Einladung zur Infoveranstaltung mit Arbeitgeber [....] Kundenbetreuerin inbound

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

BiancaBerlin

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
14 Januar 2012
Beiträge
1.257
Bewertungen
338
Gestern hatte ich eine Einladung zur Infoveranstaltung mit Arbeitgeber im Briefkasten. Laut Einladungstext "handelt es sich bei diesem Schreiben um eine unverbindliche Information. Es entstehen für Sie hieraus keine Verpflichtungen." Fett gedruckt und wie zitiert auch den wichtigen Passus unterstrichen.

So weit wahrscheinlich nicht ungewöhnlich und kein Grund, nachts unruhig zu schlafen. Wenn ich nicht möchte, gehe ich eben nicht hin, und mir sollte nichts passieren können.

Nicht, daß ich es anders (mit RFB o. ä.) anders haben möchte, um Himmels willen, aber ich frage mich schon, welchen Vorteil, Sinn, Hintergrund es für das JC gibt, solche Einladungen auf freiwilliger Basis zu verschicken. :icon_kinn: Damit verbauen sie sich Sanktionsmöglichkeiten (Geld wird gespart) und üben keinen Druck aus die Elos aus, was doch eigentlich das täglich Brot von vielen SBs ist. So "nett" ist man doch nicht, wenn man nichts davon hat (vor allem nicht unsere lieben Freunde vom JC).

Nicht, daß ich denke, mir könnte doch etwas passieren, wenn ich nicht hinginge, aber wenn ich nicht verstehen kann, was sich das JC dabei denkt, macht mich das nervös. :icon_frown: Hm, also was steckt denn bitte nun dahinter???
 

gila

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Dezember 2008
Beiträge
14.099
Bewertungen
21.746
Ich glaube, manchmal ist es "gesünder" einfach nicht zu viel über diese
Dinge nachzudenken. Das Denken in der Republik macht langsam nur noch krank ... :icon_neutral:
 

Anna B.

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 Juli 2011
Beiträge
7.798
Bewertungen
5.420
mir hatten sie von der Afa mal so eine Einladung geschickt...

ich solle mich am..um..zur Veranstaltung: Fachkräftemangel in Deutschland
einfinden..

zuerst wollte ich eine Anfrage aufsetzen: soll ich dort als Referent auftreten ?

ich hab sowas (Veranstaltungen, Präsentationen usw. früher gemacht)....

mir stellte sich wirklich die Frage, was ich da sollte? mit 58 Jahren den Fachkräftemangel in Deutschland beheben?

zum Glück oder leider, hat mich dann letztes Jahr oder war es vorletztes? die EHEC erwischt..so das ich an dem Termin weder als Arbeitslose noch als Referentin teilnehmen konnte...

deren dummes Gesicht hätte ich sehen wollen...
 

gila

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Dezember 2008
Beiträge
14.099
Bewertungen
21.746
Aber klar, Anna ... wir alten Mädelz können das doch alles :biggrin:
darum werden wir nun bald in der Rente üppigst belohnt!
 

Anna B.

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 Juli 2011
Beiträge
7.798
Bewertungen
5.420
:biggrin:


überlegen die wirklich mal vorher, was die machen?

Fachkräftemangel in Deutschland und ne 58jährige, mit GDB 50, soll dort vorsprechen und an der Veranstaltung teilnehmen und womöglich noch laut hier rufen..

zumal ich noch nicht einmal Ingenieur oder sowas bin...bin .... was anderes halt...
was sollte ich dort?
 

gila

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Dezember 2008
Beiträge
14.099
Bewertungen
21.746
Rollentausch ... ausländische Fachkräfte werden hofiert ... Lohnniveau schwer gesunken ... aber das wissen "die" ja nicht :icon_twisted: ...
und unsere Kinder und jungen Leute wandern aus ... wie demnächst meine Große, die hier keine Perspektiven mehr sieht -
ebenso ihr Freund, der als "Fachkraft" im IT-Bereich von ZA zu ZA gereicht wird ... und nach Neuseeland gehen werden.
:icon_cry::icon_cry::icon_cry:

Es kommen traurige und sehr schmerzhafte Zeiten ...
 

Anna B.

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 Juli 2011
Beiträge
7.798
Bewertungen
5.420
Das glaube ich dir...da wäre ich auch tieftraurig..

mein Kind wohnt in HH..."nur" 400 km entfernt...trotzdem ist das blöd...

aber ich bin froh, dass er Arbeit hat...Fachkraft...! Ingenieur....noch mit Diplom...
 

JulieOcean

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
12 Dezember 2012
Beiträge
966
Bewertungen
430
Nicht, daß ich denke, mir könnte doch etwas passieren, wenn ich nicht hinginge, aber wenn ich nicht verstehen kann, was sich das JC dabei denkt, macht mich das nervös. :icon_frown: Hm, also was steckt denn bitte nun dahinter???

Ich könnte mir vorstellen, dass da trotz Freiwilligkeit etliche Leute hingehen. Sei es, weil sie nicht wissen, dass sie nicht müssen oder weil sie ernsthaft glauben, dort Arbeit zu finden.

Und ich könnte mir auch vorstellen, dass sich durchaus welche für die Angebote dort interessieren, genauso wie es Leute gibt, die felsenfest glauben, irgendwelche Maßnahmen/Praktika/Probearbeiten würden ihnen weiterhelfen. Und sobald sich Leute dort bequatschen lassen, irgendeine Billigarbeit zu machen, werden - schwupps - wieder ein paar Leute aus der Statistik gestrichen.

Das mit der Statistik funktioniert auch, wenn eine ZAF dahinter steckte. Die fängt die Leute ein, und dann kommen sie nicht mehr raus aus der Sache....
 

kelebek

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
8 November 2010
Beiträge
1.883
Bewertungen
604
Kommt das Schreiben von Deinem Vermittlungs-SB oder vom Arbeitgeberservice?

Im Übrigen stimme ich Deiner Einschätzung (#1) zu Deiner Nicht-Verpflichtung zur Teilnahme (rechtsunverbindlich ;-) ) bei.
 
G

Gelöschtes Mitglied 30227

Gast
Wenn dich der Job und AG interessiert, dann kannste ja hingehen.
Und sonst bleibste da weg.
 

BiancaBerlin

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
14 Januar 2012
Beiträge
1.257
Bewertungen
338
Kommt das Schreiben von Deinem Vermittlungs-SB oder vom Arbeitgeberservice?

Hm, woran sehe ich das, ob es vom Arbeitgeberservice kommt? Im Briefkopf steht nur "Agentur für Arbeit Berlin Süd". Also dann zumindest nicht vom JC, denn das ist dort nicht erwähnt.

Im Übrigen stimme ich Deiner Einschätzung (#1) zu Deiner Nicht-Verpflichtung zur Teilnahme (rechtsunverbindlich ;-) ) bei.

Fein. :icon_mrgreen: Wie heißt es noch in diesem einen Lied von Ich+Ich: "So soll es sein, so kann es bleiben." :icon_daumen:
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten