Einstandsgemeinschaft beendet

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

TumadieMoerchen

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
12 Januar 2009
Beiträge
412
Bewertungen
46
Hallo,

die arge hat mir heute mitgeteilt das sie bei uns einen hausbesuch machen werden.
Kurz zum hintergrund. als schwules paar waren wir im jahr 2007 mal bei der arge als bedarfsgemeinschaft für detwa 2monate gemeldet.
bei erneuter antragstellung nun in 2009 teilte ich mit, dass wir seit august 2008 nur noch eine WG sind und er nur noch ein kleines Zimmer bei mir zur untermiete hat weil er seine lehre beenden muss.
ich frag mich nun in diesem speziellen fall wie die arge mitarbeiter nun eine einsatandsgemeinschaft nachweisen möchten oder können?
Wir haben ein schönes gästezimmer mit bett und man sieht auch deutlich das es benutzt wird. Werden die bei der besichtigung versteckte kameras im schlafzimmer anbringen um festzustellen ob wir eine wg sind?
 

RudiRatlos

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
19 April 2008
Beiträge
1.023
Bewertungen
22
Werden die bei der besichtigung versteckte kameras im schlafzimmer anbringen um festzustellen ob wir eine wg sind?
:icon_twisted:Nö, das bestimmt nicht. Die drehen die Sachen auch so, wie sie es brauchen. Zieht euch einen unabhängigen Zeugen heran. Die Außendienstkampfhunde sehen gerne mal was, was nicht da ist. Die haben alle ne Sehschwäche. Die behaupten noch, dein Freund ist schwanger. :cool:
 

TumadieMoerchen

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
12 Januar 2009
Beiträge
412
Bewertungen
46
Unabhängiger zeuge ist ja schonmal nicht schlecht. nur vermutlich werden sie unangemeldet erscheinen oder müssen sie ihren besuch anmelden?

Gruss
 
E

ExitUser

Gast
Unangemeldet muss du niemanden in deine Wohnung rein lassen, das gilt erst recht für Argemitarbeiter.
 
Mitglied seit
10 Januar 2007
Beiträge
4.186
Bewertungen
344
Kamera ??
Bringt nichts. Egal was da gesehen wird, es beweist nichts.
Auch Sockenschnüffeln oder Margarinebecher zählen, die Einstehungsgemeinschaft lässt sich nicht beweisen.
Nur vermuten.
SB / ARGE hat aber nach Tatsachen zu entscheiden. Ergibt sich z.B. aus §§ 60 ff SGB I.

Wenn denn der Aussendienst zweimal klingelt wäre es schön wenn der Nichtantragsteller gar nicht in der Wohnung ist. Den geht das ja nichts an.

Ein weiterer Zeuge ist hier zum Termin wünschenswert. Vorstellen braucht der sich den Schnüfflern schon mal nicht.
 

katharin

Elo-User*in
Mitglied seit
29 Oktober 2008
Beiträge
84
Bewertungen
133
Zitat: Die Außendienstkampfhunde sehen gerne mal was, was nicht da ist. Die haben alle ne Sehschwäche.

Die behaupten noch, dein Freund ist schwanger. :cool:[/quote]




:icon_lol::icon_lol::icon_lol:.....Lachflääääsh....

ich bin Euch gern behilflich, damit Ihr den Mutterpass vorlegen könnt! Becken-Boden-Gymnastik mach ich mit Euch auch gern. Kann die Arge gern gucken kommen, oder? Wär doch mal ne "Maßnahme"
Zur Hausgeburt kommt die Arge, und kann den neuen Erdenbürger gleich registrieren.
Oder bittet doch um eine Patenschaft durch Arge-Vertreter.

Entschuldigung. Aber etwas Lachen muss 1x pro Woche erlaubt sein.
Danke Rudi.
 

TumadieMoerchen

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
12 Januar 2009
Beiträge
412
Bewertungen
46
Zitat: Die Außendienstkampfhunde sehen gerne mal was, was nicht da ist. Die haben alle ne Sehschwäche.

Die behaupten noch, dein Freund ist schwanger. :cool:



:icon_lol::icon_lol::icon_lol:.....Lachflääääsh....

ich bin Euch gern behilflich, damit Ihr den Mutterpass vorlegen könnt! Becken-Boden-Gymnastik mach ich mit Euch auch gern. Kann die Arge gern gucken kommen, oder? Wär doch mal ne "Maßnahme"
Zur Hausgeburt kommt die Arge, und kann den neuen Erdenbürger gleich registrieren.
Oder bittet doch um eine Patenschaft durch Arge-Vertreter.

Entschuldigung. Aber etwas Lachen muss 1x pro Woche erlaubt sein.
Danke Rudi.
[/quote]

Vermutlich wird uns dann alles gestrichen, wegen falschen angaben des Geschlechts und unser Kind darf alles bezahlen loool
 

Berenike1810

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
22 April 2008
Beiträge
1.903
Bewertungen
788
ein Hausbesuch muß nicht nur angekündigt werden, sondern auch zeitlich mit Dir / Euch abgestimmt sein.

Ein Hausbesuch muß ausführlich begründet werden, schriftlich, das Verdachtsmoment muß klar verständlich dargelegt werden, schriftlich, im Vorfeld.

Mit Straßenschuhen brauchst Du niemanden in Deine Wohnung lassen - also ggf.: Schuhe ausziehen - vor der Türe!

das Öffnen von Türen, Schranktüren, auch Kühlschrank, ist dem Außendienst nicht erlaubt, der Wäschekorb ist ebenfalls tabu.

Es ist nicht erlaubt Fotos, einen Film oder Tonaufnahmen zu machen.

Du kannst zu diesem Termin sehr viele Leute einladen, die Deine Zeugen sind, einer schreibt ein minuziöses Protokoll, während des Besuches.

Hat Dir dein Untermieter überhaupt erlaubt, Fremden seine Zimmertüre zu öffnen? -Wenn nicht, hast Du dazu kein Recht! Möglich, dass er diese Türe sogar abzuschließen pflegt.

Ist Dein Mieter Leistungsbezieher? - So dass die Arge einen Anspruch darauf hat SEINE Wohn-u. Lebenssituation zu begutachten?

Alles Gute!
Berenike
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten