Einstiegsgeld - letzte 5 Jahre selbstständig

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

JosefAckermann

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 Januar 2013
Beiträge
35
Bewertungen
2
Stimmt es, dass man, wenn man in den letzten 5 Jahren selbstständig war, keine Einstiegsgeld bekommen kann? Bin seit 2 Monaten ALGII Bezieher und davor war ich selbstständig in einem anderen Bereich.

Dies wollte mir meine FM weiß machen. Meinte dann aber zu mir, ich könne es ja trotzdem versuchen.
 

Koelschejong

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
5.186
Bewertungen
1.643
Stimmt es, dass man, wenn man in den letzten 5 Jahren selbstständig war, keine Einstiegsgeld bekommen kann? Bin seit 2 Monaten ALGII Bezieher und davor war ich selbstständig in einem anderen Bereich.

Dies wollte mir meine FM weiß machen. Meinte dann aber zu mir, ich könne es ja trotzdem versuchen.

Das wäre mir neu
 

JosefAckermann

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 Januar 2013
Beiträge
35
Bewertungen
2
Hab ich mir gleich gedacht, dass da was faul ist. Sie führte § 16 SGB II auf. Dort stehe das drin. Nur leider kann ich da nichts finden. :icon_evil:
Auch hätte sie leider gerade das Gesetzbuch nicht dabei. Das hat sie an eine Kollegin verliehen. :biggrin:

Aber § 1 hätte sie aber da - Fordern und Fördern. Daran müsse ich mich halten. Ich sei ja garnicht arbeitswillig, weil ich an meiner Selbstständigkeit hänge. Deswegen muss ich zur Maßnahme und Neukundenaktivierung.

Den Antrag auf Einstiegsgeld wollte sie mir auch nicht aushändigen. Ich solle erst mal zur IHK. Die haben so viele gratis Seminare und müssen prüfen.



Kann man die SB irgendwie dran bekommen für ihre Falschberatung?
Kannund sollte man sowas unter anderem als Grund für den Widerspruch gegen eine EGV-VA anführen?
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
19.309
Bewertungen
26.829
Das JC KANN ..blah blah fördern Einstiegsgeld nach §16b SGB II wenn für Überwindung der hilfebedürftigkeit geignet .. blah blah ...

Jo, steht in meiner EGV :)
 

Bambi_69

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
18 Dezember 2007
Beiträge
681
Bewertungen
43
Nach §16b, ist Einstiegsgeld ja nur eine "Kann-Leistung". Das heisst, dass das Jobcenter diese Art der Förderung bewilligen kann aber nicht muss. Ein einklagbarer Rechtsanspruch darauf besteht nicht.
Dass Deine SB nicht begeistert darüber ist, dass Du lieber einer Selbständigkeit mit aufstockendem ALG-II nachgehen möchtest, könnte damit zusammenhängen, dass Du damit u. U. für "ausbilderische" Maßnahmen wegfällst. Das können z.B. "Wie-bewerbe-ich-mich-richtig?"-Kurse sein, die ja auch irgendwie an den Mann oder die Frau gebracht werden müssen :biggrin:
Außerdem verursachen Selbständige mit aufstockendendem ALG-II zusätzliche Arbeit für die Leistungsabteilung, da diese sich mit vorausschauender und nach dem jeweiligen Bewilligungszeitraum abschließender EKS (also über Deine tatsächlichen Einkünfte) zur Anrechnung etc. beschäftigen dürfen.
 
R

Rounddancer

Gast
Im ganzen Jahr 2012 sind m.W. bundesweit gerademal ca. 160 Anträge auf Einstiegsgeld bewilligt worden.

Einen Rechtsanspruch darauf gibt es nicht,- man kann "Bitte-bitte" sagen,- aber wenn das Amt nicht will, tut sich da gar nichts.

Da wird sich höchstens durch einen massiven Regierungswechsel nach der nächsten Bundestagswahl eventuell was tun,- aber wenn, dann nicht dieses oder nächstes Jahr, sondern frühstens 2015 oder 2016.

Immerhin im Regelkreis des SGB III scheint sich langsam etwas zu tun,- dort gibts aber auch den Ansatz eines Rechtsanspruchs, jedenfalls klagen sich da zunehmen mehr Alg-I-Bezieher in den Gründungszuschuß,- und der Berufsverband der Gründer und Selbstständigen hatte auch schon deswegen zwei persönliche Gesprächstermine mit der Arbeitsministerin.

Aber beim Einstiegsgeld? Oh weh. Da dürfte es besser sein, bei Gründer-Garage: Die zu gucken, dort das eigene Projekt vorzustellen, und dann zu versuchen, per Crowdfunding Geld einzusammeln.

Natürlich gibt es auch Smava, etc. und auch die "Bonsai-Kredite" von gruendungszuschuss.de :: Gründungszuschuss - Klartext zur wichtigsten Gründungsförderung
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten