Einladung zur Hetze

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Kaleika

Redaktion
Redaktion
Thematiker*in
Mitglied seit
20 August 2006
Beiträge
4.132
Bewertungen
368
Einladung zur Hetze

DEMAGOGIE Der Unternehmerverband AGA gibt dem Bremer Emeritus Gunnar Heinsohn die Gelegenheit, sein Unterschichten-Bashing bei einem Festvortrag zu verbreiten

VON BENNO SCHIRRMEISTER
Neben 500 Euro und einer Feier bekommen besonders erfolgreiche Azubis des Groß- und Außenhandels in Bremen dieses Jahr vom Unternehmerverband AGA auch Indoktrination spendiert: Die Festrede zum Ausbildungspreis 2010 hält am 21. September in der Stadtwaage der umstrittene Bremer Emeritus Gunnar Heinsohn. Thema: "Folgen falscher Anreize im Sozialsystem". (...)
Einladung zur Hetze - taz.de
:icon_neutral::icon_kotz2:
 

spin

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
24 Dezember 2009
Beiträge
2.441
Bewertungen
749
Ich bin für 5 Jahre Knast für Personen, die von Arbeitsanreizen sprechen.
 

a f a

Redaktion
Mitglied seit
23 November 2006
Beiträge
1.114
Bewertungen
2
Ooch,

der Sozialdarwinist Heinsohn, war auch bei der SPD-Neukölln zum Vortrag eingeladen

Am Freitag begrüßten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Prof. Dr. Gunnar Heinsohn (Universität Bremen), der über die "Veränderungen der Sozialstruktur durch Wanderungsbewegungen und demographische Entwicklung" referierte. Er präsentierte sozio- und demographische Fakten, die verdeutlichten, dass dringender Handlungsbedarf besteht, um dem demographischen Wandel und dem damit einhergehenden Fachkräftemangel entgegenzuwirken. Als Lösungsmöglichkeit schlug Prof. Heinsohn unter anderem alternative Formen der finanziellen Familienunterstützung als Anreizinstrument und ein neues Zuwanderungsrecht vor, um dem Geburtenrückgang und Fachkräftemangel - und letztendlich auch den damit einhergehenden Folgen für die Sozialkassen - zu begegnen.
SPD Neukölln - Kreisverband
 

*kampfpaar*radikal.A

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
22 Februar 2008
Beiträge
1.784
Bewertungen
358
Ich bin für 5 Jahre Knast für Personen,
die von Arbeitsanreizen sprechen.
Apropos ähnlicher Reize
... fragte mich neulich die reizvolle Schäffin
unserer ARGe:

"Herr Kämpfer, möchten Sie nicht gerne
BürgerArbeit machen?"

"Ich bin gereizt genug!", war meine Antwort -
ergänzend: "Was mach ich denn hier tagtäglich
in Ihrem Saftladen, Frau Kna.. ?!"

- Breites Grinsen auf beiden Seiten -

Die Moral von der G'schicht:
Außer meiner selbstbestimmten -
reizt mich Arbeit nicht !


.
 

götzb

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 April 2008
Beiträge
1.623
Bewertungen
937
Bei solchen Leuten wie diesen Heinsohn oder aber auch Merz,hat sich ja diesbezüglich ähnliche geäussert,komnt mir der Wunsch nach einer Ra.....V2 auf . Denn solche Leute sind meiner Ansicht Verfassungsfeinde.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten