• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.
    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc...
    Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.
    (Dieser Hinweiß kann oben rechts, für die Sitzung, ausgeblendet werden)

Einrichtung eines guthabenkontos bei der postbank

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

ladydi12

Teammitglied
Super-Moderation
Thematiker*in
Mitglied seit
22 Juli 2006
Beiträge
2.911
Bewertungen
583
Hallo zusammen,

jetzt brauch ich auch mal wieder Hilfe. Ich habe durch Überziehung meines dispokredites (erhielt ich wegen Nebenverdienstes trotz hartz4 bei meiner bisherigen Bank und hab auch bekannterweise diverse Inkassobüros und mindestens eine EGV am laufen) mein Konto endgültig gekündigt bekommen und bei der Postbank ein neues auf Guthabenbasis beantragt. Wer kennt sich mit dieser Bank aus?


Werden dort Leute mit Hartz4 und Schulden genommen und wenn ja, wie lange dauert es in der Regel, bis man seine Bankkarte zugeschickt bekommt?
Was wird da sonst noch alles überprüft und kann die Bank mich wegen hartz4 und meiner Schulden ablehnen?


Bin derzeit in Berlin in einer Weiterbildung, daher auch auf eine EC- karte angewiesen, meine bisherige Bank hat sich aber netterweise bereiterklärt, mir das Geld, was ich am ersten april von der arge bekomme, sobald ich eine neue kontonummer angeben kann, auf das neue konto zu überweisen.
Gehen auch Überweisungen auf ein Paypal- Konto oder sparkonto? wäre nämlich dann eine weitere alternative...
Bin echt dermaßen in Sorge, denn zum ersten laufen zwei Mieten und zweimal Telefon und Internetkosten an.

Für eure hilfe vorab schon einmal Danke

ladydi12
 

unicorn

Neu hier...
Mitglied seit
25 Februar 2007
Beiträge
261
Bewertungen
1
Hallo lady,

eigentlich dürftest Du ohne Probleme ein Guthabenkonto bei PoBa haben.
Du hast auch ein Recht auf ein GiroKonto, allerdings keinen Rechtsanspruch. Siehe hier: http://hartz.blogg.de/eintrag.php?id=744 Allerdings nur auf Guthabenbasis. Sie dürfen Dich daher eigentlich auch nicht abweisen deswegen.

Hier ist ein Urteil, wo jemand das Recht auf Konto erstritten hat:
http://www.ra-kotz.de/girokonto.htm
Das Urteil dürfte recht interessant sein für Dich, weil es vermutlich ähnlich gelagert war wie bei Dir. Lies es mal bitte durch.

Eine Sparcard würde ich dir nicht empfehlen. Es geht zwar schon, dass Du dir darauf Gelder überweisen lassen kannst, doch du kannst davon keine weitere Überweisungen oder Daueraufträge vornehmen. Nur abheben.
Auch ist der Verbuchungszeitraum viel zu gross. Und als "Hartzer" kann man nicht so lange warten, bis die Banken endlich verbucht haben. Das dauert da viel zu lange.

Eigentlich geht das ganz fix mit der Karte.

Hier habe ich dir noch einen Link der zu einer pdf-Datei führt von der Verbraucherzentrale. Da sind auch Bankgebühren und das Thema "Recht auf Griokonto"

http://www.verbraucher.de/download/newsletter.pdf

Ich hoffe ich konnte Dir ein wenig helfen. Viel Erfolg :)
 

Kaleika

Redaktion

Teammitglied
Redaktion
Mitglied seit
20 August 2006
Beiträge
4.326
Bewertungen
367
Ich glaube nicht, dass es unter diesen Umständen so einfach sein wird, ein Konto - und sei es nur auf Guthabensbasis - zu eröffnen.
Ja, da gibt es Urteile, die das Gegenteil besagen, aber die mir bekannte Praxis widerspricht leider in vielen Fällen!
 

unicorn

Neu hier...
Mitglied seit
25 Februar 2007
Beiträge
261
Bewertungen
1
Ich glaube nicht, dass es unter diesen Umständen so einfach sein wird, ein Konto - und sei es nur auf Guthabensbasis - zu eröffnen.
Ja, da gibt es Urteile, die das Gegenteil besagen, aber die mir bekannte Praxis widerspricht leider in vielen Fällen!
Was hättest du für einen Lösungsvorschlag oder welche Idee? Ohne Konto ist doch Mist, da ist man noch mehr benachteiligt und fängt schon mal mit der Miete an.........

Wie soll man denn sonst die wichtigen Zahlungen machen, z. Bsp. Strom, etc. ?
 

Arania

Neu hier...
Mitglied seit
5 September 2005
Beiträge
17.180
Bewertungen
178
gehen auch Überweisungen auf ein Paypal- Konto oder sparkonto?
Bei einem Sparkonto geht das nicht, ist ja kein Giro-Konto, das wird zu teuer, das machen die Banken auch nicht mit, und ein Paypal-Konto bekommen die meisten ALG II-Empfänger eh nicht, schon gar nicht bei schlechter Schufa
 

Rounddancer

Forumnutzer/in

Mitglied seit
30 August 2006
Beiträge
7.151
Bewertungen
1.531
Auf Sparkonten kann man selbstverständlich auch überweisen,- einfach die Sparkontonummer als Kontonummer angeben, die normale Bankleitzahl dazu.
Aber: Man kann von nem Sparkonto halt weder abbuchen lassen, noch überweisen,- da geht nur bar abheben, höchstens noch umbuchen auf ein festes, eigenen Referenzgirokonto (das Du aber ja nicht hast).

Ob die Postbank Girokonten auf Guthabenbasis einrichtet, weiß ich nicht, reguläre Sparkassen müssen das hingegen. Allerdings lassen die sich das auch bezahlen...
 

edy

Redaktion

Teammitglied
Redaktion
Mitglied seit
16 Juni 2005
Beiträge
1.306
Bewertungen
6
Geh mal www.deutsche-bank.de, beantrage dort ein Girokonto, die Unterlagen kommen dann mit der Post + via Postident kannst Du die Unterlagen zurücksenden. Innerhalb der nächsten Tage solltest Du eine Guthabenkarte haben. nach ca. 6 Monaten (uter der voraussetzung, dass ein regelmäßiger Geldbeitrag eingeht, kannst Du auch eine EC Karte beantragen.
 

ladydi12

Teammitglied
Super-Moderation
Thematiker*in
Mitglied seit
22 Juli 2006
Beiträge
2.911
Bewertungen
583
Hallo zusammen,

Auf Sparkonten kann man selbstverständlich auch überweisen,- einfach die Sparkontonummer als Kontonummer angeben, die normale Bankleitzahl dazu.
Werd das morgen mit der Sparkasse klären. Sollte das klappen, wäre mein Problem vorerst gelöst. Ein Postsparbuch habe ich nämlich und das kann ich auch in Berlin verwenden.

Ansonsten werde ich kommende Woche bei der nächsten Deutschen Bank filiale vorsprechen. Persoausweis und einkommensnachweis der Arge habe ich hier in Berlin.
 

edy

Redaktion

Teammitglied
Redaktion
Mitglied seit
16 Juni 2005
Beiträge
1.306
Bewertungen
6

RobertKS

Neu hier...
Mitglied seit
27 Juni 2005
Beiträge
381
Bewertungen
1
Hallo LadyDi,

also ob man ein Guthabenkonto bei einer Bank erhält hängt von AGB´s der Banken ab, denn es haben sich zwar einige Banken in einer freiwilligen Selbstverpflichtung dazu bereit erklärt, aber nicht alle.
Bei der Sparkasse sollte das kein Problem darstellen, denn die machen das. (Hab da selber mein Konto).Bei der deutschen Bank bin ich mir da aber nicht so sicher.

Gruß Robert ;)
 

listche

Elo-User*in
Mitglied seit
16 September 2005
Beiträge
321
Bewertungen
3
Die Postbank gibt dir ein Konto. Du mußt nur eine Art von Selbstverpflichtung unterschreiben, dass Du dein Konto nicht überziehst. wenn die das Schriftstück haben, dann steht deinem Konto nichts im Weg.

Gruß Listche
 

Arania

Neu hier...
Mitglied seit
5 September 2005
Beiträge
17.180
Bewertungen
178
wenn die ein Guthabenkonto einrichten, ist eh nichts mit Überziehen, dann werden Überweisungen nicht ausgeführt wenn nichts auf dem Konto ist und auch keine Lastschrift abgebucht und man kann kein Bargeld am Automaten bekommen, das bedeutet Guthabenkonto, deshalb verstehe ich das nicht mit dem Schriftstück
 

listche

Elo-User*in
Mitglied seit
16 September 2005
Beiträge
321
Bewertungen
3
Da man eine Automatenkarte bekommt, die auch bei der Partnerbank (Dresdener Bank) nutzbar ist, ist es evtl. möglich, sein Konto zu überziehen. Wahrscheinlich muß man deswegen unterschreiben. Ist aber doch auch egal. Hauptsache man bekommt sein Konto.

Gruß Listche
 

listche

Elo-User*in
Mitglied seit
16 September 2005
Beiträge
321
Bewertungen
3
Mit ist doch egal meinte ich natürlich, ist doch egal warum man unterschreiben muß. Wichtig ist das Konto.

Gruß Listche
 

Arania

Neu hier...
Mitglied seit
5 September 2005
Beiträge
17.180
Bewertungen
178
Da man eine Automatenkarte bekommt, die auch bei der Partnerbank (Dresdener Bank) nutzbar ist, ist es evtl. möglich, sein Konto zu überziehen. Wahrscheinlich muß man deswegen unterschreiben. Ist aber doch auch egal. Hauptsache man bekommt sein Konto.

Gruß Listche
Nein, man kann am Automaten auch nicht überziehen:icon_exclaim:
 

Christine-B.

Neu hier...
Mitglied seit
24 April 2007
Beiträge
1
Bewertungen
0
Hallo lady,

eigentlich dürftest Du ohne Probleme ein Guthabenkonto bei PoBa haben.
Du hast auch ein Recht auf ein GiroKonto, allerdings keinen Rechtsanspruch. Siehe hier: http://hartz.blogg.de/eintrag.php?id=744 Allerdings nur auf Guthabenbasis. Sie dürfen Dich daher eigentlich auch nicht abweisen deswegen.

Ich habe da mal eine Frage zur PoBa-Kontoeröffnung.
Ein Bekannter von mir hat eine negative Schufa wg. einer Vorstrafe und einer Insolvenz. Nachdem er einige Zeit Hartz4 bekommen hat, hat er jetzt wieder
eine Festanstellung auf dem Bau und verdient richtig ordentlich. Nun hat er kein Konto und die Banken wollen ihm auch keines eröffnen, mit der Sparkasse hatte er Stress in der Insolvenz, die wollen auch nicht. Nun hat er mich gefragt, ob ich unter meinem Namen ein Konto eröffnen kann, auf das er dann sein Gehalt überweisen lässt. Nun habe ich selbst ein Gehaltskonto und würde gerne wissen, wenn ich also zur PoBa gehe und ein Konto eröffne - was 1. soll ich denen erzählen? Ich habe ein regelmässiges Einkommen, das geht aber zu einer anderen Bank. 2. Kann mir dieser Freundschaftsdient Probleme machen? Ich würde natürlich ein Konto eröffnen ohne die Möglichkeit zu überziehen. Ich möchte ihm schon gerne helfen, wieder eine Existenz aufzubauen und ohne Konto ist das problematisch.

Kann mir da jemand helfen?

Christine
 
E

ExitUser

Gast
Nun hat er mich gefragt, ob ich unter meinem Namen ein Konto eröffnen kann, auf das er dann sein Gehalt überweisen lässt.

Tu's nicht!


. 2. Kann mir dieser Freundschaftsdient Probleme machen?

Ja!

Ich würde natürlich ein Konto eröffnen ohne die Möglichkeit zu überziehen. Ich möchte ihm schon gerne helfen, wieder eine Existenz aufzubauen und ohne Konto ist das problematisch.

Kann mir da jemand helfen?

Christine
Daß du helfen willst, kann ich gut verstehen, aber erstens ist das nicht eraubt ohne Einverständnis der Bank und zweitens wär das Geld nicht sicher...
 

Nrw_Lady

Elo-User*in
Mitglied seit
27 November 2005
Beiträge
18
Bewertungen
0
Hallo zusammen,



Werd das morgen mit der Sparkasse klären. Sollte das klappen, wäre mein Problem vorerst gelöst. Ein Postsparbuch habe ich nämlich und das kann ich auch in Berlin verwenden.

Ansonsten werde ich kommende Woche bei der nächsten Deutschen Bank filiale vorsprechen. Persoausweis und einkommensnachweis der Arge habe ich hier in Berlin.


Es gibt noch was zu beachten,bei der Sparcard von der PoBa kannst du nur an Posteigenen Geldautomaten kostenlos Geld abheben!!!
 

Arania

Neu hier...
Mitglied seit
5 September 2005
Beiträge
17.180
Bewertungen
178
Hallo lady,

eigentlich dürftest Du ohne Probleme ein Guthabenkonto bei PoBa haben.
Du hast auch ein Recht auf ein GiroKonto, allerdings keinen Rechtsanspruch. Siehe hier: http://hartz.blogg.de/eintrag.php?id=744 Allerdings nur auf Guthabenbasis. Sie dürfen Dich daher eigentlich auch nicht abweisen deswegen.

Ich habe da mal eine Frage zur PoBa-Kontoeröffnung.
Ein Bekannter von mir hat eine negative Schufa wg. einer Vorstrafe und einer Insolvenz. Nachdem er einige Zeit Hartz4 bekommen hat, hat er jetzt wieder
eine Festanstellung auf dem Bau und verdient richtig ordentlich. Nun hat er kein Konto und die Banken wollen ihm auch keines eröffnen, mit der Sparkasse hatte er Stress in der Insolvenz, die wollen auch nicht. Nun hat er mich gefragt, ob ich unter meinem Namen ein Konto eröffnen kann, auf das er dann sein Gehalt überweisen lässt. Nun habe ich selbst ein Gehaltskonto und würde gerne wissen, wenn ich also zur PoBa gehe und ein Konto eröffne - was 1. soll ich denen erzählen? Ich habe ein regelmässiges Einkommen, das geht aber zu einer anderen Bank. 2. Kann mir dieser Freundschaftsdient Probleme machen? Ich würde natürlich ein Konto eröffnen ohne die Möglichkeit zu überziehen. Ich möchte ihm schon gerne helfen, wieder eine Existenz aufzubauen und ohne Konto ist das problematisch.

Kann mir da jemand helfen?

Christine

Davon würde ich dringend abraten, denn was dann mit Deinem Konto passiert, dafür bist Du haftbar, also wenn Überziehungen etc. anstehen, dann stehst Du dafür gerade, natürlich kann das Geld von anderen Leuten darauf überwiesen werden, aber nur mit Abklärung der Bank und die Verantwortung dafür trägt immer noch der Kontoinhaber
 

bin jetzt auch da

Neu hier...
Mitglied seit
5 März 2007
Beiträge
1.217
Bewertungen
162
Die Bereitschaft zur Kontoführung ist grundsätzlich gegeben, unabhängig von Art und Höhe der Einkünfte, z. B. Arbeitslosengeld, Sozialhilfe. Eintragungen bei der SCHUFA, die auf schlechte wirtschaftliche Verhältnisse des Kunden hindeuten, sind allein kein Grund, die Führung eines Girokontos zu verweigern.

Das Kreditinstitut ist nicht verpflichtet, ein Girokonto für den Antragsteller zu führen, wenn dies unzumutbar ist.
http://www.bankenverband.de/index.asp?channel=101833&art=1008&ttyp=2&tid=1007

verstehe es ja auch, wenn Du helfen möchtest ........

Arania hat schon Recht,
ich würde auch dringendst davon abraten ........
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten