EKS ohne Ausgaben und Einnahmen? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Lali

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
7 Mai 2007
Beiträge
15
Bewertungen
0
Hallöchen :icon_smile:

ich bräuchte mal einen Rat...

und zwar habe ich seit einigen Monaten ein Gewerbe laufen, habe mich auch schon mit vorläufigen und abschließenden EKS belustigt.

Nun hatte ich die tolle Idee, das Gewerbe zu erweitern - und hab das auch sofort in die Tat umgesetzt. Und ich bekam den Tip, ich sollte mal gleich überlegen, ob ich vielleicht später noch XXX dazu anmelden möchte, das wäre ja sinnvoll es dann direkt mit anzumelden, dann muss ich nicht später nochmal zum Gewerbeamt laufen. Gesagt - getan.

Nun hat mein JC mir weitere EKS geschickt, für jedes eingetragene Gewerbe eine... :icon_lol:

Wie füll ich jetzt die EKS für die Tätigkeit XXX aus, die zwar in der Gewerbeerweiterung steht, die ich aber jetzt noch gar nicht mache(n möchte)?

Kann ich einfach Nullen eintragen? Oder kann ich da Ärger bekommen?

Ich würde mich freuen, wenn mir da jemand weiterhelfen kann!

Lali
 
E

ExitUser

Gast
Hi,

als erstes erschließt sich mir der Sinn von 2 Gewerben nicht wirklich, denn solange du als natürliche Person der INhaber bist, macht es steuerlich keinen Unterschied, du musst alles zusammen in einer Steuererklärung einreichen.
Es wäre verwaltungstechnisch wesentlich einfacher, wenn du einfach einen zusätzlichen Bereich geschaffen hättest. Voraussetzung ist natürlich eine umfassende Angabe der Tätigkeiten in der Gewerbeanmeldung.

Ich würde die vorhandene EKS kopieren und hinschicken und daruf hinweisen, dass sich keine Änderungen ergeben. Die neuen EKS kannst du schreddern, aufheben etc.
 

Lali

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
7 Mai 2007
Beiträge
15
Bewertungen
0
Die 3 Bereiche haben in den Augen des JC nichts miteinander zu tun und sie wollen für jedes eine eigene EKS.

Mit dem Finanzamt umzugehen ist hier nicht die Schwierigkeit ;)
 
E

ExitUser

Gast
Ok, meine 3 Bereiche haben auch nichts miteinander zu tun. Da kam noch nicht mal so viel wie eine Nachfrage deswegen. EInnahmen sind EInnahmen und Ausgaben sind Ausgaben- aus welchem Bereich die generiert werden ist egal.

Daher würde ich wie gesagt, einfach die aktuelle EKS kopieren und hinschicken, das sollte sie ruhig stellen.
Ich bekomme bei einer Änderungsmitteilung meinerseits auch immer eine neue EKS und verfahre genauso.
 

Der Ratlose

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 September 2009
Beiträge
2.067
Bewertungen
349
Nun, da wird dein JC aber dazulernen müssen.

Frag sie doch mal wie die sich das vorstellen. Gewerberichtung A hat ein Auto und Gewerberichtung B leiht sich das dann ja von A.
Wie sollen die Kosten in der Anlage EKS aufgeführt werden.

Den Fragenkatalog kannst du beliebig erweitern.

Frag mal ob du jetzt für jede Gewerberichtung ein eigenes Notebook, Drucker Scanner usw. absetzen kannst.

Da geht es darum das irgendein LSG mal geurteilt hat das ein "Gewerbe" nicht die Verluste des anderen "Gewerbes" ausgleichen könne, vielmehr sei dem LE zuzumuten das nicht rentable Gewerbe einzustellen.

Das spricht mal wieder für die hervorragene Ausbildung und Fachkenntniss unserer Richter die sich selbst für den größten Schieet nicht zu schade sind.
 

Koelschejong

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
5.186
Bewertungen
1.641
In der Arbeitslosengeld II Verordnung (ALG II-V) ist klar beschrieben, welche Einkommensarten es gibt:
§ 2 Berechnung des Einkommens aus nichtselbständiger Arbeit
§ 3 Berechnung des Einkommens aus selbständiger Arbeit, Gewerbebetrieb oder Land- und Forstwirtschaft
§ 4 Berechnung des Einkommens in sonstigen Fällen

Ein Verlustausgleich zwischen zwei Einkommensarten ist nicht erlaubt, so steht's zumindest in § 5 ALG II-V und nun möge das JVC doch einmal erläutern, welche unterschiedlichen Einkommensarten es in § 3 ALG II-V sieht, und wo das definiert wäre.
 

Lali

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
7 Mai 2007
Beiträge
15
Bewertungen
0
:confused: och nöööö... ich dachte, das macht jeder so, für alles eine eigene EKS!

Ich war die letzten Monate neben EKS und Zwischenberichten mit Widersprüchen und son Mist beschäftigt, weil mein JC nur Mist macht - ich hätte es wissen müssen...

Aber wie schreib ich denen das? Die meinen ja, es gibt sonst kein Geld mehr, das will ich nicht riskieren... Oh neeeee das ist ja schrecklich...:icon_neutral:
 

Koelschejong

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
5.186
Bewertungen
1.641
JC verlangt das, aber nach meiner Meinung zu Unrecht. Gib, wie Du es geplant hast, EKS für die "neuen" Gewerbe mit Null Gewinn ab, und Du solltest erst mal Ruhe haben
 

Lali

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
7 Mai 2007
Beiträge
15
Bewertungen
0
wenn ich wirklich 3 EKS abgebe, muss ich ja eigentlich die Telefonkosten durch 3 teilen... Auto hab ich glücklicherweise nicht...

und auch die Druckerkosten...

in der zweiten EKS, für den neuen Zweig, den ich jetzt zusätzlich mache, habe ich die Telefonkosten ganz weggelassen, weil ich dachte, Telefon ist ja schon in der ersten EKS berücksichtigt. Aber das wäre dann ja gar nicht korrekt geteilt... ich ahne, was Ihr meint...
Aber dann müsste ich doch die erste EKS auch überarbeiten, oder nicht? Allein wegen der Telefonkosten, die dann zum Teil auf die zweite EKS übergehen.

Ich werd wahnsinnig.:eek:

Also kann ich mich jetzt entweder wieder mit meinem JC anlegen, oder die zusätzlichen EKS ausfüllen, was bedeutet, die erste muss auch überarbeitet werden.

Da ich in keiner EKS Verlust habe (0,- Euro ist für mich kein Verlust) hat es doch für mich (ausser des Mehraufwands) keine Nachteile 3 EKS zu schreiben, oder?

LG, ich muss jetzt erstmal mein Gehirn abschalten, da tut sich heute kein klarer Gedanke mehr...:icon_mued:
 

Der Ratlose

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 September 2009
Beiträge
2.067
Bewertungen
349
Du must die zumüllen mit ihrem eigenen Mist.

Frage sie wegen jedem Mist.
Du fährst für das "Gewerbe A" von Stadt A nach Stadt B um dort etwas zu erledigen. Dort und Unterwegs verteilst du aber auch Werbung für das "Gewerbe B" und schaust dir aber auch einen Mitbewerber an für dein "Gewerbe C".
Abschließend triffst du dich noch mit einem Freund und ihr macht abends eine lustige Runde.

1.
Wie ist dieses in der Anlage EKS aufzuschlüsseln.
2.
Wie werden die Kosten des KFZ jeweils verechnet wenn du dir das Auto geliehen hast, oder das Auto einem "Gewerbezweig" gehört.
 

Lali

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
7 Mai 2007
Beiträge
15
Bewertungen
0
:icon_kinn: ich bin zu dem Entschluss gekommen, dass ich keine Lust (und Zeit) habe, mir mehr Arbeit zu machen, als unbedingt nötig ist.

Wie findet Ihr das:

"Ihre Aufforderung, zwei weitere vorläufige EKS einzureichen, basiert meines Wissens nach auf keiner rechtlichen Grundlage. Ich verweise hiermit auf die Ihnen bereits vorliegende vorläufige EKS.
Meine Mitwirkungspflicht betrachte ich hiermit als erfüllt."

Reicht das, oder schieße ich mir damit irgendwie selber ins Bein?

Lali
 
E

ExitUser

Gast
Ich sehe das wie Koelsche, eine EKS!

Die EKS beinhaltet aus meiner Sicht keine Buchführung eines bestimmten Gewerbebetriebes, sondern alle Einnahmen und Ausgaben aus "selbständiger Arbeit, Gewerbebetrieb oder Land- und Forstwirtschaft" des Leistungsempfängers.
 

Der Ratlose

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 September 2009
Beiträge
2.067
Bewertungen
349
hallo,
das wird so nicht funktionieren.

Die werden sich quer stellen, auch wenn sie im Unrecht sind.

Wenn du dennen aber die von mir beschriebenen Fragen stellst, sind sie verpflichtet dir weiterzuhelfen, vor allem da es sich bei der anlage EKS um ein Papier/Formular der BA handelt.

So kannst du immer sagen "ich würde gerne aber die helfen mir kein Stück".

Sollte das dann vors SG gehen hat das SG auch gleich die möglichkeit sich mit der Geschichte zu beschäftigen.

Es geht bei solchen geschichten allein aus prozessstrategischen gründen schon immer darum , wer wem dem schwarzen Peter zuschiebt und wer wem und wann in Verzug setzt.
 

Mollmops

Elo-User*in
Mitglied seit
9 März 2011
Beiträge
498
Bewertungen
105
Frage sie, wo gesetzlich festgeschrieben steht, dass ein Gewerbe sofort mit Anmeldung auszuüben ist. Um des lieben weiteren Friedens willen würde ich wie Koelschejong EKS mit lauter Nullen abgeben. Hätte ich ganz schlechte Laune, würde ich schreiben, sie können die EKS gern selbst am PC ausfüllen (spart Papier und schon die Ressourcen und Umwelt) und überall Nullen reinsetzen.
 

Koelschejong

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
5.186
Bewertungen
1.641
Ich tendiere auch unverändert zu der Null-EKS. Die brauchen einfach oftmals nur Papierchen zum Abheften, Hirn steckt da nicht hinter.

Ich erinnere mich in dem Zusammenhang an meine erneute Beantragung von ALG II während der "Krise". SB verlangte eine schriftliche Erklärung, warum ich ALG II beantrage: Ich hab natürlich gemeckert, was der Quatsch soll, aber SB bestand darauf, ohne diese Erklärung gäbe es kein ALG II. Ich habe sie dann gefragt, ob sie villeicht ein Blatt Papier und einen Kuli für hätte - hatte sie, und dann hab ich da mit kaum leserlicher Schrift drauf gekritzelt:
Ich beantrage ALG II, weil ich bedürftig bin. Datum, Unterschrift
Das war völlig ausreichend, SB war glücklich, nahm das Blatt zu den Akten und Antrag wurde zügig bearbeitet. :icon_neutral::icon_neutral:

Man muss sich eben ab und an auf deren Niveau herab begeben.
 

Pfiffi

Elo-User*in
Mitglied seit
1 Oktober 2010
Beiträge
249
Bewertungen
68
Man muss sich eben ab und an auf deren Niveau herab begeben.
So gerne man möchte, fällt halt manchmal schwer, das Niveau der SB anzunehmen. Letztens erklärte eine SB der Betroffenen, sie wäre nicht der Feind, bin als Beistand korrekt, ruhig, sachlich, aber bestimmt aufgetreten und auch die Betroffene hat sich nicht veralbern lassen, mit psycho Spielchen, kurzes Statement der Betroffenen, das sie aber auch nicht der "Freund" der Betroffenen sei, sofort war Ruhe. Schönen guten Tag und noch fixes betteln man möge die EGV bis zum ....... unterzeichnet abgeben.:icon_klatsch::icon_daumen:
 

wipeout

Elo-User*in
Mitglied seit
23 August 2012
Beiträge
39
Bewertungen
1
Also ich habe 5 Gewerbescheine und habe nur eine EKS ausgefüllt...

Begründung:

-Zitat-
Ich werde vom Finanzamt mit allen Tätigkeiten und Geschäften zusammen Veranlagt und daher gibt es auch nur eine EKS. Ich habe auch nur eine Firma, die "Firma XXXX". Wenn Sie unbedingt wollen, können wir diese Frage auch vor Gericht erörtern.
- Zitat ende -

seit dem habe ich ruhe mit mehreren EKS. Außer bei einer Sache wo sie von mir forderten eine zweite EKS auszufüllen weil meine Einnahmen 7% und 19% Umsätze enthalten. Ich solle diese trennen.... :icon_neutral:

Grüßle
 

CanisLupusGray

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
22 Dezember 2007
Beiträge
1.018
Bewertungen
1.454
Hallo,

ist zwar schon eine Weile her, aber hier ging´s um 6 Geschäftsbereiche:
  1. Waschsalon,
  2. Internetcafé,
  3. Onlinehandel,
  4. Vermittlung von Reisedienstleistungen,
  5. Vermittlung von Übersetzungsdienstleistungen und
  6. Getränke (für 1 u. 2).

Seither gab es immer nur eine EKS und dies wurde nicht weiter beanstandet.
 
Oben Unten