Einladung zur Infoveranstalltung erhalten. Pflicht?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Ksenia1

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
16 April 2016
Beiträge
67
Bewertungen
3
Hallo alle miteinander,

ich habe heute eine Einladung zu einer Informationsveranstaltung mit Rechtsfolgenbelehrung bekommen. Was mich ein wenig stutzig macht, die Einladung kommt von der Arbeitsagentur und findet in den Räumlichkeiten der Arbeitsagentur statt. Ich bin eine "Kundin" des Jobcenters, habe nichts mit der Arbeitsagentur zu tun. Meine Frage nun: Muss ich der Einladung folgen?
 

Ksenia1

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
16 April 2016
Beiträge
67
Bewertungen
3
Habe die Einladung eingestellt
 

Anhänge

  • arbeitsagentur2.png
    arbeitsagentur2.png
    491,2 KB · Aufrufe: 151
  • arbeitsagentur.png
    arbeitsagentur.png
    366,6 KB · Aufrufe: 150
A

Atana

Gast
Ich bin eine "Kundin" des Jobcenters, habe nichts mit der Arbeitsagentur zu tun. Meine Frage nun: Muss ich der Einladung folgen?

Das Schreiben lässt vermuten , dass Du möglicherweise einen Duldungsstatus hast. Wenn das der Fall sein sollte, dann ist das Jobcenter für Dich nur im Ausnahmefall zuständig, was die Arbeitsvermittlung betrifft. Haupstsächlich dann die die Arbeitsagentur. Insofern wäre das dann eine reguläre und rechtskonforme Einladung, meiner Ansicht nach.
 

Ksenia1

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
16 April 2016
Beiträge
67
Bewertungen
3
Das Schreiben lässt vermuten , dass Du möglicherweise einen Duldungsstatus hast. Wenn das der Fall sein sollte, dann ist das Jobcenter für Dich nur im Ausnahmefall zuständig, was die Arbeitsvermittlung betrifft. Haupstsächlich dann die die Arbeitsagentur. Insofern wäre das dann eine reguläre und rechtskonforme Einladung, meiner Ansicht nach.

Nein, habe keinen Duldungsstatus. Ich habe deutschen Pass und deutsche Staatsangehörigkeit. Mir ist absolut nicht klar wie ich auf diesen Schrieb reagieren soll. Wie gesagt, mein "Arbeitgeber" ist der Jobcenter. Was will die Arbeitsagentur von mir und warum drohen die mir mit der Sanktion, wenn ich zur dieser Infoveranstaltung nicht erscheine? :unsure:
 
Zuletzt bearbeitet:

gila

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Dezember 2008
Beiträge
14.117
Bewertungen
21.787
Das ist in der Tat merkwürdig - die AfA lädt ein - die RfB betrifft aber die Sanktionen im SGB II.

Ist denn das, was hier in der Info besprochen wird, für Dich überhaupt von Interesse?
 

Ksenia1

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
16 April 2016
Beiträge
67
Bewertungen
3
Das ist in der Tat merkwürdig - die AfA lädt ein - die RfB betrifft aber die Sanktionen im SGB II.

Ist denn das, was hier in der Info besprochen wird, für Dich überhaupt von Interesse?

Nicht so ganz. In den beiden Bereichen habe ich keinerlei Erfahrung. Gastronomie kommt überhaupt nicht in Frage, aber Einzelhandel würde mich schon interessieren. Das habe ich auch meiner Fallmanagerin gesagt. Kann es sein dass Jobcenter und Arbeitsagentur in meinem Fall zusammen arbeiten? :)
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten