Einstellung der Krankengeldzahlung

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

matze59

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
29 Mai 2011
Beiträge
11
Bewertungen
0
Hallo Leute habe einige Fragen, wegen verspäteter Feststellung der Arbeitsunfähigkeit.
Meine Lebensgefährtin ist seit April 2012 durchgehend krankgeschrieben wegen Unterschenkel und Sprunggellenksfraktur und Psyche(Depri).
Am 23.1.2013 ist sie in Reha für 6-Wochen, am 15.1.13 war sie bei ihrer HÄ zwecks ausfüllen ihres neuen Auszahlscheines sie war bis 16.1.13 krankgeschrieben, auf diesen vermerkte die HÄ das sie am 15.1.13 bei ihr in der sprechstunde vorstellig war, aber am 21.1.13 musste sie nochmals zur HÄ worauf sie dies auf den gleichen Auszahlschein vermerkte.
Ist kompliziert aber ich kann nicht anders !!!
So nun hat die KK das Krankengeld eingestellt mit der Begründung Sie hätte die Krankschreibung am 16.1.13 weiter melden müssen, den Auszahlschein hat sie aber erst am 21.1.13 an die KK geschickt weil sie nur noch einen hatte.
Widespruch haben wir eingelegt, nun zu meinen Fragen,

-bekommt sie Übergangsgeld von der RV ??
-wie geht es weiter nach der Reha ??
-wie sind die Chancen des Widerspruches ??

Im Mai 2013 muss sie wieder ins Krankenhaus wegen entfernung der Metallplatten aus dem Fuß.
Mein Lebensgefährtin bekommt seit Jahren eine halbe EU-Rente, daher ist sie ja weiter krankenversichert, ihre Arbeit hat sie letztes Jahr verloren durch Insolvenz ihres Arbeitgebers.
Wie gesagt etwas komplizeirt, aber habt ihr einen Rat ???

Ach noch etwas sie wird wahrscheinlich aus der Reha arbeitsunfähig entlassen!

MfG Matze
 

Hartzeola

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
10 August 2011
Beiträge
10.202
Bewertungen
3.449
So nun hat die KK das Krankengeld eingestellt mit der Begründung Sie hätte die Krankschreibung am 16.1.13 weiter melden müssen, den Auszahlschein hat sie aber erst am 21.1.13 an die KK geschickt weil sie nur noch einen hatte.

Bundesversicherungsamt · Friedrich-Ebert-Allee 38 · 53113 Bonn

An alle
bundesunmittelbaren Krankenkassen
Die Zahlung von Krankengeld wird zum Einen in den Fällen beendet, in denen der Versicherte
keine weitere Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung mehr beibringt. Wenn nach Auffassung
des behandelnden Arztes die Arbeitsunfähigkeit nicht mehr fortbesteht, stellt der behandelnde
Arzt keine (weitere) Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung mehr aus und der Anspruch auf
Krankengeld endet mit Ablauf des zuletzt bescheinigten Arbeitsunfähigkeitszeitraumes. Eines
gesonderten Aufhebungsbescheids nach § 48 SGB X bedarf es dann regelmäßig nicht
(vgl. BSG, Urt. v. 22.03.2005 – Az. B 1 KR 22/04 R, Rz. 30). Erst wenn nach ggf. vorausgegangener
Krankengeldgewährung eine erneute ärztliche Bescheinigung vorgelegt wird, besteht
für die Krankenkasse überhaupt Anlass, die weiteren rechtlichen Voraussetzungen eines
Krankengeldanspruchs zu prüfen (BSG, a.a.O. Rz. 31).
https://www.bundesversicherungsamt....perty=publicationFile.pdf/Rundschreiben49.pdf
 

matze59

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
29 Mai 2011
Beiträge
11
Bewertungen
0
Danke Hartzeola für deine Antwort, aber mit dem Amtsdeutsch kann ich wenig anfangen.
Was ist damit gemeint welche auswirkungen hat dies.

MfG Matze
 

Hartzeola

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
10 August 2011
Beiträge
10.202
Bewertungen
3.449
Einfach gesagt: KK zahlt, bis AU läuft und stellt die Zahlung ein, sobald keine weitere AU vorliegt. Es bedarf keines Einstellungsbescheides.
 

Anna B.

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 Juli 2011
Beiträge
7.798
Bewertungen
5.420
Hallo,

wende dich mit dieser Anfrage auch noch an das Krankenkassen und Krankenversicherung - Krankenkassenforum

unter Krankengeld...werden dir die Augen über gehen, wie viele KK einfach mal so, einfach so, das KG einstellen...

schildere den Fall dort und warte auf die Antworten der dortiger User, die überwiegend bei KK beschäftigt sind...

ein besonderer User "Machtsinn" hat ganz ausgezeichnete Ratschläge..

ansonsten solltet ihr unbedingt noch gegen die KG-Einstellung einen fristwahrenden Widerspruch einreichen...
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten