• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Einstiegsgeld

Status
Nicht offen für weitere Antworten.
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#1
Hallo liebe Forumsmitglieder,

Ich stelle immer wieder fest,das viele nicht wissen das Einstiegsgeld auch gewährt werden kann bei Aufnahme einer sozialversicherungspflichtigen Tätigkeit.

Alles wissenswerte findet ihr hierzu in diesem Link.Wir haben es damals auch bekommen,und betrug 279Euro und wurde nach Anzahl der Mitglieder in der Bedarfsgemeinschaft berechnet.Wir sind 4 Leute.Aber selbst wenn es etwas weniger ist,beisw.100 Euro.Ist eine Menge Geld und ist anrechnungsfrei.Wird also auch nicht auf das ALG2 angerechnet.

So hier ist der Link,damit ihr für den Fall einer Tätigkeitsaufnahme alles wisst und euren SB auf dieses Einstiegsgeld ansprechen könnt und den Antrag stellen könnt.

http://www.alg2-hartz4.de/index.php?option=com_content&task=section&id=40&Itemid=93
Gruss Kaffeeline
 
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#2
Der Link funktioniert leider nicht, habs mehrfach zu verschiedenen Zeiten probiert
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#3
bei mir geht er, vielleicht mal den Browser-Cache löschen


Kapitel 3 Leistungen Abschnitt 2 Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts Unterabschnitt 3 Anreize und Sanktionen

§29 Einstiegsgeld
(1) Zur Überwindung von Hilfebedürftigkeit kann erwerbsfähigen Hilfebedürftigen, die arbeitslos sind, bei Aufnahme einer sozialversicherungspflichtigen oder selbständigen Erwerbstätigkeit ein Einstiegsgeld erbracht werden, wenn dies zur Eingliederung in den allgemeinen Arbeitsmarkt erforderlich ist. Das Einstiegsgeld wird als Zuschuss zum Arbeitslosengeld II erbracht.
(2) Das Einstiegsgeld wird, soweit für diesen Zeitraum eine Erwerbstätigkeit besteht, für höchstens 24 Monate erbracht. Bei der Bemessung der Höhe des Einstiegsgeldes soll die vorherige Dauer der Arbeitslosigkeit sowie die Größe der Bedarfsgemeinschaft berücksichtigt werden, in der der erwerbsfähige Hilfebedürftige lebt.
(3) Das Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit wird ermächtigt, im Einvernehmen mit dem Bundesministerium der Finanzen ohne Zustimmung des Bundesrates durch Rechtsverordnung zu bestimmen, wie das Einstiegsgeld zu bemessen ist. Bei der Bemessung ist neben der Berücksichtigung der in Absatz 2 Satz 2 genannten Kriterien auch ein Bezug zu der für den erwerbsfähigen Hilfebedürftigen jeweils maßgebenden Regelleistung herzustellen.

http://www.sozialhilfe24.de/ges_para_anz186.html
 

peppy

Elo-User/in

Mitglied seit
26 Mai 2007
Beiträge
25
Gefällt mir
0
#4
für mich auch?

ola,
ich beginne ab nächsten monat mit einer vollzeitstelle im anderen bundesland.
kann ich auch dieses einstiegsgeld beantragen?
ist das eine "kann" leistung?
denn wegen schlechter haushaltslage wurde mir schon ein darlehn nicht bewilligt...
und warum gibts hier keine smili`s mehr?
 
Mitglied seit
14 Mai 2007
Beiträge
2.549
Gefällt mir
427
#6
ola,
ich beginne ab nächsten monat mit einer vollzeitstelle im anderen bundesland.
kann ich auch dieses einstiegsgeld beantragen?
ist das eine "kann" leistung?
denn wegen schlechter haushaltslage wurde mir schon ein darlehn nicht bewilligt...
und warum gibts hier keine smili`s mehr?

Auf eine schlechte Haushaltslage zu verweisen ist unzulässig.
 

peppy

Elo-User/in

Mitglied seit
26 Mai 2007
Beiträge
25
Gefällt mir
0
#7
aha!
gut zu wissen...
aber das darlehn ist ja auch nur ne kann leistung.
dann lassen die sich halt was anderes einfallen :eek:(

hat eigentlich schon mal jemand ne kann-leistung bekommen?
 

Lisa2

Elo-User/in

Mitglied seit
29 Aug 2006
Beiträge
27
Gefällt mir
0
#8
Es ist keine KANN-Leistung, sondern von Arge zu Arge so festgelegt worden, wie lange bezahlt werden sollte....

Wenn die Sachbearbeiter es nicht bezahlen wollen, sollen sie gefälligst begründen, warum nicht.

Bei mir hat es mit KANN überhaupt nichts zu tun. Es ist reine Willkür und Schikane, einem bereits Selbstständigen nach 6 Monaten den Hahn zuzudrehen, weil der Sachbearbeiter einfach mal sparen will (siehe mein aktueller Beitrag unter "Existenzgründer")
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#10
Es ist keine KANN-Leistung, sondern von Arge zu Arge so festgelegt worden, wie lange bezahlt werden sollte....

Wenn die Sachbearbeiter es nicht bezahlen wollen, sollen sie gefälligst begründen, warum nicht.

Bei mir hat es mit KANN überhaupt nichts zu tun. Es ist reine Willkür und Schikane, einem bereits Selbstständigen nach 6 Monaten den Hahn zuzudrehen, weil der Sachbearbeiter einfach mal sparen will (siehe mein aktueller Beitrag unter "Existenzgründer")

§29 Einstiegsgeld
(1) Zur Überwindung von Hilfebedürftigkeit kann erwerbsfähigen Hilfebedürftigen, die arbeitslos sind, bei Aufnahme einer sozialversicherungspflichtigen oder selbständigen Erwerbstätigkeit ein Einstiegsgeld erbracht werden, wenn dies zur Eingliederung in den allgemeinen Arbeitsmarkt erforderlich ist. Das Einstiegsgeld wird als Zuschuss zum Arbeitslosengeld II erbracht.
Hier steht KANN
 

eAlex79

Elo-User/in

Mitglied seit
20 Dez 2006
Beiträge
927
Gefällt mir
1
#11
Wenn ich mich nicht irre müssen die da netmals ne Begründung zu liefern wenn sie eine KANN Leistung versagen.

Aber ne andere Sache.. wenn eine KANN Leistung bewilligt worden ist die regelmässige Nachbewilligung erfordert, kann die Leistung dann trotzdem ohne weiteres und ohne gute Begründung NICHT mehr gewährt werden?

x
x Alex.
x
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten