Eintrittsbeginn einer Massnahme ein 8 monatiges Bewerbungscoach, dazu habe ich einige Fragen, wie Fahrgeld und was gibt noch zu beachten?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

ghettohamster

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
10 März 2019
Beiträge
95
Bewertungen
38
Erstmal ein nettes hallo und ein lob für diese seite .
Ich hätte mal eine frage Ich bin seit 4 Wochen hartz 4 Bezieher . Mein netter und freundlicher Fallmanager hat gesagt das kann ja nicht sein das ich kein job gefunden habe in den 4 wochen er würde mich am nächsten tag in einer massnahme / Bewerbungscoach was 8 Monate dauern würde das würde mir helfen ein job zu finden.
Meine frage ist wenn er mich an einer massnahme schickt kann er das am nächtesten tag veranlassen ? Was für spiel regeln gibt es zu beachten ? Hab ich keine bedenk zeit? Er sagt auch das ich vorort was unterschreiben soll wegen den fahrkosten !
Ich hab leider hier nichts gefunden .
Ich hoffe meine frage war klar gestellt und sorry wegen der recht Schreibung!
Mit freundlichen grüßen
 

Regensburg

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 September 2009
Beiträge
2.778
Bewertungen
1.056
Moin und :welcome:

meine erste Frage ist, ob Du die Maßnahme machen willst, um zu wissen, in welche Richtung die Ratschläge gehen sollen.
 

ghettohamster

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
10 März 2019
Beiträge
95
Bewertungen
38
Moin

Gerne würde ich eine sinnvolle maßnahme machen aber keine de 8 Monate dauert wo ich 5 mal am tag ,8std das bewerben lerne .
In den 8 monaten könnte ich doch eine sprache lernen oder sonstiges .
Zu deine frage kurz zu beantworten , nein würde ich nicht machen wollen!
 

bLum

Elo-User*in
Mitglied seit
9 Februar 2008
Beiträge
457
Bewertungen
1.362
Erst ein mal Hallo, und gleich der Hinweis, dass dein Fallmanager nicht "nett und freundlich" ist, sondern dir das nur so scheint. :p
Hast du eine EGV unterschrieben (falls noch nicht - bitte auch nicht tun!)? Hast du eine Zuweisung zur Maßnahme erhalten?
Wenn, dann solltest du den Kram hier einstellen, anonymisiert, damit die Leute hier Sachen haben, auf die sie sich konkret beziehen können.
 

bLum

Elo-User*in
Mitglied seit
9 Februar 2008
Beiträge
457
Bewertungen
1.362
ok, dann melde dich noch mal hier, wenn du was Schriftliches hast.
Samt EGV den Kram hier einstellen (die du wahrscheinlich bereits unterschrieben hast? wenn nicht, dann vor der Unterschrift ebenfalls hier zu Überprüfung einstellen.).
Erst damit können dir die Leute hier konkrete Ratschläge geben.
 

ghettohamster

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
10 März 2019
Beiträge
95
Bewertungen
38
Okay danke . Aber noch mal zur meine frage kann er mich amnächsten tag zur maßnahme schicken oder nicht ? es gibt doch für alles eine Regel .
 

Nena

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
10 Oktober 2015
Beiträge
2.792
Bewertungen
4.450
Ja. Eine Zuweisung für den Folgetag ist zulässig. Sofern alle anderen ABERs eingehalten sind.

Nein, Du brauchst dafür keine Bedenkzeit, weil Dein Mitspracherecht diesbezüglich eher eingeschränkt ist.
 

Regensburg

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 September 2009
Beiträge
2.778
Bewertungen
1.056
Hi :)
Mein frage war nur kann er mich gleich am nächsten tag zur einer Maßnahme schicken?
Theoretisch ja, aber nur bei einem Meldetermin.
Ein VA - hier Zuweisung - kann auch mündlich erfolgen.
Du hast zwar Recht auf eine schriftliche Ausfertigung, aber das ändert an der Sache kurzfristig nichts denn ein VA ist zuerst gültig auch ohne Deiner Einverständnis / Unterschrift.

Sollte es dazu wirklich kommen, vorerst gar nichts unterschreiben - ich habe auch keine Anwesenheitsliste unterschrieben und auch keine Fahrtkostenantrag.
Dazu ist immer noch Zeit....

Anmerkung: Falls Du dich gegen dieser / anderen Maßnahme währst, hast Du ab sofort keine Freunde beim JC - damit musst Du rechnen.
 

ghettohamster

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
10 März 2019
Beiträge
95
Bewertungen
38
Hallo Regensburg
Ich meine das nicht böse und nicht gegen dich und versuche es voller respekt zu sagen . Aber wer braucht solche Freunde im jobcenter ? Ich hab viel gelesen hier und finde das jeder für sein recht kämpfen sollte .
Oder sehe ich das falsch ,,nicht das mein Fall Manager sagt ich soll jeden tag sein auto putzen das würde meine eingliederung in die arbeitswelt erleichtern.
Okay mal angenommen er sagt beim melde termin das ich mich morgen dort melden soll und wie es gott so will werde ich zu fällig ein woche krank! muss er mir dann einen neuen termin geben oder muss ich selbst ständig nach meine krankheit dort hin!!

Ich hab auch gehört das eine bewerbungs maßnahme auch nicht länger als 8 wochen dauern kann .
 
Zuletzt bearbeitet:

ghettohamster

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
10 März 2019
Beiträge
95
Bewertungen
38
Du aber nichts tun um Konflikte die schon da sind bringt mehr? Wenn ein fallmanager nach 4 wochen so anfängt einem die eingliederungs vertrag nicht mit geben will usw usw was soll ich dann machen?
Das wäre genause wenn du ein prügel opfer raten würdest keine anzeige zu machen ,,,,, weil der täter sonst sauer werden könnte .
Es wäre super nett von dir wenn du mir hinweise geben würdest wie ich mich gut wehren könnte um den angefangenen krieg in augen höhe zu führen
 

gila

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Dezember 2008
Beiträge
14.111
Bewertungen
21.780
Also wenn nach 4 Wochen der Arbeitslosigkeit eine Maßnahme über 8 Monate gehen soll von der man nichts weiß, außer dass es dem Bewerbungstraining dienen soll, halte ich das für suspekt und würde hier auf jeden Fall sagen, das möchte ich genau schriftlich haben und genau auch vorher prüfen können .

Denn im allgemeinen sollten eigentlich Maßnahmen für die Vermittlung von beruflichen Kenntnissen zur Aktivierung cetera die Dauer von 8 Wochen nicht überschreiten, Praktika glaube ich bis zu 6 Wochen und für U25 wegen schwerwiegender Vermittlungshemmnisse wohl bis zu 12 Wochen.

Eine Maßnahme die darüber hinausgeht müsste man mir schon sehr genau darlegen und erklären!

Jetzt noch zu der Mündlichkeit. Grundsätzlich ist eine Zuweisung ein Verwaltungsakt. VA können auch mündlich erlassen werden, sind dann aber schriftlich zu bestätigen, zumal wenn der Betroffene es "unverzüglich" verlangt. Schon wegen der Rechtsverbindlichkeit ist das notwendig. Siehe § 33 Abs. 2 SGB X

Ich würde mich hier auf etwas Mündliches in gar keiner Weise einlassen, wie soll auch auch aus einem mündlichen Verwaltungsakt sanktioniert werden, wenn du z.b. dem nicht Folge leistest... das ist Unsinn, dafür gibt es überhaupt gar keine nachvollziehbaren Rechtsgrundlagen.

Eine Maßnahme hat auch noch verschiedenen Anforderungen zu genügen, sie muss z.b. individuell auf dich zugeschnitten sein, passend sein und blablabla... dafür findest du hier im Forum unter den Stichworten mit Sicherheit sehr viele Informationen. Und wie gesagt auch eine Dauer über diese lange Zeit muss gerechtfertigt sein.
Das Ganze hat einen sehr komischen Geruch, als ob man dich mit irgendwelchen Attributen wie vielleicht Vermittlungshemmnisse oder psychische Probleme oder sonst was bestücken will, aber es nicht aussprechen will, und schon allein aus so einem Grunde musst du wissen, was dir in 8 langen Monaten da vermittelt werden soll.
Auf keinen Fall musst du also hingehen wenn etwas mündlich passiert ohne Einladung und schon überhaupt nichts vor Ort unterschreiben, noch nicht mal wenn sie dich locken, du musst das unterschreiben wegen der Fahrtkosten.
Das ist alles Unsinn, du kannst dich da auf die Aussage verlassen, dass man einen Vertrag auch extra mit einem Maßnahmeträger nicht unterschreiben muss, dazu gibt es ein Urteil vom Sozialgericht Ulm, kann man auch alles hier finden und googeln...
also im Moment würde ich dir raten abwarten und Tee trinken und so viel Wissen wie möglich aus dem Forum aneignen und sammeln.
Vielleicht solltest du deine Bewerbungsbemühungen parallel auch verstärken, sodass das Argument von eventuell mangelnden Bemühungen und so weiter auch vom Tisch gefegt wird.

8 Monate meines Lebens in irgendeiner Maßnahme verbringen? Dafür muss es für mich schon sehr gute Gründe geben, in der Zeit könnte man sich mit Sicherheit sinnvoll weiterbilden oder sogar umschulen.
 

ghettohamster

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
10 März 2019
Beiträge
95
Bewertungen
38
Ich bin über 40 deutscher mit einem ausländischen Namen. Es fing so an das mich mein fallmanager gefragt hat wo ich herkomme. Ich sagte von zu hause ..... er fragte nein aus welchem land .... ich antwortet aus deutschland weil ich hier geboren bin und deutscher bin . Er noch mal wo ich wirklich her komme weil mein name nicht deutsch ist! usw usw usw
Da weiß mann doch wo die reise hin geht. nicht falsch verstehen 99,99% der leute sind super ohne vorurteile ich hab halt den o.o1% erwischt der mir erklärt das ich kein deutscher bin. Jetzt muß ich einen termin mit seinem vorgesetzten machen um zu klären ob ich den Eingliederungsvertrag mitnehmen darf . sorry aber da gegen muss ich was tun
 

gila

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Dezember 2008
Beiträge
14.111
Bewertungen
21.780
Tja... Ich ahnte es... Da steckt mehr dahinter.. jetzt zeigt es sich doch mal wieder, dass es sich lohnt immer mal nachzufragen, denn prompt kommen jedes Mal ein paar Dinge ans Licht, die man von Hause aus mitberücksichtigen muss und die man hier auch kennen muss, ansonsten kann man keine qualifizierten Vorschläge machen.

Also hast du einen Eingliederungsvereinbarung bekommen oder nicht? Du musst schon wirklich mal alles hier ein bisschen darlegen damit man das ganze beurteilen kann. Ansonsten können Ratschläge nur falsch laufen und dir noch mehr Schwierigkeiten machen.

Ich finde solche Sachen wie du gerade erzählst mit dem ausländischen Namen immer etwas haarsträubend, dahinter steckt doch ein Sachbearbeiter, bei dem unter Umständen eine vollkommen falsche Denkspirale im Kopf losgeht, dass du vielleicht aufgrund deines ausländischen Namens keinen Job findest oder so... und dann muss man an Dir arbeiten, anstatt an der Gesellschaft und ihrem Verhältnis zu eingewanderten Menschen?
Oder Menschen, die sogar hier geboren sind und einfach nur einen ausländischen Namen haben.

Ich bin sehr häufig und sehr gerne in Frankreich und wage zu behaupten, dass dies eher ein "echtes" Einwanderungsland ist und wenn ich dort bin, sehe ich auch viel mehr Menschen als hier, die nicht unbedingt wie Franzosen aussehen, aber verspüre bei weitem nicht diese "Scheu" und schon "no verbalen" Vorurteile, wie wenn ich hier unterwegs bin!
Übrigens spricht ein Nachbar in der Nähe besser bayerisch als ich aus dem Rheinland kommend, wobei der Nachbar aus Nigeria kommt und schon optisch nicht unbedingt wie ein Bayer ausschaut. 😂😂

ich würde vorschlagen, du berichtest mal genauestens deinen Stand der Dinge ob eine EGV vorhanden ist oder nicht, was drin steht, vielleicht kannst du sie hier hochladen bitte nicht vergessen Orte Namen Telefonnummer etc zu schwärzen, dann könnte man dich vielleicht noch gezielter unterstützen.
In welcher Branche arbeitest du und wie schätzt denn du selbst deine Jobs Chancen ein bzw aus welchen Gründen hast du deinen Job verloren?
 

bLum

Elo-User*in
Mitglied seit
9 Februar 2008
Beiträge
457
Bewertungen
1.362
Huhu ghettohamster!

Zumindest weißt du woran du bei dem genau bist. :/ ...das ist wirklich ätzend und das tut mir sehr leid dass du sowas gerade dort erleben musst!

Hast du jemanden, der dich bei den nächsten Terminen begleiten könnte?
Hier im Forum gibts eine Rubrik "Suche/Biete Begleitung"
Vielleicht gibt es in deiner Stadt/Kreis auch eine unabhängige Arbeitsloseninitiative, wo du dir Unterstützung holen kannst?

@gila, Ghettohamster hat geschrieben dass er keine EGV ausgehändigt bekommen hat.

Es liest sich hier für mich so, dass du eine unterschrieben hast, aber keine augehändigt bekommen hast. Ist das richtig, @ghettohamster ?
 

ghettohamster

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
10 März 2019
Beiträge
95
Bewertungen
38
Vielen dank für die Hilfe ich hab schon gestern Suche/Biete Begleitung Rubrik eine anfrage gestellt .
Er hat mich jetzt zu einem ärztlichen Untersuchung geschickt ! ach so was nervt echt ich war führe in Betriebs Rat war die letzten 4 bis 5 jahre 43 mal vorm arbeitsgericht also fast jeden Monat einmal und wie es aussieht werde ich jetzt für mich selber auch oft jetzt in sozialgericht gehen müssen.
Ich will nicht arogant klingel , aber ich glaube ich bin nicht der einzig bei dem er das so macht. Eigentlich will ich meinen sachbearbeiter behalten um ihn zu zeigen das ein langer hebel nicht alles ist! Ich lese hier das es leute gibt die eine Maßnahme 3 oder 4 mal machen müssen hinter einander so was geht ncht!egal ob mann oder frau oder ali oder hans es zählt der mensch und auch wenn das nicht meine aufgabe ist muss ich meinen sachbearbeiter zeigen das er mit menschen zu tun hat!! und er muss verstehen das wir menschen keine wurzeln haben weil wir menschen sind. Ich will keinen krieg aber auch keinen frieden um meine grund rechte zu verlieren!! was spricht dagegen mir einen kurs zu geben der was bringt . Anstatt malen nach zahlen . Und nur weil ich hier oder wo anders hilfe suche macht mich das nicht schwach im gegen teil . Ich hab nächste woche ein termin bei der ngg mal sehen was die sagen. Wie gesagt ich fühle mich als deutscher weil ich das land liebe aber diese 0,,01 % nerven mich wirklich und ich finde diese 0,01% sollten jeden nervennicht das sie 0,1% werden!
 

gila

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Dezember 2008
Beiträge
14.111
Bewertungen
21.780
Was hast du denn nun konkret und schriftlich vorliegen? Für eine ärztliche Untersuchung gibt es ja nur den ärztlichen Dienst, und der darf auch nur dann eingeschaltet werden, wenn es Einschränkungen in der Gesundheit gibt, die eine Vermittlung oder die Erwerbsfähigkeit betreffen. Ist das denn bei dir der Fall? Hast du da was schriftlich?
 

ghettohamster

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
10 März 2019
Beiträge
95
Bewertungen
38
Ich war Kellner und hab einen Betriebsrat gegründet , Ich glaube mehr muß ich nicht sagen warum ich dann aufhören musste .
Einen job zu finden ist wirklich nicht schwer wenn ich auf meine rechte als Arbeitnehmer verzichte . Wie urlaubsgeld , 40 std woche , mindesrlohn , zuschläge , sozialversicherung , wenn ich auf das alles verziechte habe ich morgen ein job in der gastro .

Ja er behauptet das ich in der pflege oder Lager besser auf gehoben bin als Kellner. Ich war in münchen in einer unabhängige Arbeitsloseninitiative und die haben gesagt ich soll einfach mal abwarten was der Leistungstest sagt . Ich war bei dem gespräch ein wenig nicht laut aber bestimment das ich keine massnahme mache wo mir nicht vorort erklärt wird was das bringen soll dann hat er mich in diesen Gesundheitstest geschickt .
 

gila

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Dezember 2008
Beiträge
14.111
Bewertungen
21.780
Was soll denn das für ein Test sein ? Gesundheits test? Leistungstest?
oder berufspsychologischer Dienst oder was ist das
 

ghettohamster

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
10 März 2019
Beiträge
95
Bewertungen
38
Wie einer der vor schreiber geschrieben hat jetzt ist das job center am Zug , ich wollte nur wissen ob ich am gleich tag schicken darf und was ich raus gefunden habe ja aber ich muss nicht sofort teilnehmen und den vertrag erst prüfen darf . ( das macht er bestimmt weil vorort es bestimmt a leute gibt die das unterschreiben , weil sie angst vor dem krieg mit dem jobcenter haben .)

Es ist berufspsychologischer Dienst wo ich wahrseinlich verrückt erklärt werde weil ich denke das ich deutscher bin mit dem namen. Spaß bei seite er will prüfen als ob ich noch als kellner arbeiten kann , vom kopf her??? Was ich aber nicht verstehe das er sagt das ich als pfleger besser geeignet bin?? Wie gesagt ich warte einfach ab ,und sag meinem anwalt das er sich das auto für seine Tochter finanzieren kann . Ich will nicht wissen was die ganzen klagen kosten 2018 waren es 60000 monatlich wenn jede bearbeitung nur 15 euro kostet sind es knapp 1mio und dann die noch vor gericht das sind 20000 bis 25000 ? und wenn ein frau ihr kinder geld falsch an gibt heißt es diese hartz 4 empfenger
 

gila

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Dezember 2008
Beiträge
14.111
Bewertungen
21.780
Ja da hast du recht und ich kenne das sehr sehr gut was ich in den letzten 12 Jahren hier und auch im Kreise meiner Familie oder auch vor Ort für einen Ärger hatte mit Jobcentern Arbeitsämtern Sozialamt Bezirk Oberbayern in München und und und geht auf keine Kuhhaut. Kein Anwalt kann sich so intensiv mit diesen Dingen beschäftigen, die sind alle vollkommen überlastet. Ich frage mich gerade woher der Sachbearbeiter denn überhaupt sein unglaubliches Wissen hat dass du für die Pflege besser geeignet seist? Nur weil jetzt zufällig eine Menge billige Pfleger überall gesucht werden?
Für eine Pflege muss man schon auch ganz besondere soziale und menschliche Kompetenzen nicht nur haben und auch dauerhaft und für andere einbringen wollen, und wenn du das für dich entscheidest, dass es kein Berufsfeld ist, dann ist es eben so!

Mir hat schon zweimal in den letzten Jahren ein Arbeitsvermittler gesagt, ich hätte doch sicherlich die Kompetenz selbst als Arbeitsvermittler mich zu bewerben bei einem Jobcenter. Da war meine Antwort auch ja, das mag sein dass ich das habe, aber es gibt ein paar Dinge in meinem Leben die ich ganz sicherlich nicht tue.... 🤢
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten