Einladung zum Workshop von der Bundesagentur für Arbeit wahrnehmen? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Status
Dieses Thema ist derzeit geschlossen.
Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Glaceau

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
21 Oktober 2016
Beiträge
11
Bewertungen
2
Hi, ich hatte soeben eine Einladung der Agentur für Arbeit im Briefkasten;

~
Sie sind auf der Suche nach einer neuen Tätigkeit, eventuell abweichend von Ihrem bisherigen beruflichen Werdegang?

Kommen Sie zum nächsten Workshop - MEIN künftiger Arbeitsplatz?

Ob als gestandener Profi oder Quereinsteiger (w/m) in der "Kundenbetreuung" wir möchten gemeinsam mit Ihnen ein Beschäftigungsangebot für Sie, in einem unserer zahlreichen Projekte am Standort .... , erarbeiten.

Das Ziel des gemeinsamen Workshops ist, eine zukünftige Beschäftigung bei uns - entsprechend Ihrer bisherigen Erfahrungen, Ihrer Flexibilität und Ihrer Aufgeschlossenheit für "Neues".

Bei uns erwartet Sie eine praxisnahe Einarbeitung im Unternehmen bei voller Vergütung. Es handelt isch NICHT um Verkaufs- oder Akquise Tätigkeiten, sondern um Buchungsanfragen im Tourismusbereich.

Interessiert? Dann kommen Sie zum Workshop

Wann? ... Wo? ...

Sollten Sie an diesem Termin nicht erscheinen können oder Fragen zum Stellenangebot haben, melden Sie sich bitte unter .....

~

Meine Frage ist nun, ob irgendwas passieren kann, wenn ich da nicht hingehe. Erstmal ist mir das zu kurzfristig (Morgen) und ich fahre auch mehr als eine Stunde bis dorthin. Noch dazu interessiert mich dieser Bereich nicht einmal.
Es steht auch nichts weiter auf der Einladung und eine RFB hängt auch nicht dran.


Danke schon mal für die Antworten :)
 

bla47

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
31 Mai 2014
Beiträge
1.609
Bewertungen
324
Ohne RFB = keine Rechtsfolgen.
Hilfreich ist es aber, wenn sonst schon gemäß EGV genug Eigenbemühungen und Bewerbungen nachgewiesen werden können.
 

Sorata

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
3 Januar 2012
Beiträge
1.273
Bewertungen
1.756
Besteht eine unterschriebene EGV bzw ein VA, welche/r die Teilnahme an dem Workshop beinhaltet?
Werden Paragraphen in dem Schreiben genannt?

Wenn da sonst nichts besteht oder an Paragraphen genannt wird dann gilt: Keine RFB, keine Rechtsfolgen. So wie das geschrieben ist, klingt das für mich nach einem schlecht geschriebenen Werbeschreiben.
 

Glaceau

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
21 Oktober 2016
Beiträge
11
Bewertungen
2
Ohne RFB = keine Rechtsfolgen.
Hilfreich ist es aber, wenn sonst schon gemäß EGV genug Eigenbemühungen und Bewerbungen nachgewiesen werden können.
Ja, genug Bewerbungen kann ich nachweisen, danke :)

Besteht eine unterschriebene EGV bzw ein VA, welche/r die Teilnahme an dem Workshop beinhaltet?
Werden Paragraphen in dem Schreiben genannt?

Wenn da sonst nichts besteht oder an Paragraphen genannt wird dann gilt: Keine RFB, keine Rechtsfolgen. So wie das geschrieben ist, klingt das für mich nach einem schlecht geschriebenen Werbeschreiben.
Eine unterschriebene EGV besteht (leider), beinhaltet aber nichts über die Teilnahme an diesem Workshop und bis auf den Text, den ich oben abgetippt habe, steht nichts weiter in dem Schreiben.

Ja, ich finde den Text auch recht eigenartig geschrieben, aber gut, dann werde ich das Schreiben ignorieren, danke! :bigsmile:
 

Bretzel

Elo-User*in
Mitglied seit
20 April 2015
Beiträge
32
Bewertungen
1
Ich habe heute ebenfalls so ein Schreiben bekommen, kann mir bitte jemand sagen, wieso ich so ein Schreiben bekomme?!
Ist das Jobcenter nicht für mich zuständig? Was will die Bundesagentur für Arbeit jetzt von mir?! :doh:
Wurde ich vielleicht dreisterweise einfach von meinem SB in die Jobbörse eingetragen?
 
Status
Dieses Thema ist derzeit geschlossen.
Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten