Einladung zum Vorstellungsgespräch, sehr allgemeiner Brief

qwertz123

VIP Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
19 März 2014
Beiträge
1.293
Bewertungen
1.010
Ich habe letzte Woche einen VV mit RFB erhalten für eine ZAF, die Anti ZAF Bewerbung habe ich gestern abgeschickt.
Heute kam die Einladung für ein Vorstellungsgespräch nächste Woche Montag. aber mit sehr allgemeiner Formulierung, "von der Agentur für Arbeit haben wir erfahren dass Sie auf Stellensuche sind usw...".
Meine Bewerbung konnten die noch garnicht erhalten haben die haben die frühestens heute, ihre Einladung haben sie aber schon gestern abgeschickt.
Muss ich darauf reagieren?
bzw. der Termin passt mir überhaupt nicht, es steht auch da ich soll anrufen falls es nicht passt. Soll ich einen Brief schreiben mit Angabe der Referenznummer mit einem von mir neu vorgeschlagenen Termin?
Ich würde einen neuen Termin vorschlagen und um schriftliche Bestätigung bitten.
 

Junggeselle

Elo-User*in
Mitglied seit
19 Oktober 2015
Beiträge
237
Bewertungen
117
Du hast nie eine Einladung erhalten, Punkt :wink:
Warte einfach bis sie auf deine Bewerbung reagieren und sich auf diese Stelle beziehen.
Solche Einladungsschreiben von Leihbuden ignoriere ich generell immer.

Sind sie selbst Schuld wenn sie dich ungefragt einladen, schon einen Termin reservieren und voraussetzen dass du auch gefällig ungefragt kommst. Ich finde sowas immer total unverschämt.
Ich vereinbare ja auch nicht einfach einen Termin bei einem Arzt, ohne mich vorher erkundigt zu haben ob ich überhaupt kommen darf und er Zeit hat. Und verlange dann auch noch das er sich bei mir melden muss wenn es ihm nicht passt.

Also solche unverschämte Säcke sind das :icon_frown:
Die Leute bei den Leihbuden haben keinerlei Moral und sehen dich nur als Ware, die man an Kunden vermieten kann. Drecksbuden...
 

qwertz123

VIP Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
19 März 2014
Beiträge
1.293
Bewertungen
1.010
Naja die Sache ist halt die dass ich gestern die Bewerbung von VV mit RFB weggeschickt habe, die allgemeine Einladung die sie vor der Bewerbung geschickt haben wird dann wohl trotzdem zählen denke ich, die Bewerbung müssten sie heute haben.
Scheiß Situation.
Ich denke nicht dass sie dann noch auf die Bewerbung reagieren, da sie das ja schon im Vorfeld getan haben.
Und dann wirds sicher ans Amt weitergeleitet.
 

qwertz123

VIP Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
19 März 2014
Beiträge
1.293
Bewertungen
1.010
Und wenn ich einen Brief schreibe

________________________________
Sehr geehrte Frau .........

Ihr Vorstellungsgespräch für die Stelle mit der Referenznummer ........... am 6.6 um 11:30 kann ich wegen eines wichtigen Termines leider nicht wahrnehmen. Bitte schicken Sie mir einen neuen Termin zu.

Mit freundlichen Grüßen

Zeitarbeitshasser
________________________________________


So hätte ich meine traurige lächerliche Pflicht erfüllt und wenn das Amt irgendwas sagt warum ich nicht angerufen habe kann ich immer noch die Nachweisbarkeit wegen Sanktionen bringen.
 

Junggeselle

Elo-User*in
Mitglied seit
19 Oktober 2015
Beiträge
237
Bewertungen
117
Nein, anhand des Datums sieht man ja, dass deren Einladung unmöglich die Reaktion auf deine Bewerbung sein kann. Wenn sie davon ausgehen dass deren vorzeitige Einladung als Antwort auf deine (noch nicht erhaltene) Bewerbung ausreicht und du dich nicht meldest, würde ich sagen: Da haben die Pech gehabt.

Du hast den Brief nicht erhalten und wartest verzweifelt auf eine offizielle Einladung von der Leihbude, da du dich ja so gerne da beworben hast.
Falls JB/AfA tatsächlich dort nachfragen sollten und die legen dem Bearbeiter ihre voreilige Einladung vor, dann sieht man ja dass diese vor deiner Bewerbung erfolgt ist und man somit offiziell nicht auf deine Bewerbung reagiert hat.

Du hast dich da beworben und wartest auf eine Reaktion auf deine Bewerbung, fertig. Eine Einladung vorher hast du nie bekommen. Ich würde mir da jetzt gar nicht so den Kopf machen.


Edit: Wenn du einen "wichtigen" Termin (Vorstellungsgespräch bei der Leihbude) wegen einem privaten Termin absagst, sollte das aber ein sehr guter Grund sein. Wegen sowas kannst du im schlimmsten Fall sogar sanktioniert werden, wenn du nicht gerade einen Arztterin vorweisen kannst oder dein Haus von der Flut weggespült wurde.
Dein Sachbearbeiter wird wahrscheinlich nachfragen, warum du den Termin abgesagt hast. Und fast nichts rechtfertigt es, dass du so einen Termin absagst, außer wie gesagt Arzttermin oder ähnliches.
Und das musst du auch nachweisen können.
 

qwertz123

VIP Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
19 März 2014
Beiträge
1.293
Bewertungen
1.010
Naja es steht auf der Einladung ja in etwa drauf, falls mir der Termin nicht passt richten sie sich nach mir und ich solle da anrufen. Ich bezweifel allerdings dass das sanktioniert werden kann weil die überrumpeln mich ja damit die schicken mir irgendeinen Termin und ich MUSS dort kommen egal was ich vorhabe. Das darf nur das Jobcenter und keine Firma. Ich habe in jedem Fall das Recht den Termin zu verschieben. Aber das ist jetzt nicht das Thema, das Thema ist das ich auf dieses verdammte Gespräch keine Lust habe und auch keine Lust auf diese Zeitarbeitsfirma.
Die Bewerbung habe ich gestern am 30.05 abgeschickt und ihre Einladung ist auf den 30.05 datiert und kam heute.

Sicher dass es so einfach ist, dass ich es einfach ignoriere, der VV hatte ja eine RFB?

Gibts noch andere Meinungen?
 

Texter50

Super-Moderation
Mitglied seit
1 März 2012
Beiträge
7.398
Bewertungen
7.577
Montag Bewerbung abgeschickt.
Die kann frühestens Dienstag bei denen sein.
Wenn die fix sind, dann kannste ab morgen - Mittwoch - ne Antwort auf Deine Bewerbung erhalten. :icon_mrgreen:
-----
Das scheint aktuell ne richtige Unsitte beim ZAF-Gesindel zu sein.
Da löst wer im JC nen VV aus, von dem der ZAF-Heini einen Durchschlag erhält.
Da der ja meist keine Stelle hat, haut der einfach mal ne Einladung zum VG raus - der dumme ELO wird schon nix merken.
Diese Termin sind nun wieder dazu gedacht, Dich oder besser Deine Daten innen Datenpool aufzunehmen oder man hat ne schnuckelige Helfertätigkeit, die man an den Mann / die Frau bringen möchte.
-----
Einen Weg, den des nie erhaltenen Schreibens, hat man hier bereits genannt. :icon_stop:

Der andere Weg würde bedeuten, dass Du am Donnerstag das Schreiben des ZAF-Gesindels bekommst und da hinschreibst (Einwurf nach Leerung des Briefkastens!), weil Du ja jetzt erst mal Fahrgeld beim JC abfordern musst!
In dem Schreiben nicht die Nennung der Ref.Nr. vergessen, auf die Du Dich beworben hast... :biggrin:
 

mangoman

Elo-User*in
Mitglied seit
6 Mai 2016
Beiträge
118
Bewertungen
29
Hatte das selbe Schreiben im Briefkasten (siehe mein Thread). Hab mich dort nie gemeldet und bin dort auch nicht hingegangen, kam nichts nach bisher.
 

Sonne11

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
22 März 2015
Beiträge
1.461
Bewertungen
3.561
Du hast nie eine Einladung erhalten, Punkt :wink:
So eine Begründung hebt man sich für etwas wichtiges auf, Sanktionsschreiben eher!

Es wird dem Richter klar sein, dass wenn Du nicht gerade doof bist, es natürlich um die Stelle bei der Einladung geht!

Brief schicken, ob die Einladung sich um die betroffene Stelle mit der Nummer handelt (damit es bei einem Gespräch auch darum geht), Termin veschieben aber bitten, nicht zu kurzfristig, da Fahrtkosten beantragt werden müssen!

Am Tag des Bewerbungsgesprächs natürlich zum Arzt. Brief schicken, dass Du beim Arzt warst. Für Blutentnahme oder so Zeugs gibt es auch AU!

Neuen Termin bitte, aber nicht kurzfristig, weil Bewerbunsgkosten beantragt werden müssen! :biggrin:

Und wieder neu beginnen!

Wenn Du wirklich zum Termin gehst, Liste mit Fragen nach Fahrtkosten zum Betrieb, Einsatzort, Urlaub, Fahrtdienst, Zeiten ohne Einsatz u.s.w. abarbeiten! :wink:
 

qwertz123

VIP Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
19 März 2014
Beiträge
1.293
Bewertungen
1.010
Montag Der andere Weg würde bedeuten, dass Du am Donnerstag das Schreiben des ZAF-Gesindels bekommst und da hinschreibst (Einwurf nach Leerung des Briefkastens!), weil Du ja jetzt erst mal Fahrgeld beim JC abfordern musst!
In dem Schreiben nicht die Nennung der Ref.Nr. vergessen, auf die Du Dich beworben hast... :biggrin:
Fahrtkostentango kann ich leider nicht machen in meiner Stadt alles zu Zentral, ich bin zu so gut wie jeder ZAF (auch diese) in längstens 15 min hingelaufen.
 

qwertz123

VIP Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
19 März 2014
Beiträge
1.293
Bewertungen
1.010
Sehr geehrte Frau .........

bezüglich Ihres Briefes vom 30.05.16 möchte ich gerne den Termin für das Vorstellungsgespräch am 6.6.16 um 11:30 wegen eines wichtigen Termins verschieben. Falls die Stelle als Lagersklave mit der Referenznummer ......... noch frei ist schicken Sie mir bitte einen neuen Termin für Montag Nachmittag oder einen anderen Tag zu. Vorab möchte ich gerne den genauen Arbeitsort/Entleiher der Stelle erfahren.

Mit freundlichen Grüßen

Zeitarbeitshasser
________________________________

Kann ich das so schreiben oder soll ich selbst einen Termin nennen und um Bestätigung bitten (was allerdings was das Zeit Schinden angeht aufs selbe rauskommt). Wie kann ich das formulieren dass ich den Brief nur wegen dem Jobcenter schreibe und wegen der Nachweisbarkeit zwecks Sanktionen nicht telefonieren will? Will da noch ein Sätzchen dazu schreiben, aber so formuliert dass man mir da keinen Strick draus drehen kann vom Jobcenter aus.

Ich würde den Brief dann am Donnerstag einwerfen, dann haben sie ihn am Freitag, in ihrer Einladung weisen sie ja direkt drauf hin mit dem Satz "Falls dieser Termin bei Ihnen nicht möglich ist, richten wir uns nach Ihren Möglichkeiten, Bitte vereinbaren Sie dann telefonisch einen neuen Termin."

PS: Fahrtkosten sind unrealistisch da nur ca. 15 Fußminuten.
 

Steinschleuder

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
19 September 2012
Beiträge
564
Bewertungen
499
Es wird dem Richter klar sein, dass wenn Du nicht gerade doof bist, es natürlich um die Stelle bei der Einladung geht!
Nein, es geht eben nicht um die VV Stelle mit Rfb, denn die ist in dem Werbeschreiben ja gar nicht genannt.:icon_eek:

Es geht hier einzig und allein um Menschenfang, die Allgemeinversklavung und die Aufnahme in den Datenpool.

Frei nach dem Motto: Der Empfänger ist so dämlich und merkt nichts, bis er unterschrieben hat.:icon_twisted:



Sehr geehrte Frau....

Kann ich das so schreiben oder soll ich selbst einen Termin nennen und um Bestätigung bitten?
Neiiin, nichts schreiben und überhaupt nicht reagieren !!!:icon_evil:

Das haben doch meine Vorposter alles schon erklärt!

Betrachte diese Einladung als unerwünschte Werbung und warte auf die Antwort auf Deine Bewerbung.

Solltest Du eine bekommen, kannst Du entsprechend reagieren, aber erst dann.

Mit Deinen ganzen Briefaktionen reitest Du dich nur selber rein und spielst der ZAF in die Karten.

Die haben dann genau das erreicht, was ihr Schreiben bezwecken sollte, Dich in ihre Fänge zu kriegen.:icon_twisted:
 

qwertz123

VIP Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
19 März 2014
Beiträge
1.293
Bewertungen
1.010
Die ZAF wird dem JC mitteilen dass ich nicht reagiert habe und nicht zum Vorstellungsgespräch kam. Die Sanktion ist mir ziemlich sicher, was dann?
 

Steinschleuder

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
19 September 2012
Beiträge
564
Bewertungen
499
Du hast Dich doch auf den VV mit Rfb fristgerecht unter Erwähnung der Referenznummer nur auf diese eine Stelle beworben, auf diese Bewerbung aber noch keine Antwort erhalten.

Schreibe auf den Rückmeldebogen das Datum an dem Du die Bewerbung abgeschickt hast und gebe ihn im JC ab.

Damit hast Du deine Pflicht gegenüber dem JC bei diesem VV erstmal erfüllt.:icon_daumen:

Warum solltest Du da eine Sanktion riskieren?

Ist doch alles gut, da wird nichts kommen.


Dieses Einladungsschreiben von der ZAF kann ja, wie Du schreibst, nicht die Antwort auf Deine Bewerbung gewesen sein, zumal es auch keinerlei Bezug auf die Stelle nimmt, auf die Du dich beworben hat.

Damit kannst Du im Bedarfsfall auch vor Deinem JC SB argumentieren.
 

qwertz123

VIP Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
19 März 2014
Beiträge
1.293
Bewertungen
1.010
Habe von der selben Zeitarbeitsfirma nach einer Anti Bewerbung mit RFB sogar mal ne Absage erhalten im Dezember, der Brief kam von der selben Person. Da schrieben sie dass sie mir zum jetzigen Zeitpunkt kein konkretes Stellenangebot unterbreiten können und Absage eben. Komisch dass die Absage auch sehr allgemein war, kein konkretes Stellenangebot, wo ich mich doch auf eine konkrete Stelle beworben habe, da hätten sie doch schreiben müssen, dass ich eben für diese eine Stelle nicht berücksichtigt wurde. Das war jetzt die 3te Zwangsbewerbung bei dieser ZAF. Bei der ersten keiner gemeldet bei der zweiten Absage und jetzt Einladung, allerdings kam die ja bevor sie die Bewerbung hatten, ich denke meine Anti ZAF hätte gezogen hätten sie gewartet.
 

Steinschleuder

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
19 September 2012
Beiträge
564
Bewertungen
499
ich denke meine Anti ZAF hätte gezogen hätten sie gewartet.
Und deswegen solltest Du jetzt warten, ob die sich auf Deine Bewerbung melden und dann nur auf dieser einen Stelle beharren, die im VV angegeben war.

Der Brief der ZAF an Dich war nur ein Lockschreiben: "von der Agentur für Arbeit haben wir erfahren dass Sie auf Stellensuche sind".
 

AnonNemo

Super-Moderation
Mitglied seit
28 April 2013
Beiträge
3.511
Bewertungen
6.050
Junggeselle meinte:
Sind sie selbst Schuld wenn sie dich ungefragt einladen, schon einen Termin reservieren und voraussetzen dass du auch gefällig ungefragt kommst ...
... und du auch noch Verständnis haben musst, dass die Fahrtkosten zum Termin nicht von der armen ZAF erstattet werden können :icon_kotz2:!!

Sonne11 meinte:
So eine Begründung hebt man sich für etwas wichtiges auf, Sanktionsschreiben eher!
Diese Begründung kannst du gegenüber dem JC immer wieder bringen, da das JC keinen Einfluss darauf hat, ob die ZAF diese VG-Einladungen auch zustellsicher versendet.
Da steht dann die ZAF-Aussage (Haben zum VG eingeladen) gegen deine Aussage (Habe Einladung nie erhalten).

Bei Schriftstücken vom JC musst du diese Begründung sparsam einsetzen, weil die keine Probleme mit den teuren PZUs haben ~> zahlt ja der Steuerzahler.

Du darfst natürlich NIEMALS gegenüber dem JC zugeben, dass du die Einladung erhalten, aber wegen dem fehlenden Bewerbungsbezug ignoriert, hast.

Für mich heißt das; Sollte SB mir so etwas vorwerfen, werde ich mich dumm stellen und keine konkrete Antwort darauf geben. Z. B.; Mir ist nicht bewusst eine Einladung von dieser Firma erhalten zu haben.
 

qwertz123

VIP Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
19 März 2014
Beiträge
1.293
Bewertungen
1.010
Diese Begründung kannst du gegenüber dem JC immer wieder bringen, da das JC keinen Einfluss darauf hat, ob die ZAF diese VG-Einladungen auch zustellsicher versendet.
Da steht dann die ZAF-Aussage (Haben zum VG eingeladen) gegen deine Aussage (Habe Einladung nie erhalten).
Aber irgendwann ist auch dieser Joker ausgelutscht, kann man paar mal machen, irgendwann wird das JC einen auf den Kieker haben und indirekt deswegen drangsalieren mit Kursen etc... etc..., das würde ja den ganzen Anti ZAF Thread sinnlos machen, weil man einfach nie eine Einladung bekommen hätte.
Da bräuchte ich keine Anti ZAF Bewerbung schreiben, da könnte ich eine Top Bewerbung nach DIN 5008 mit Mappe, Zeugnissen, Foto, Mail Adresse total perfekt schreiben, und bekomme eben einfach nie ne Einladung.
 

AnonNemo

Super-Moderation
Mitglied seit
28 April 2013
Beiträge
3.511
Bewertungen
6.050
Moment, das Spiel mit den nicht erhaltenen Einladungen geht nur problemlos, wenn es sich um so eine Werbeeinladung handelt, welche zudem noch vor der eigenen Bewerbung geschrieben wurde.
Ich ignoriere unaufgefordert zugesendeten Spendenaufrufe/Werbeeinladungen - zumal - von unbekannten Absendern!

Bei Einladungen, welche einen ausdrücklichen Bezug und auch noch nach der eigenen Bewerbung erfolgte ... handle ich entsprechend vorsichtiger.
 
Oben Unten