EM REnte was jetzt tun? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Luna 17

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
6 Januar 2006
Beiträge
426
Bewertungen
29
Hallo,
neue Situation und wieder eine Frage.
Mit Wartefrist bin ich raus aus ALGII,mein Sohn in Ausbildung aber nicht.Jetzt muss der Weiterbewillungsantrag beschieden werden,wo ich auch noch als Antragsteller aufgeführt werde,da ich nicht wußte wann mir der Bescheid von der RV zugeht.
Ich möchte aber kein ALGII mehr beantragen und habe mich mit meinem Sohn geeinigt,dass er allein für sich wirtschaften soll/will.
Sollte er noch einmal einen Antrag stellen oder reicht das aus wenn ich das der Arge mitteile?
Ich bin jetzt Ratlos wie ich das am besten mache.


Über Ratschläge würde ich mich sehr freuen.

LG
Luna 17
 

Doppeloma

Super-Moderation
Mitglied seit
30 November 2009
Beiträge
11.359
Bewertungen
14.622
Hallo Luna,

neue Situation und wieder eine Frage.
Kannst du bitte etwas genauer werden, wie wurde dir die EM-Rente bewillgt (volle /halbe/ befristet/unbefristet/ mit oder OHNE Bezug auf die Lage am Arbeitsmarkt ???), denn davon hängt es letztlich ab, in welchen Bereich du zukünftig gehörst...jedenfalls wenn deine EM-Rente für deinen Lebensunterhalt nicht reichen sollte...

Mit Wartefrist bin ich raus aus ALGII,mein Sohn in Ausbildung aber nicht.Jetzt muss der Weiterbewillungsantrag beschieden werden,wo ich auch noch als Antragsteller aufgeführt werde,da ich nicht wußte wann mir der Bescheid von der RV zugeht.
Hier weitere Fragen, wie alt ist dein Sohn, kommt er mit seinem Geld OHNE Zuschuß vom Amt aus, eventuell würde jetzt auch Wohngeld zusätzlich in Frage kommen... (bei ihm/bei dir ???) :confused:

Ich möchte aber kein ALGII mehr beantragen und habe mich mit meinem Sohn geeinigt,dass er allein für sich wirtschaften soll/will.
Du selbst KANNST jetzt (eventuell) auch nur noch als Mitglied der Bedarfsgemeinschaft (deines Sohnes) im SGB II bleiben , es sei denn du bekommst eine sogenannte "Arbeitsmarktrente"...

Sollte er noch einmal einen Antrag stellen oder reicht das aus wenn ich das der Arge mitteile?
Wenn ihr BEIDE zukünftig von dort KEIN Geld mehr bekommen werdet, dann genügt es wenn DU das (bitte schriftlich /nachweislich) beim JobCenter mitteilst.

Wenn ER für sich noch weiterhin Leistungen (des SGB II) benötigt, mußt du mitteilen, dass er sich zukünftig SELBST vertreten möchte und er muss einen eigenen Antrag stellen.

Du bekommst nach Vorlage deines EM-Renten-Bescheides im Regelfall einen Aufhebungsbescheid ab Beginn des Monats der EM-Renten-Zahlung.
Achtung, die Rente wird erst zum Ende des Monats überwiesen, es könnte also zu einer Zahlungslücke kommen.

Ich bin jetzt Ratlos wie ich das am besten mache.
Auf keinen Fall was überstürzen, mit Einstellung der Zahlungen sind die meist SEHR FIX, natürlich bist du verpflichtet diese Änderung beim JC bekannt zugeben, ab WANN (Monat) soll denn die Rente für dich gezahlt werden...:icon_kinn:

Bis zum Vormonat MUSS das JC noch für dich leisten und die wissen natürlich NICHT, WANN der Bescheid bei dir im Briefkasten gewesen ist...wenn du verstehst was ich meine...:cool:

MfG Doppeloma
 
Oben Unten