Einstehungsgemeinschaft ja/nein

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Sachsenmädel

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
15 August 2007
Beiträge
42
Bewertungen
0
Hallo,

Mein Freund ist vor 1 Jahr zu mir gezogen. Er steht auch im Mietvertrag.
Die Wohnungseinrichtung ist komplett meine, also keine gemeinsame Anschaffung. Wir haben keine Kinder zusammen, auch keine gemeinsame Konten.

Sind wir nun schon eine Einstehungsgemeinschaft????


LG
Maren
 

strümpfchen

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
16 Mai 2006
Beiträge
574
Bewertungen
54
Da Ihr 1 Jahr zusammenwohnt, greift die Vermutensregel. Diese kann jedoch widerlegt werden (zumindest lt. Gesetz)

Hierzu müsst ihr dann darlegen, warum es sich um keine Einstandsgemeinschaft handelt

Also wer zahlt, wieviel der Miete? Gibt es gemeinsame Versicherungen? Kauft jeder nur für sich ein, oder wird gemeinsam eingekauft? Bei gemeinsamen Einkauf, werden die Kosten (nachweisbar) aufgeteilt? Werden die Lebensmittel getrennt aufbewahrt? ... was spricht noch eindeutig dagegen, dass man füreinander Verantwortung übernimmt oder füreinander einsteht?

Alle Argumente auflisten und entsprechend belegen.

Leider ist jedoch eher davon auszugehen, dass die Widerlegung erst im gerichtlichen Verfahren erfolgen kann, da die Leistungsträger alle Argumente entweder einfach nicht beachten oder sie mit dem allseits beliebten "Todschlagargument" dieses oder jenes sei auch in Ehen nicht unüblich ....

Ich selbst steck derzeit im Berufungsverfahren gegen die Verantwortungs- und Einstandsgemeinschaft ...

LG
strümpfchen
 
E

ExitUser

Gast
Hallo,

Mein Freund ist vor 1 Jahr zu mir gezogen. Er steht auch im Mietvertrag.
Die Wohnungseinrichtung ist komplett meine, also keine gemeinsame Anschaffung. Wir haben keine Kinder zusammen, auch keine gemeinsame Konten.

Sind wir nun schon eine Einstehungsgemeinschaft????


LG
Maren

Wie seht ihr das selbst? Wollt Ihr für einander einstehen?

Die ArGe wird 1.) das Jahr des Zusammenwohnens als Indiz dafür hernehmen, dass ihr eine "Einstandsgemeinschaft" seid. Dazu kommt dass ihr die Wohnung zusammen angemietet habt und beide im Mietvertrag steht.

Selbst wenn ihr beide nun meint ".. wir wollen noch prüfen ob es mit uns passt, sind aber nicht bereit unser letztes Hemd gegenseitig für uns zu geben, somit sind wir auch keine "eheähnliche", also Einstandsgemeinschaft..." würdet ihr weder bei der ArGe noch bei Gericht damit Gehör finden.

Traurig aber Wahr, der Beweis dass ihr keine eheähnliche Gemeinschaft seid kann in diesem Einzelfall (nach meiner bescheidenen Meinung und Erfahrung) sinnvollerweise und erfolgreich nur so geführt/erbracht werden, indem ihr euch räumlich trennt, also einer wieder in eine andere Wohnung zieht.

Gruß, Anselm
 
L

lupe

Gast
Und was lerne ich daraus? Ich habe meine Bude incl. Hartz 4 hier, er seine dort. Und fröhlich wohnen wir beisammmen.

Zum Einstehen könnte ich mich mal etwas umfangreicher äußern. Besser gesagt, wie sich hier seit H IV der Staat aus der Show stiehlt. Habe dazu nur wenig Lust.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten