• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

EM-Rente beantragt-Schmerztherapie?

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

stadtpflanze

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
30 Okt 2009
Beiträge
45
Gefällt mir
7
#1
Mein wort zum Freitag: :icon_kinn:
Ich habe die EM-Rente u.a. wegen starker Kopfschmerzen beantragt.
Da in der 6 wöchigen Reha nichts wg. der Kopfschmerzen gemacht wurde, habe ich nun vom Allgemeinarzt eine Überweisung in die "Schmerzambulanz". Es scheint nur 2 in unserer Stadt zu geben. Die Sprechstundenhilfe bei der ersten Adresse stellte einige Fragen und sie wollte das mit der Frau Doktor besprechen. Am nächsten Tag bekam ich die Antwort: die Frau Doktor habe gemeint, ich soll erst mal den Entscheid von der Rentenversicherung abwarten. "Sie wollen ne Rente und sie- die Doktorin- will ja behandeln."
Wie soll ich das nun verstehen?
Meint die "Frau Doktor" ich kann die Schmerzen jetzt besser ertragen, weil ein Rentenantrag gestellt ist?
von der zweiten Adresse bekomme ich nun die Fragebögen zugeschickt .
Schönes Wochenende - habe heute mal keine Kopfschmerzen :icon_twisted:
Gruss Stadtpflanze
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#3
Unsinn, die Ärztin will ja behandeln, also die Schmerzen wegbekommen, damit würde der Grund für den Rentenantrag entfallen, das war der Hinweis
 

Muzel

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
15 Dez 2008
Beiträge
12.065
Gefällt mir
1.852
#4
Arania! Ich fand diese Ärztin auch etwas merkwürdig, die Schmerztherapie aufgrund eines Rentenantrags zu verweigern. Wenn Schmerzen schon lange bestehen, ist die erfolgreiche Behandlung sehr langwierig und meist keine völlige Schmerzfreiheit zu erzielen. Ihre therapeutischen Bemühungen kann sie doch durchaus der Rentenbehörde schildern, ohne dass damit automatisch die Ansprüche erloschen wären.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten