Einladung zum Termin trotz Abmeldung des Leistungsbezugs

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Tarnum

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
26 November 2009
Beiträge
2
Bewertungen
0
Hallo,

eine kleine Frage hätte ich.

Wir sind, bzw. waren bis 15.11.09 im Leistungsbezug der Arge Rostock. Meine Frau hat am 16.11.09 eine Beschäftigung aufgenommen und diesbezüglich haben wir uns von der Arge abgemeldet.
Nun habe ich eine Einladung mit Rfb von meiner SB erhalten. Ich teilte ihr freundlichst mit das wir keinen Leistungsbezug mehr haben und uns abgemeldet haben. Schriftliche Bestätigung über eine vorläufige Abmeldung liegt vor. (Abmeldung unsererseits, da wir A keine Überzahlung wollen und B wir zwecks Einkommen aus der Bedürftigkeit fallen)
Meine SB bestand mit dem hinweis auf "vorläufige Abmeldung" auf ein Vorsprechen meinerseits.

Soweit zum Sachverhalt ;-).

Jetzt die Fragen.

A. Gibt es eine rechtliche Grundlage der Arge auf die Einladung zu bestehen trotz mangelnden Leistungsbezug?
B. Wo steht der rechtliche Spaß dazu?
C. Welche Möglichkeiten gibt es rechtlich dagegen vorzugehen?

Ich hoffe das wars erstmal ;-)

Und ne kleine unlogische Bemerkung von mir.
Welchen logischen Sachverhalt gibt es, einem nicht Leistungsbezieher Sanktionen aufs Auge zu drücken?

Danke für ein paar interessante Antworten im Vorraus.
 

Arania

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 September 2005
Beiträge
17.178
Bewertungen
178
Wenn Ihr BEIDE keine Leistungen mehr benötigt braucht Ihr auch den Termin nicht wahrzunehmen, allerdings müsst Ihr nachweisen wann die Arbeit aufgenommen wurde, damit die ARGE überprüfen kann ob alles korrekt abgerechnet wurde, wenn der Termin dieser Überprüfung dienen sollte, dann solltet Ihr hingehen oder es schriftlich klären
 

Mario Nette

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
13 Dezember 2007
Beiträge
12.324
Bewertungen
847
Naja, man könnte ganz spitzfindig sein und fragen: Wann kommt denn der erste Lohn und wird der bereits reichen, um den kompletten Monat auch komplett aus dem Leistungsbezug zu kommen? Und: Wann ist der Termin?

Mario Nette
 

ela1953

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 März 2008
Beiträge
6.854
Bewertungen
2.278
[Wir sind, bzw. waren bis 15.11.09 im Leistungsbezug der Arge Rostock. Meine Frau hat am 16.11.09 eine Beschäftigung aufgenommen und diesbezüglich haben wir uns von der Arge abgemeldet./QUOTE]

Zu dem Zeitpunkt hattet ihr aber schon die Leistung für November.
Jetzt müssen die ja prüfen, wann das erste Gehalt deiner Frau eintrifft.

Kommt es noch in diesem Monat wird eine Rückrechnung gemacht.

Kommt es erst im Dezember, wird geprüft werden, ob das Geld für euch beide reicht.
 

Tarnum

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
26 November 2009
Beiträge
2
Bewertungen
0
Hallo und guten Morgen,

danke für die schnellen Antworten.

Na logo bin ich elo "smile" waren ja beide im Bezug und erste Lohnzahlung meiner Frau erfolgt im Dezember. Zuflussprinzip funktioniert da ja nicht mehr im November. Aber ansich ist das ja auch egal da ja seitens der Arge ja schon eine Abmeldung zum 16.11.09 erfolgte und dementsprechend ja alle Verpflichtungen seitens der Arge und auch durch Arbeitsaufnahme unsererseits "gekündigt worden sind". Wir fallen ja aus dem Leistungsbezug komplett raus. Meine liebe SB ist einfach nur nen kleiner Tyrann. Ich hatt mich schon mehrfach mit Ihr in den Haaren :icon_dampf:. Naja ich werds auf mich zukommen lassen ;-). Mehr als mich dann wegen der ein oder anderen Sache über Sie beim TL beschweren kann ich ja nicht.

Danke nochmals.

Tarnum
 

HajoDF

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
19 Juli 2005
Beiträge
2.562
Bewertungen
1.549
Der Nachweis der Arbeitsaufnahme und des ersten Geldeingangs kann auch schriftlich erfolgen und ein Besuch deshalb in der ARGE ist vollkommen überflüssig.
Euer SB hat hier leider:biggrin: keine "Lufthoheit" mehr
 

Martin Behrsing

Redaktion
Mitglied seit
16 Juni 2005
Beiträge
21.608
Bewertungen
4.277
Das Nichterscheinen kann ja allenfall mit Sanktionen oder der Versagung Leistung von der Behörde begegnet werden. Also greifen deren Maßnahmen hier ins Leere.

Mach dir keine Sorgen, Du musst da nicht hin. Allerdings würde ich dir raten, dass Du dich nun bei der Arbeitsagentur Arbeit suchend meldest, damit deine Rentenanwartschaften nicht verloren gehen. Bedenken musst Du dann allerdings, dass Du für die Vermittlung und Maßnahmen zur Verfügung stehen musst.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten