Einladung zur "Informationsveranstaltung zur Zeitarbeitsmesse". keine RFB, keine EGV

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

bender2177

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
7 Januar 2014
Beiträge
75
Bewertungen
30
Mir wurde ein Schreiben des lokalen Jobcenters zugestellt, in welchem ich zu einer " Informationsveranstaltung zur Zeitarbeitsmesse " eingeladen wurde. Das Ganze ist wohl so eine Art eintägiges 'Bewerbungstraining'.
Meine Begeisterung sowohl für die Informationsveranstaltung als auch für die Zeitarbeitsmesse hält sich in Grenzen.

Es hängt keine RFB (Rechtsfolgenbelehrung) an und ich habe derzeit keine EGV (Eingliederungsvereinbarung). Es findet sich auf der Vorderseite auch kein Hinweis, dass es sich um einen Meldetermin handelt und, dass nach den entsprechenden Pararapghen geladen wird.
Das für mich zuständige Jobcenter ist eine Optionskommune.

Allerdings befindet sich auf der Rückseite des Schreibens ein Antwortbogen mit der Überschrift "persönliches Erscheinen zum Meldetermin" mit dem anschliessenden Satz: "Der umseitig genannten Aufforderung zum Meldetermin am xx um xx werde ich aus folgendem Gründen nicht nachkommen."

Inwieweit bin ich trotzdem verpflichtet dort hinzugehen bzw kann ich für Nichterscheinen auch ohne RFB/EGV sanktioniert werden?

Edit1: angehängt wie gewünscht

Edit2: Zumindest die Gruppenveranstaltung findet in den Räumlichkeiten des Jobcenters statt. Die ZAFs haben angeblich Stellen bei einem großen lokalem Arbeitgeber.
 

Anhänge

  • K1600_1 anon.jpg
    K1600_1 anon.jpg
    101,2 KB · Aufrufe: 326
  • K1600_2 anon.jpg
    K1600_2 anon.jpg
    81,8 KB · Aufrufe: 161
Zuletzt bearbeitet:

faalk

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
18 Dezember 2014
Beiträge
1.738
Bewertungen
2.262
Nicht hingehen und event. eine Sanktionsandrohung bekommen. Auch ohne RFB versuchen die SB einen zu sanktionieren, wo es nur geht. Rechtlich dann wohl nicht haltbar, aber halt ein bischen Aufwand (Widerspruch, SG etc.)

Fahrtkosten beantragen, sollten diese bis zum Termin geklärt sein, hin gehen. Anwesenheit bestätigen lassen und in Luft auflösen. :wink:

Wenn Das "in Luft auflösen" nicht funktioniert, da man sich nach der Anwesenheit zb. gleich in einen Raum der Sklavenhändler befindet, wird kein Personalbogen ausgefüllt. Sollten die Sklavenhändler dann trotzdem noch interesse zeigen, fragen, fragen, fragen. Welcher Job überhaupt? Zeitkonto Verrechnung mit Einsatzfreien Zeiten? Fahrtkosten ab Betriebsstätte etc. Spätestens wenn ich die ein oder andere ZAF wegen der zu unrecht Verrechnung des Zeitkontos aufgeklärt habe, war das Gespräch beendet.

So würde ich vorgehen.
 
G

Gelöschtes Mitglied 30227

Gast
Da wird behauptet das wäre ein Meldetermin, dafür fehlen aber die §§.
Ebenso, wie schon über mir erwähnt, die Rechtsfolgenbelehrung.
Kannst ja mit deinen gewöhnlichen Meldeterminen vergleichen.

Ich würd nicht hingehen.
Falls Fragen kommen:
Meldetermin? Kann mich da so an nix erinnern. Zeigen Sie mal. Hmm, das ist aber kein Meldetermin - von § 59 SGB II mit § 309 SGB III steht da nix. Da haben Sie wohl das falsche Formular erwischt.
 

DonOs

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
23 Februar 2014
Beiträge
1.930
Bewertungen
3.641
Diese Einladung bitte mitbringen. Sie gilt als Nachweis der Teilnahme an der Veranstaltung!


Einfach die Einladung dem SB vorlegen, "Sie gilt als Nachweis der Teilnahme an der Veranstaltung!" :icon_lol:

Wenn es da so steht, muß es ja stimmen.

Wie gedenkt man sich eigentlich die Kostenübernahme, sollte man dort aufschlagen um Bewerbungsunterlagen an 21! ZAF-Klitschen überreichen zu dürfen.
 

bender2177

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
7 Januar 2014
Beiträge
75
Bewertungen
30
Das Ganze wird veranstaltet vom Arbeitgeberservice. Mit dem hatte ich, meines Wissens nach bisher nichts zu tun.
Ist das auch wieder was freiwiliges wie das ESF programm? Handel ich eventuell konkludent wenn ich dort ' freiwillig ' hingehe?
 

yukiko

Accountproblem bitte Admin informieren.
Mitglied seit
20 September 2016
Beiträge
1.114
Bewertungen
1.045
das steht nur "wir möchten Sie informieren", "Sie haben die Chance" blabla, reine Werbung in meinen Augen. Ich würde da genauso dringend hingehen wie zu einer Kaffeefahrt-Veranstaltung mit Heizdecken-Kauf-Verpflichtung :icon_evil:
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten