge
13
Bewertungen
3
Hallo:

Ich wurde vom Arbeitsamt aufgefordert, einen Erwerbsminderungsrentenantrag zu stellen.

Den Termin für die Antragsstellung habe ich / musste ich 2 mal verschieben. Die Gründe habe ich dem Jobcenter mitgeteilt und auch dem Jobcenter mitgeteilt, dass ich mich um neuen Termin bemühe und den neuen Termin dann dem Jobcenter mitteile.

Nun bestehen diese Gründe für die Verschiebung weiterhin und ich musste den Termin wieder verschieben.

Da Dies die dritte Verschiebung sein wird, habe ich Angst und wollte hier im Forum fragen, was man meint, bekomme ich bei einer erneuten Verschiebung Probleme?
Wenn Ja, welche Art von Problemen?

Danke Schön
Paul
 

Trixi2011

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Februar 2011
Beiträge
1.174
Bewertungen
362
Für mich persönlich stellt sich die Frage: DARF MAN EINE PERSON ÜBERHAUPT AUFFORDERN RENTE ZU BEANTRAGEN? :icon_kinn:

@Paul P. Willst du die EM Rente selber oder ist das ausschließlich auf Drängen des Amtes, damit die dich loswerden?
 

PaulP

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
14 Januar 2013
Beiträge
13
Bewertungen
3
Für mich persönlich stellt sich die Frage: DARF MAN EINE PERSON ÜBERHAUPT AUFFORDERN RENTE ZU BEANTRAGEN? :icon_kinn:

@Paul P. Willst du die EM Rente selber oder ist das ausschließlich auf Drängen des Amtes, damit die dich loswerden?

Es ist so, dass ich seit langer krank geschrieben bin. Im April wurde ich durch den med. Dienst für mehr als 6 Monte aus dem Arbeitsmarkt herausgenommen.
Ich will es schon, aber der Zeitpunkt ist nicht gut. Und was ich nicht will, ist, wenn sie nach dem Antrag zu Reha zwingen würden, das werde ich nicht machen.

Ich habe schon einwenig mehr Zweifel wegen des Antrags. Das kann ich so sagen.

Was könnte man denn gegen den Zwang tun, wenn sie mich los werden wollen oder wollten?
Was kann man dagegen tun?
 

maday

Elo-User*in
Mitglied seit
22 Januar 2012
Beiträge
187
Bewertungen
70
Hallo Paul,

ich nehme an, dass du einen Termin bei einer Rentenberatungsstelle gemacht hast, wo du dann mit deren Hilfe den Rentenantrag stellen willst. Du mußt dem Arbeitsamt nachweisen, dass du EMR beantragt hast. Warum machst du dir es denn so schwer. Du schickst zunächst erst einmal einen Brief per Übergabeeinschreiben an die Rentenversicherung mit folgenden Inhalt: "Hiermit beantrage ich Erwerbsminderungsrente. Bitte senden Sie mir die erfoderlichen Unterlagen zu."

Darauf hin wird dir die RV den Eingang deines Rentenbegehrens bestätigen und dir die Unterlagen zu senden, die du dann ganz in Ruhe und ohne Termindruck mit der Rentenberatungsstelle oder auch allein ausfüllst. Der Posteingang deines Briefes bei der RV ist dann schon dein Antragsdatum für dein Rentenbegehren. Eine Kopie des Briefes und den Nachweis des Übergabeeinschreibens an die RV legst du dann dem Arbeitsamt vor und bist deiner Mitwirkungspflicht erst einmal nachgekommen.

Gruß maday
 

PaulP

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
14 Januar 2013
Beiträge
13
Bewertungen
3
Hallo Paul,

ich nehme an, dass du einen Termin bei einer Rentenberatungsstelle gemacht hast, wo du dann mit deren Hilfe den Rentenantrag stellen willst. Du mußt dem Arbeitsamt nachweisen, dass du EMR beantragt hast. Warum machst du dir es denn so schwer. Du schickst zunächst erst einmal einen Brief per Übergabeeinschreiben an die Rentenversicherung mit folgenden Inhalt: "Hiermit beantrage ich Erwerbsminderungsrente. Bitte senden Sie mir die erfoderlichen Unterlagen zu."

Darauf hin wird dir die RV den Eingang deines Rentenbegehrens bestätigen und dir die Unterlagen zu senden, die du dann ganz in Ruhe und ohne Termindruck mit der Rentenberatungsstelle oder auch allein ausfüllst. Der Posteingang deines Briefes bei der RV ist dann schon dein Antragsdatum für dein Rentenbegehren. Eine Kopie des Briefes und den Nachweis des Übergabeeinschreibens an die RV legst du dann dem Arbeitsamt vor und bist deiner Mitwirkungspflicht erst einmal nachgekommen.

Gruß maday

Hallo Maday:
Danke.
Ja, ich habe einen Termin gemacht, und das ist der Dritte.
Ich würde diesen Termin auch gern absagen, aber habe Angst, dass ich beim Jobcenter zum 3. Mal Probleme bekomme.
Oder?

Wenn ich den Termin auch absagen kann, dann würde ich so vorgehen, wie du es beschreibst.
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.663
Bewertungen
17.055
Hiermit beantrage ich Erwerbsminderungsrente. Bitte senden Sie mir die erfoderlichen Unterlagen zu."
Mit dem kurzen Text hast Du die Rente beantragt. Ich habe das sogar per Fax gemacht. Die Unterlagen hab ich dann zugeschickt bekommen.

Steht Dein Arzt denn hinter Dir?

Ich habe die ausgefüllten Papiere dann allerdings bei der Zweigstelle der RV direkt abgegeben. Da fiel dann auf, dass noch Rentenzeiten zu klären waren. Das hab ich dann nachgeholt. Aber wenn die Rentenzeiten bei Dir geklärt sind, dann geht das auch per Post.
 

PaulP

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
14 Januar 2013
Beiträge
13
Bewertungen
3
Mit dem kurzen Text hast Du die Rente beantragt. Ich habe das sogar per Fax gemacht. Die Unterlagen hab ich dann zugeschickt bekommen.

Steht Dein Arzt denn hinter Dir?

Ich habe die ausgefüllten Papiere dann allerdings bei der Zweigstelle der RV direkt abgegeben. Da fiel dann auf, dass noch Rentenzeiten zu klären waren. Das hab ich dann nachgeholt. Aber wenn die Rentenzeiten bei Dir geklärt sind, dann geht das auch per Post.

Danke.
Ja, ich glaube sehr, dass der Arzt hinter mir steht.

Wenn ich diesen Termin bei der Beratungsstelle jetzt zum dritten mal absage, könnte ich Probleme beim Jobcenter bekommen. Das Jobcenter hat diesen Termin bereits.
Die Gründe für die Absage des Termins sind immer noch vorhanden und mit diesen Gründen hat das Jobcenter die Verschiebung der Termine auch akzeptiert.
 

Anna B.

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 Juli 2011
Beiträge
7.798
Bewertungen
5.420
hallo Paul,

dieser kurze Schrieb ist bereits der Antrag...

du mußt dem JC nichts weiter nachweisen..

du kannst sogar direkt die DRV über ihre homepage erreichen und eine e-mail senden..mit dem Inhalt: ich beantrage bei Ihnen eine Erwerbsminderungsrente...

das reicht!! mehr brauchst du nicht...

bestätige deinem SB beim JC das du am...heute..einen Antrag auf EM-Rente gestellt hast...fertig...

du hast keinen Druck mehr durch den Knaben und kannst dir in Ruhe Zeit mit dem Termin lassen..

lese dir noch einmal durch, was in den einzelnen Posts geschrieben wurde..
du mußt keinen Termin verschieben und dem JC mitteilen..es genügt die schriftliche formlose Beantragung..und dann geht alles seinen Weg..

mach dir das Leben doch nicht so schwer...
 
E

ExitUser

Gast
so hab ich das gemacht un der arge vorlelegt und dann war ruhe.:

Ihr Absender..............



Anschrift der Rentenversicherung............



Ihre Versicherungsnummer:......



Betreff: Antrag auf volle Erwerbsminderungsrente



Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit beantrage ich aus gesundheitlichen Gründen volle Erwerbsminderungsrente

und bitte um Ihre Eingangsbestätigung!

Bitte senden Sie mir die notwendigen Antragsunterlagen,

welche ich dann zusammen mit meinem Hausarzt

und mit meinem Rechtsbeistand

"SovD"

weiter bearbeiten und Ihnen dann baldmöglichst zustellen werde!

Mit freundlichen Grüßen

Unterschrift.....................
 

PaulP

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
14 Januar 2013
Beiträge
13
Bewertungen
3
hallo Paul,

dieser kurze Schrieb ist bereits der Antrag...

du mußt dem JC nichts weiter nachweisen..

du kannst sogar direkt die DRV über ihre homepage erreichen und eine e-mail senden..mit dem Inhalt: ich beantrage bei Ihnen eine Erwerbsminderungsrente...

das reicht!! mehr brauchst du nicht...

bestätige deinem SB beim JC das du am...heute..einen Antrag auf EM-Rente gestellt hast...fertig...

du hast keinen Druck mehr durch den Knaben und kannst dir in Ruhe Zeit mit dem Termin lassen..

lese dir noch einmal durch, was in den einzelnen Posts geschrieben wurde..
du mußt keinen Termin verschieben und dem JC mitteilen..es genügt die schriftliche formlose Beantragung..und dann geht alles seinen Weg..

mach dir das Leben doch nicht so schwer...

Hallo Anna:
Danke Schön.
Es ist aber so, dass ich einen Termin diese Woche bei der Beratungsstelle habe und diesen Termin habe ich dem Jobcenter auch mitgeteilt.
Deine Schilderungen sind gut, das ist ein guter und einfacher Weg.
Was mache ich mit dem Vereinbarten Termin?
Mein Anliegen ist, die Beantragung der EM-Rente einwenig zu verschieben.
Die Rentenantragswege wurden hier ja mehrfach beschrieben und das sind sehr gute und einfache Wege.
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.663
Bewertungen
17.055
Mein Anliegen ist, die Beantragung der EM-Rente einwenig zu verschieben.
Da musst Du gegenüber dem JC dann aber gute Gründe haben, warum Du noch nicht mal ein Fax schicken kannst.
Ich will es schon, aber der Zeitpunkt ist nicht gut. Und was ich nicht will, ist, wenn sie nach dem Antrag zu Reha zwingen würden, das werde ich nicht machen.
Wenn Dein Arzt bescheinigt, dass Du nicht Rehafähig bist, dann musst Du auch in keine Reha.
 

Anna B.

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 Juli 2011
Beiträge
7.798
Bewertungen
5.420
Du bist doch nur verpflichtet einen Rentenantrag zu stellen...es hat dich doch keiner verpflichtet einen bestimmten Rentenberater zu einem bestimmten Termin aufzusuchen...

ergo stellst du den Antrag bei der DRV schriftlich, formlos, teilst dem JC mit..Antrag wurde am an die DRV gesandt....
und das war es...

den Termin beim Rentenberater kannst ja dann noch einmal verschieben, bis die Formulare dann von der DRV tatsächlich bei dir eingehen (das ist im Grunde ein Umweg..die Formulare hat dieser Rentenberater natürlich vorliegen)...

falls zuerst eine REHA bewilligt wird, muß kurz vor Antritt der REHA dein beh. Arzt bescheinigen, ob du überhaupt REHA-fähig bist..das wird sich dann ergeben, wenn es so weit ist..

Schritt für Schritt...immer mit Nachdenken verbunden, aber nicht mit Verrücktmachen...
 

PaulP

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
14 Januar 2013
Beiträge
13
Bewertungen
3
Da musst Du gegenüber dem JC dann aber gute Gründe haben, warum Du noch nicht mal ein Fax schicken kannst.

Dankeschön gelibeh und Anna .

gelibeh: wäre die Faxnummer dieser Rentenberatungsstelle ok? Oder doch an Fax von DRV?

Ich wollte den Zeitpunkt der Antragstellung generell verschieben .
 

PaulP

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
14 Januar 2013
Beiträge
13
Bewertungen
3
Die letzten beide Male war es so, dass ich die Termine bei der Beratungsstelle verschob und dann dem Jobcenter die Verschiebung und die Gründe mitgeteilt habe und später, wenn die Terminbestätigung kam, auch Diese dem Jobcenter mitgeteilt habe. Das lief bisher gut.
Nun sind die Gründe für die Verschiebung der Antragstellung, ich wiederhole, die Gründe für die Verschiebung der Antragstellung weiterhin vorhanden. Mi der Antragstellung kommen ja auch andere Sache auf den Betroffenen zu, diese weiteren Sachen kann ich in der momentanen Lage von mir nicht tragen und nicht bewältigen.
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.663
Bewertungen
17.055
Mi der Antragstellung kommen ja auch andere Sache auf den Betroffenen zu, diese weiteren Sachen kann ich in der momentanen Lage von mir nicht tragen und nicht bewältigen.
Kann gut sein, dass Du zu einem Gutachter musst, aber welche Sachen meinst Du denn sonst noch?
 

Anna B.

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 Juli 2011
Beiträge
7.798
Bewertungen
5.420
Hallo,

du willst doch Zeit gewinnen...warum denn dann unbedingt ein FAX an die dRV..

nimm die gute alte Post...Briefbogen, Briefumschlag..Briefmarke..fertsch...

dann gewinnst du Zeit..und glaub mir, ein Rentenbescheid kommt nicht innerhalb von 14 Tagen...das kann dauern..wenn die ablehnen, hast du noch die Möglichkeit Widerspruch einzulegen..

mein Rentenantrag läuft seit Febr. 2010..!! nur mal so..zur Info...
 

PaulP

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
14 Januar 2013
Beiträge
13
Bewertungen
3
Hallo,

du willst doch Zeit gewinnen...warum denn dann unbedingt ein FAX an die dRV..

nimm die gute alte Post...Briefbogen, Briefumschlag..Briefmarke..fertsch...

dann gewinnst du Zeit..und glaub mir, ein Rentenbescheid kommt nicht innerhalb von 14 Tagen...das kann dauern..wenn die ablehnen, hast du noch die Möglichkeit Widerspruch einzulegen..

mein Rentenantrag läuft seit Febr. 2010..!! nur mal so..zur Info...

Ja. Brief und Fax sind beide ok.
Beim Fax hat man Bestätigung .
An DRV BUND verschicken ?
 

Muzel

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
15 Dezember 2008
Beiträge
12.797
Bewertungen
2.035
Sollte die DRV Bund nicht zuständig sein, wunderbar. Du bist deiner Rentenantragspflicht nachgekommen und hast Zeit herausgeschunden.
 
E

ExitUser

Gast
Hallo Anna:
Danke Schön.
Es ist aber so, dass ich einen Termin diese Woche bei der Beratungsstelle habe und diesen Termin habe ich dem Jobcenter auch mitgeteilt.
Deine Schilderungen sind gut, das ist ein guter und einfacher Weg.
Was mache ich mit dem Vereinbarten Termin?
Mein Anliegen ist, die Beantragung der EM-Rente einwenig zu verschieben.
Die Rentenantragswege wurden hier ja mehrfach beschrieben und das sind sehr gute und einfache Wege.

mir hat mein rentenberater ans herz gelegt den antrag über vdk/sovd laufen zu lassen.
 

Anna B.

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 Juli 2011
Beiträge
7.798
Bewertungen
5.420
Hallo ARDA...

es geht ihm doch darum, die festgelegten Ziele in der EGV zu erfüllen, aber gleichzeitig möglichst den Rentenantrag hinauszuzögern...

ergo ein nettes Brieflein schreiben..möglichst an den falschen Rententräger...und dem JC mitteilen, dass man am...einen Rentenantrag gestellt hat...

kann man ja, um einen Beweis zu haben, mit Einschreiben Rückschein, aber wozu...du bekommst dann irgendwann von der DRV eine Eingangsbestätigung mit dem Hinweis, dass dein Antrag an die zuständige Stelle weitergeleitet worden ist..und so nehmen die Mühlen ganz langsam Fahrt auf...
 

Muzel

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
15 Dezember 2008
Beiträge
12.797
Bewertungen
2.035
Klaro, die haben kein Herz in der Hose. Fraglich ist, ob die Vereine das Herz an der richtigen Stelle haben. Lass dich nicht abwimmeln von der Rentenberatungsstelle, die sind zuständig für den Rentenantrag und diese Pflicht können sie sie nicht auf kostenpflichtige Vereine abwälzen, denn die Vereine sind grundsätzlich nur für ihre zahlenden Mitglieder zuständig.
 

PaulP

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
14 Januar 2013
Beiträge
13
Bewertungen
3
Hallo ARDA...

es geht ihm doch darum, die festgelegten Ziele in der EGV zu erfüllen, aber gleichzeitig möglichst den Rentenantrag hinauszuzögern...

ergo ein nettes Brieflein schreiben..möglichst an den falschen Rententräger...und dem JC mitteilen, dass man am...einen Rentenantrag gestellt hat...

kann man ja, um einen Beweis zu haben, mit Einschreiben Rückschein, aber wozu...du bekommst dann irgendwann von der DRV eine Eingangsbestätigung mit dem Hinweis, dass dein Antrag an die zuständige Stelle weitergeleitet worden ist..und so nehmen die Mühlen ganz langsam Fahrt auf...

Das war eine schriftliche Aufforderung, aber du hast Recht, das ist vielleicht eine EGV.

Ich habe den Termin bei der Beratungsstelle abgesagt und werde es so machen, wie hier beschrieben.
Danke Schön
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten