Einstellungsuntersuchung - einen Befund schlichtweg vergessen. Arbeitgeber vorab informieren?

  • Starter*in Gelöschtes Mitglied 58027
  • Datum Start

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
G

Gelöschtes Mitglied 58027

Gast
Ihr Lieben,

Meine Schwerbehinderung von GdB 60 beruht auf dem Asperger-Syndrom und einer operierten Skoliose, die mir noch nie Beschwerden gemacht hat.

In dem Vorstellungsgespräch bei meinem künftigen Arbeitgeber habe ich die psychischen Defizite offen, ehrlich angesprochen und das ich sehr viel an mir gearbeitet habe, um mich anpassen zu können trotz Autismus.
Am Ende des Gespräches, in dem ich mega nervös war, wurde ich gefragt, ob ich weitere Einschränkungen habe. Dies habe ich verneint. Meine Skoliose, die mir keinerlei Beschwerden verursacht, absolut vergessen.

Nun ist es so, dass der Amtsarzt schreiben wird, dass ich einen orthopädisch gerechten Arbeitsplatz erhalte (ein Fußbrett besitze ich sogar selbst) und gute Stühle etc sind ja heutzutage schon Standard in den Behörden.

Nun meine Frage. Soll ich dies dem Arbeitgeber mitteilen, mit dem Hinweis, es schlichtweg vergessen zu haben bzw ich bis dato nie angepasste Büromöbel benötigt habe, damit dieser sich vorbereiten kann oder es einfach drauf ankommen zu lassen, damit diese evtl sogar auch denken, ich hätte bewusst etwas verschwiegen?! Wie peinlich mir das nun ist. Ich lebe seit 20 Jahren - operiert - damit und die größten Probleme waren bisher die psychischen/sozialen Dinge, nicht der Rücken.
 
G

Gelöschtes Mitglied 58027

Gast
Hä? Der Arbeitgeber weiß nichts von seinem Glück, weil ich bis dato nie irgendwelche besonderen Büromöbel benötigt bzw Beschwerden habe. Die Diagnose Skoliose ist mir bekannt, habe ich gegenüber dem Arbeitgeber (einfache Bürotätigkeit) nicht erwähnt. Für mich waren die "psychischen/sozialen Defizite" gravierender und das ich zu einem Amtsarzt muss, habe ich auch erst nach dem Vorstellungsgespräch erfahren.
 
G

Gelöschtes Mitglied 28373

Gast
Wenn du keine Einschränkungen hast, musst du es auch nicht erwähnen. Wenn du bisher immer mit normaler Ausstattung gearbeitet hast, gab es da auch nichts zu erwähnen.

Dass der Amtsarzt nun meint, dass du ein gutes Sitzmöbel benötigst, konntest du ja vorher nicht wissen.

Von daher sehe ich da keinen Grund, dem AG jetzt irgendwas mitzuteilen.
Sollte der AG dich darauf ansprechen, kannst du auch genau das wahrheitsgemäß antworten: Du hast, wie viele andere Menschen auch, halt "Rücken". Bisher hattest du damit keine Probleme und Einschränkungen. Dass der Amtsarzt meint, dass du prophylaktisch, um zukünftig eventuell entstehenden Problemen vorzubeugen, ein gesundes Sitzmöbel empfiehlt (was sicher eine gute Idee ist), konntest du beim Vorstellungsgespräch nicht ahnen.

Da der AG keine Probleme mit der Schwerbehinderung und dem Autismus hat, kann ich mir auch nicht vorstellen, dass ein Bürostuhl ihn noch aus der Bahn wirft. ;)
 
G

Gelöschtes Mitglied 58027

Gast
Das ist sehr gut geschrieben, so dass ich es verstehe und meine Gedanken dazu sortieren konnte. Vielen Dank.

Nein, mit dem Autismus kommen die zurecht. Also gehe ich nun einfach mal Guter Dinge in das noch bevorstehende psychologische Gespräch bei dem Amtsarzt und wenn man mich anspricht, warum ich das vorher nicht gesagt habe, dann, weil ich es nicht wusste. Klingt gut. Entspricht ja so gesehen auch den Tatsachen. Allerdings bin ich kein Arzt, daher prophylaktisch gesehen, wird es wohl richtig sein.

Vielen Dank 😊😊
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten