Elternzeit - Elterngeld - ALG1

Chrissytian

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
11 November 2016
Beiträge
1
Bewertungen
0
Hallo,

ich hoffe ihr könnt weiterhelfen, finde das alles so konfus...

zu mir:
- lange AU
(ausgesteuert, aufgrund Nahtlosigkeitsregelung (NR) ALG 1 für 1 Jahr gewährt, Reha-Antrag läuft)
- verheiratet und schwanger

Wie sieht das nun mit EZ / EG /ALG aus????
1. Ist das gewährte NR "ALG" mit dem 'normalen' ALG1 gleichzusetzen obwohl ich in unbefristeter Stelle bin (also kann nicht verlängert werden)?
2. Macht es Sinn Elternzeit zu nehmen? Wie? Mein Mann verdient gut, ich bin ja noch AU und in 6 Monaten kommt unser Kind...
- soll ich EZ nehmen (kann ich das überhaupt- habe ja noch einen Job aber momentan krank)?
- sollen wir EZ aufteilen?
- soll keiner EZ nehmen?
3. Wie sieht das mit dem EG aus?
- Wenn ich ALG beziehe, werde ich wohl den 300€ - Sockelbetrag erhalten, oder?
- Soll ich ALG 'ruhen' lassen (macht das Sinn)? Oder ALG und EG beantragen?
- Kann mein Mann EG beantragen und es wird auf sein Gehalt berechnet?!?
4. Der ALG-Bezug wird ja definitiv nach Geburt irgenwann eingestellt - und dann?
- Bin ich dann (wenn in der EZ) nicht mehr versichert (da AA KK nicht mehr zahlt, oder?)?
- Muss ich mich bei meinem Mann (privat) versichern?
- Oder bin ich in EZ 'beitragsfrei' weiterhin versichert, da ich ja ungekündigt bin?

Ich möchte ja eigentlich unbedingt die Reha machen, aber ich denke aufgrund Kind wird diese nicht genehmigt und ich möchte auch die ersten 1-2 Jahre für mein Kind dasein...
5. Aber das würde doch bedeuten- dass mich das AA zu einem Antrag auf EMR auffordert... und dann?
Kein EG/keine Krankenversicherung?!? Aaaaah, ich versteh das irgendwie alles nicht...

Ich hab auch keine Ahnung, ob die AU solange weiterlaufen muss bis ich aus der EZ bin???? Mein Arzt meinte während dem Mutterschutz bräuchte ich ja keine AU (???????).

So viele Fragen. Ich hoffe ihr könnt mir helfen.

Vielen Dank!

Chrissy
 
Oben Unten