EM-Rente + Finanzamt Nachzahlung angeben*

Kalinda

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
4 November 2016
Beiträge
69
Bewertungen
25
Hallo Ihr,

ich beziehe seit 2017 volle EM-Rente.
Bin noch nicht geschieden, wir haben aber für das Vorjahr 2015 noch eine gemeinsame Steuererklärung (da Ex selbstständig ist:Einkommensteuererklärung).
Er scheint da aus 2015 eine Erstattung zu erwarten und mir würde die 1/2 zustehen.

Muss ich das bei der DRV (oder sonstwo) angeben, falls ich da eine Erstattung erhalte?

Über Antworten würde ich mich freuen.
 

AsbachUralt

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
7 März 2008
Beiträge
1.897
Bewertungen
946
Die DRV interessiert die Erstattung nicht.
Falls ihr aber Alg II bezieht, müsst ihr es angeben, das ist dann anrechenbares Einkommen.
 

Kalinda

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
4 November 2016
Beiträge
69
Bewertungen
25
Danke an Euch beide.

Ich versichere mich gerne (doppelt) ab, weil ich dieses bürokratische Deutsch nicht so gut verstehe und dann immer denke "na, wer weiß was da wirklich mit gemeint ist" und am Ende stehe ich blöd da.
 

Doppeloma

Super-Moderation
Mitglied seit
30 November 2009
Beiträge
11.045
Bewertungen
13.033
Hallo Kalinda,

Er scheint da aus 2015 eine Erstattung zu erwarten und mir würde die 1/2 zustehen.
Da musst du schon selbst für sorgen, dass du auch 50 % einer Erstattung dann erhalten wirst, beim Finanzamt wird nur eine Konto-Nummer für die Gesamt-Überweisung angefordert.

Nur so als Hinweis, wenn ich mir damals nicht selber meinen Anteil vom (ehemals) gemeinsamen Konto geholt hätte, wäre ich wohl (trotz gemeinsamer Veranlagung) leer ausgegangen.

Muss ich das bei der DRV (oder sonstwo) angeben, falls ich da eine Erstattung erhalte?
Wie dir schon erklärt wurde hätte das nur bei Bezug von Sozial-Leistungen (ALGII / oder Sozial-Hilfe) eine Bedeutung, dis DRV interessiert das nicht.

Da darfst du ja auch was erben oder im Lotto gewinnen, ohne Einfluss auf deine Rentenzahlungen, dafür ist NUR Erwerbseinkommen (was du selbst zur Rente dazu bekommst / durch eigene Arbeit verdient) wichtig und muss bei der DRV angegeben werden.

Für 2017 bist du aber selber verpflichtet eine Steuerklärung abzugeben, schon damit dein zukünftiger "Renten-Steuer-Freibetrag" berechnet werden kann, also auch dann, wenn dein Rentenbetrag aktuell eigentlich steuerfrei bleibt.

Das kann sich ja später mal ändern (bei Rentensteigerungen) und die grundlegenden Berechnungen erfolgen nach dem Jahr wo dir EM-Rente erstmals bewilligt wurde.

MfG Doppeloma
 

Kalinda

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
4 November 2016
Beiträge
69
Bewertungen
25
Hallo Doppeloma,

vielen Dank für die wichtigen Hinweise. Ich werde mir das rauskopieren und an die Pinwand heften, damit ich es nicht vergesse.
 

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Juni 2006
Beiträge
15.589
Bewertungen
9.869
Ich finde diese Rentenbesteuerung voll daneben. Wer kriegt denn mit 80 oder 90 noch ne Steuererklärung hin?
 
Oben Unten