• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Elitebildung statt Bildungsförderung

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Hartzbeat

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
24 Sep 2007
Beiträge
671
Gefällt mir
3
#1
+ 24.10.2007 + Björn Kietzmann vom AStA der eben zur Elite gekürten FU Berlin erläutert die Bestürzung über die Entscheidung.

In den meisten Berliner Medien wurde mit großem Jubel berichtet, dass die Freie Universität Berlin von der Exzellenzinitiative ausgezeichnet worden ist. Das Präsidium der Freien Universität sieht sich in ihren Kurs bestätigt und lehnt alle Vorschläge ab, in Berlin eine einheitliche Universität zu schaffen. Allerdings gibt es gerade unter aktiven Studierenden nicht nur Freude über die Exzellenzauszeichnung. Der AStA der FU hat in einer Presseerklärung sogar seine "Bestürzung" über die Entscheidung ausgedrückt. ...
Weiterlesen? ... Artikel-URL: http://www.heise.de/tp/r4/artikel/26/26472/1.html
 

Jenie

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
15 Mrz 2007
Beiträge
2.139
Gefällt mir
3
#2
tja wie in USA war klar das das nun auch hier kommt
 

Hartzbeat

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
24 Sep 2007
Beiträge
671
Gefällt mir
3
#3
OECD-Studie - Deutschland weit unter Durchschnitt

Weit unter dem Durchschnitt
Die neueste OECD-Studie attestiert Deutschland einen strukturellen Mangel an Hochqualifizierten und eine beispiellose soziale Auslese im Bildungsbereich. Ergebnis: Deutschland - von Platz 10 auf Platz 22 gefallen.

Mit der Studie "Bildung auf einen Blick" analysiert die OECD einmal im Jahr nicht nur die Qualität der nationalen Bildungssysteme, sondern auch ihr Verhältnis zueinander, mithin den jeweils aktuellen Stand der internationalen Konkurrenzfähigkeit. ...
Weiterlesen? ...
http://www.heise.de/tp/r4/artikel/26/26223/1.html
 

Hartzbeat

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
24 Sep 2007
Beiträge
671
Gefällt mir
3
#4
Marburg 12.12.2007 Studentenproteste gegen Schließung Abendrothschule

Politikwissenschaftliches Institut der Universität Marburg beerdigt
Abendrothtradition

Mainstream statt Abendrothschule. Die Politikwissenschaft in Marburg gibt
sich ein neues Profil – Studierende kündigen Proteste an.

„In seiner Direktoriumssitzung am 14.11.07 beschloss das Institut für
Politikwissenschaft in Marburg das abgeschlossene Berufungsverfahren
„Internationale Politische Ökonomie mit Schwerpunkt Europäische
Integration“ nicht weiter zu verfolgen. Gleichzeitig legten die
ProfessorInnen einen Plan für die künftige Struktur des Instituts vor.
Demnach soll die kritische Tradition des Instituts in Zukunft wegfallen.
Die sogenannte „Abendrothschule“ hatte in den vergangenen 50 Jahren das
Institut geprägt. (…) Die Studierende kündigten Proteste gegen die
Neuausrichtung des Instituts an.

Auf einem „Protestkoordinierungstreffen“ beschlossen sie,
am 12. Dezember eine Vollversammlung abzuhalten und dort
über die weitere Vorgehensweise zu entscheiden. Bis dahin soll es
verschiedene kleinere Protestaktionen geben.“ (Pressemitteilung der
Initiative zur Rettung kritischer Wissenschaft in Marburg vom 16.11.07)
http://www.labournet.de/diskussion/arbeitsalltag/bildung/marburg4.pdf

Weitere Missbildung wird schleichend eingeleitet, einige Studenten bemerken dies und es ist begrüßenswert, dass sie sich dagegen wehren - mehr Beispeile dieser Art bitte!
 

Hartzbeat

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
24 Sep 2007
Beiträge
671
Gefällt mir
3
#5
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten