Einstellung AlgII ohne Nachweis (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Paul1984

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
1 Dezember 2008
Beiträge
69
Bewertungen
5
Am Wochenende kamen endlich die Bescheide über meine Widersprüche gg die EGV-VA bzw KdU.

Bei dem Bescheid zur KdU steht noch folgendes mit dabei:

Ab 10/12 habe ich die Auszahlung Ihre Leistung vorläufig eingestellt. Beim Arbeitsvermittler geben Sie an, dass Sie ein Studium aufnehmen. Legen Sie bitte die Aufnahmebestätigung bis zum 20.09.12 vor.

Mit Schreiben vom 13.06.12 wurden Sie aufgefordert, die Beendigung Ihrer Ausbildung zu belegen. Sie sind bisher Ihrer Mitwirkungspflicht nicht nachgekommen. Reichen Sie die Unterlagen bis zum 20.09.2012 ein.
Morgen werd ich erstmal zum SG fahren wg Klagen gg die Widersprüche und ner EA, damit im Oktober nicht ohne Geld dastehe.

Zu den Fakten:
a) Ne Bestätigung gibts nicht, da sich das erstmal erledigt hat mit Studium. Habe denen auch schon was geschrieben, daß ich weiter zur Verfügung stehe usw.
Dürfen die aber ohne schriftliche Nachweise, einfach sagen, es gibt kein Geld mehr? Kann ich aus dieser Konsequenz im Nachhinein Strafanzeige stellen gg meine SB u die Leistungs-SB?

b) Beendigung Ausbildung (Abizeugnis) kann denen egal sein. Vor allem ist das Datum ein Witz. Am 13.06. lief offiziell sogar noch die Schule, da kanns also keinen Nachweis gegeben haben!
Rein aus diesem Fakt habe ich nichts zu befürchten, oder? Mal von andren Schikanen abgesehen.

Danke schonmal im Voraus =)
 

Martin Behrsing

Redaktion
Mitglied seit
16 Juni 2005
Beiträge
21.604
Bewertungen
4.231
Klär das erstmal morgen bei Jobcenter. Das SG ist erst dann drann, wenn du keine Kohle mehr bekommst (Also frühestens der 30.09.). Bis dahin hast du ja noch ein paar Tage Zeit, um das ganze zu klären. Nimm dir bitte jemanden mit.
 
E

ExitUser

Gast
Mit Schreiben vom 13.06.12 wurden Sie aufgefordert, die Beendigung Ihrer Ausbildung zu belegen. Sie sind bisher Ihrer Mitwirkungspflicht nicht nachgekommen. Reichen Sie die Unterlagen bis zum 20.09.2012 ein.
b) Beendigung Ausbildung (Abizeugnis) kann denen egal sein. Vor allem ist das Datum ein Witz. Am 13.06. lief offiziell sogar noch die Schule, da kanns also keinen Nachweis gegeben haben!
Rein aus diesem Fakt habe ich nichts zu befürchten, oder? Mal von andren Schikanen abgesehen.

Danke schonmal im Voraus =)
Was stand denn genau im Schreiben vom 13.06. drinnen?
 

Paul1984

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
1 Dezember 2008
Beiträge
69
Bewertungen
5
Naja ist hier nicht so einfach bei denen. Die werden sich dran hochziehen. Ich könnte morgen günstig nach CB zum SG kommen (auch wg der Klagen gg die abgelehnten Widersprüche). Da will ich das direkt mit verbinden. Sonst müßte ich ja wieder extra fahren.

Andre Sache ist, ohne Kohle kann ich nicht zum SG fahren. Weil Bahn will ja auch Kohle genau wie Auto... Da das SG aber mal eben über 100km weit weg ist, ist das nicht so einfach mit hinkommen. Da ich auch niemanden habe, der mich fahren könnte oder Geld vorstreckt...

Ich will ja eben nicht erst warten bis kein Geld da ist, sondern rein präventiv handeln. Woher soll ich denn Miete, Strom usw bezahlen??

Versteh mich nichtg falsch, aber meine Existenz ist mir schon wichtig.

@Thunder1111: Das war nen Schreiben nach meinem Termin vom 12.06. Da wollte meine SB halt Abizuegnis haben. Abi habe ich aber erst am 15.06. abgeschlossen. Somit konnte ich das eh nicht vorlegen. Und da es keine Rechtsgrundlage dafür gibt und es auch nicht für die Leistung erheblich ist, bekommt die das auch nicht.
 
E

ExitUser

Gast
schnapp dir 10 euro und holl die beratungsschein fürn RA
und geh zum RA erstmal und frag nach/lass dich beraten ob es jetzt schon sinn macht zum SG zu rennen
ich gehe davon aus das das SG die sache ablehnen wird da noch nix passiert ist das eine EA/klage rechtfertigen würde

wie martin schon schrieb ist das SG erst zuständig wenn keine leistungen ausbezahlt werden
vorher nicht
 
Oben Unten