• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

EM Rente-Aussteuerung GKV-ALG1

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

goddi

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
12 Apr 2007
Beiträge
18
Bewertungen
0
Habe im Januar 2007 auf Druck der AOK, Antrag auf volle Erwerbsminderungsrente gestellt.Es folgte eine Begutachtung.Der Antrag wurde natürlich abgelehnt(Bescheid kam diesen Juli).Es folgte Beratung durch den VDK.Die haben nun von mir alle Vollmachten zu den weiteren nötigen Massnahmen erhalten.Nun meine für mich sehr wichtige Existenielle Frage : Ich werde von der AOK im Januar 2008 ausgesteuert nachdem Ich 15 Mon.Krankengeld bezogen habe.Bin aber immer noch im Angestelltenverhältniss und mir wird auch nicht vom Arbeitgeber gekündigt,weil Ich dem ja nun keine finanzielle Last mehr bin. Bin dann weiterhin mit Sicherheit Arbeitsunfähig geschrieben. FRAGE: Wie geht es finanziell nach der Aussteuerung weiter??Dass Ich zum Arbeitsamt muss das weiss Ich.. Zahlt mir das Arbeitsamt """ALG1""" trotz abgelehnter Erwerbsminderungsrente,und bestehendem Arbeitsplatz(öffentlicher Dienst)????Wie ist das mit der ""Nahtlosigkeitsregelung??Bekomme Ich die auch oder Muss Ich meinen unkündbaren(28Jahre) Job aufgeben,um dem Arbeitsmarkt zur Verfügung zu stehen???,bin 58 Jahre alt..Was muss Ich tun um weiterhin existieren zu können,bis Widerspruch evtl,Sozialgericht entschieden haben??Ich will nicht auf das Sozialamt müssen...
Ich würde mich über eine ausführlich Antwort freuen . Gruss Goddi
 

lopo

Neu hier...
Mitglied seit
21 Sep 2006
Beiträge
644
Bewertungen
17
Hallo.

Ausführliche Infos über die „Nahtlosigkeitsregelung“ findet man in den Durchführungshinweisen zu § 125 SGB III der Arbeitsagentur.

Solange der Rentenversicherungsträger (RVTr) eine Erwerbsminderung nicht festgestellt hat, fingiert das Gesetz deshalb gesundheitliches Leistungsvermögen des Arbeitslosen. Die Nahtlosigkeitsregelung endet mit der Feststellung der verminderten Erwerbsfähigkeit durch den zuständigen RVTr.

Bitte hier weiter lesen, ab Randziffer 125.1:

http://www.arbeitsagentur.de/zentraler-Content/A01-Allgemein-Info/A016-Infomanagement/Publikation/pdf/-125-SGB-III-Minderung-der-Leistungsfaeh.pdf



 

goddi

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
12 Apr 2007
Beiträge
18
Bewertungen
0
ab Randziffer 125.1:

Hast mir schon sehr geholfen,Kenn mich mit dem Thema noch nicht gut aus,und steh immer noch unter Schock,weil die Erwerbsminderungsrente abgelehnt wurde. Danke für deine Antwort.
 

conny21066370

Neu hier...
Mitglied seit
8 Aug 2012
Beiträge
1
Bewertungen
0
Hallo erstmal!
Ich bin ganz neu hier und die Seite gefällt mir sehr gut.
So erst mal die Fakten.
- mein Mann ist seit Mai 2011 krankgeschrieben
-KK abgelaufen
-Reha gemacht
-EU-Renre beantragt,abgelehnt,Widerspruch läuft
-Teilrente wurde genehmigt
-nicht gekündigt,weiterhin krankgeschrieben

Nun meine Frage?
Muss er ALG beantragen?
Möchten die Leistung vom AA erstmal nicht in Anspruch nehmen.
AA sagt wenn nicht ist er nicht mehr versichert und nach bestimmter Zeit(Krankheit)hat er kein Anspruch mehr auf ALG.
Wie sollen wir uns verhalten und was können wir tun?
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten