• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Eltern nach Studium unterhaltspflichtig?

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

andi432

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
2 Okt 2009
Beiträge
1
Gefällt mir
0
#1
Guten Tag,
Folgende Situation:
Nach erfolgreich bestandenem Studium wollte ich jetzt ALG2/Hartz IV beantragen. Ich bin 28 Jahre alt, wurde bis zum Ende meines Studiums von meinen Eltern unterstützt und wohne in einer Wohngemeinschaft.
Die zuständige Sachbearbeiterin hat beim Termin nur kurz nach der Höhe der Unterstützung meiner Eltern gefragt und dann mit Hinweis auf diverse Gerichtsurteile meinen Antrag mit der Begründung abgelehnt, dass meine Eltern auch 3-6 Monate nach dem Ende des Studium mich noch unterstützen müssen. Meine Eltern können demzufolge nicht erwarten, dass ich direkt nach dem Studium eine Arbeitsstelle finde.
Die Frage ist nun erstens, ob das so stimmt. Zweitens: Kennt jemand die Bestimmungen, bzw. die Stellen im Gesetzestext, die diese Vorgehensweise bestätigen? Drittens: Weiß jemand über die diversen Gerichtsurteile bescheid von denen die Sachbearbeiterin gesprochen hat und wo man diese nachlesen kann? Viertens: Was passiert, wenn meine Eltern mich nicht weiter unterstützen können/wollen?
Ich bin für jede Information dankbar,
Grüße
 

HajoDF

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
19 Jul 2005
Beiträge
2.566
Gefällt mir
1.546
#2
Drei Monate sind wohl lt Rechtsprecung zu akzeptiewren, auch von den Eltern.
Die Rechtsprechung geht davon aus, dass nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung (dies dürfte wohl der Zeitpunkt des Bestehens des 3. Staatsexamens sein) der Unterhaltsanspruch nicht sofort erlischt, sondern dem Volljährigen noch Unterhalt für eine angemessene Zeit der Arbeitsplatzsuche zusteht. Diese Zeitspanne lässt sich nicht abstrakt, sondern lediglich im Einzelfall bestimmen. Das für Ihren Wohnort zuständige OLG Hamm hat hierfür einen Zeitraum von 3 Monaten nach Abschluss der Ausbildung, also nach Bestehens des 3. Staatsexamens, für angemessen gehalten (FamRZ 1990, 904).
 
E

ExitUser

Gast
#3
@ HajoDF
Das Urteil ist von 1990?

@andi
"Weiß jemand über die diversen Gerichtsurteile bescheid von denen die Sachbearbeiterin gesprochen hat und wo man diese nachlesen kann?"

Das solltest Du sie Sachbearbeiterin fragen.

"Die zuständige Sachbearbeiterin hat beim Termin nur kurz nach der Höhe der Unterstützung meiner Eltern gefragt und dann mit Hinweis auf diverse Gerichtsurteile meinen Antrag mit der Begründung abgelehnt, dass meine Eltern auch 3-6 Monate nach dem Ende des Studium mich noch unterstützen müssen."

Was hat sie denn in den Ablehnungsbescheid hineingeschrieben?
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten