Einladung zum Termin mit merkwürdigem Jobangebot

Garthiel

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
18 Juni 2014
Beiträge
89
Bewertungen
25
Liebes Forum,

Freitag hatte ich eine Einladung zu einem neuen Termin im JC meines "Vertrauens" im Briefkasten samt eines Jobangebotes. Ungewöhnlich deshalb weil ich bis dato in der ganzen Zeit nicht ein Jobangbeot per Post zugestellt bekommen hatte.

Man kann nicht ersehen worin eigentlich meine Tätigkeit bestehen soll und es ist zudem komplett entkoppelt vom Bereich der Umweltwissenschaften aus dem ich eigentlich komme (Angebot anbei als Anhang). Ebenso Schichtarbeit und mögl. Wochenendarbeit.

Ich habe das Gefühl man will mich in eine Zeitarbeitsfirma drücken, was ich so aber nicht mitmachen werde, denn ich sehe an einem Beispiel im Freundeskreis wie diese Art der modernen Sklavenhaltung sich auswirkt.

Muss ich mich darauf bewerben? Eigene Bewerbungsbemühungen leiste ich und lege ich auch Pflichtbwusst jedes mal vor, eine Beanstandung meiner Bewerbungsunterlagen gab es bisher nicht. Ich habe derzeit keine EGV, weshalb man mich ja beim nächsten Termin auch gerne wieder mit einer ausstatten will.

Ergo... was kann ich tun?

Liebe Grüße und einen schönen Sonntag.
 

Anhänge

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.664
Bewertungen
17.048
Auf Vermittlungsvorschläge mit Rechtsfolgenbelehrung musst Du Dich immer bewerben, es sein denn der Job ist unzumutbar.
 

Lilastern

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
21 Mai 2011
Beiträge
7.868
Bewertungen
2.314
@Garthiel;

Bei ALG 2 gibt es keinen Berufsschutz. Auf Vermittlungsvorschläge mit Rechtsfolgenbelehrung musst du dich bewerben, andernfalls droht eine Sanktion.

Anders sieht es aus, wenn gesundheitliche Einschränkungen vorliegen, aus dessen Grund du dann diese Tätigkeit nicht ausüben kannst. Aber das musst ärztlich attestiert bzw. Amtsärztliche Untersuchung erfolgen.
 

Garthiel

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
18 Juni 2014
Beiträge
89
Bewertungen
25
Ist jemandem dieser Verein bekannt den man mir da als Angebot geschickt hat?
 

liriel

Elo-User*in
Mitglied seit
17 April 2014
Beiträge
134
Bewertungen
61
Workstation AG ist auf jeden Fall eine Zeitarbeitsfirma.
 

AnonNemo

Vorlagenmoderation
Mitglied seit
28 April 2013
Beiträge
3.511
Bewertungen
6.037
Deshalb empfehle ich auch;
Recherchiert so eine Stelle auf der JOBBÖRSE!

Datum der Veröffentlichung: 05.11.2015
Beginn: sofort

Letzte Änderung: 17.03.2016

Alternativberuf: Helfer/in - Hotel!!
Branche: Befristete Überlassung ...

Anzahl offener Stellen: 5 von 5
Tarifvertrag: Arbeitgeberverband :icon_lol:

Zusätzlich wirft man einen Blick bei VERA rein :wink:
 

Haustierchen

Elo-User*in
Mitglied seit
29 Juni 2015
Beiträge
28
Bewertungen
9
Liriel die Workstation ist eine PAV und hat unteranderem einen Sitz in Schöneberg. Ich hatte auch schon mal das "Vergnügen" mit denen.

Schreib eine Bewerbung so, dass diese Dich nicht nehmen wollen.
 

DoppelPleite

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 Dezember 2015
Beiträge
1.116
Bewertungen
1.401
@ armwieinekirchenmaus,

Den Link kann ich irgendwie nicht öffnen.
 

armwieinekirchenmaus

Elo-User*in
Mitglied seit
9 April 2016
Beiträge
293
Bewertungen
189
Ich bitte um kurze Erläuterung. Danke.
Datum der Veröffentlichung: 05.11.2015
Beginn: sofort

Letzte Änderung: 17.03.2016
Sieht nach Aufbau des Bewerberpools aus? Da die Stelle ab sofort ist und nicht bspw. Erst in 4 Wochen?


Anzahl offener Stellen: 5 von 5
Tarifvertrag: Arbeitgeberverband :icon_lol:
Was sagt mir das? (arbeite(te) im Freien Beruf)

Zusätzlich wirft man einen Blick bei VERA rein :wink:
--> wenn die ZAF dort nicht gelistet ist ist die Personalvermittlung rechtswidrig?
 

Garthiel

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
18 Juni 2014
Beiträge
89
Bewertungen
25
Mal eine Frage am Rande... wenn eine Sanktionierung eintritt aufgrund der Weigerung zur Mitwirkung an solchem Sklavenhandel, wie sieht es mit einem alternativen Bezug mit Wohngeld aus? Ist dies möglich oder komplett gestrichen aufgrund des Grundes der Sanktionierung?
 

armwieinekirchenmaus

Elo-User*in
Mitglied seit
9 April 2016
Beiträge
293
Bewertungen
189
Im Gegensatz zu einem Zeitarbeitsunternehmen ist eine private Arbeitsvermittlung freiwillig.
Verstehe ich nicht ganz. Bedeutet dies das solche privaten Vermittler dann niemals eine Rechtsbehelfsbelehrung dem VV anbei haben?

Oder falls doch eine Rechtsbehelfsbelehrung anbei sein sollte diese nichtig bzw. Rechtswidrig ist?
 

Garthiel

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
18 Juni 2014
Beiträge
89
Bewertungen
25
Hier mein Anschreiben, vorab noch kurz ein paar Fragen:

Angaben wie Telefon oder E-Mail raus lassen, Wie ist das wenn trotzdem noch Angaben dazu beim JC herum schwirren?

Lebenslauf und Zeugnisse mitschicken oder erst bei Einladung vorzeigen, auch wenn in der VV steht das diese Anlagen "beizufügen bzw. mitzubringen sind"?

Wenn Lebenslauf mitgeschickt werden muss, Angaben im Lebenslauf einkürzen bis wie weit?

Lieben Dank!


Mitarbeiter für Multimedia Uhr (Referenznummer: XXX)

Sehr geehrte XXXX,

nach meinem XXX in der XXX, begann ich als XXX im Bereich XXX bei XXX zu arbeiten. Nach Erwerb der XXX begann ich ein Studium des XXX an der XXX welches ich erfolgreich beendete.

Meine Stärken sind: Motivation, Ganzheitliches Denken, Durchsetzungsvermögen, Sorgfalt/Genauigkeit, soziale Kompetenz.

Die soziale Kompetenz und die Vertrauenswürdigkeit kann ich belegen, weil ich bereits bei der XXX als Schnittstelle zwischen der Geschäftsführung uns der Belegschaft fungierte. Des Weiteren habe ich mich im Rahmen meines Studiums als Semestersprecher als auch im Allgemeinen Studierendenausschuss (AStA) der XXX stets für meine Mitmenschen und Mitstudierenden eingesetzt. Auch außerhalb von Hochschule und Arbeit setze ich mich für die Interessen von Kollegen und Menschen im Allgemeinen ein, z.B. ehrenamtlich im Verein XXX e.V und XXX e.V. oder auch als Ratgeber in sozialen Netzwerken.

Mit freundlichen Grüßen


Der Speicherung und Weitergabe meiner personenbezogenen Daten stimme ich ausschließlich in Verbindung mit der ausgeschriebenen Stelle mit der oben genannten Referenznummer zu. Bei Nichtberücksichtigung für die angebotene Stelle sind meine personenbezogenen Daten umgehend zu löschen und mir gegenüber entsprechend dem Bundesdatenschutzgesetz schriftlich zu bestätigen.Mit einer Aufnahme in einen Bewerberpool erkläre ich mich bei Nichtberücksichtigung für die angebotene Stelle ebenfalls nicht einverstanden.
 

armwieinekirchenmaus

Elo-User*in
Mitglied seit
9 April 2016
Beiträge
293
Bewertungen
189
Meine Meinung:
Sieht schon mal gut aus, Datenschutzclaimer kleiner machen, weiter nach unter setzen, Betreffzeile würde ich schlichter gestalten.

Meine email Betreffzeile sieht so aus:
Arbeitsagentur Nr 10000-XXXXXXXXX-S\B​ew​erbung
Arbeitsagentur Nr 10000-XXXXXXXXX-S <--------- meistens so
Referenznummer Arbeitsagentur 10000-XXXXXXXX-S Bewerbung Berufsbezeichnung

Das Wort "Bewerbung" schreibe ich nicht explizit meistens.
Mein Einleitungssatz ist immer, auch bei persönlicher emailadresse:
Sehr geehrte Damen und Herren,

die Arbeitsagentur hat mich auf die Stellenausschreibung aufmerksam gemacht. Ich habe mit Interesse die Stellenausschreibung und ihre Anforderungen wahrgenommen.

Mein Disclaimer, denn ich bei Gelegenheit schärfer nachbessern werde:
Disclaimer:

Diese E-Mail enthält vertrauliche und / oder rechtlich geschützte Informationen. Es ist nicht erlaubt, diese Nachricht zu kopieren oder Dritten zugänglich zu machen. Eine Zuwiderhandlung stellt eine Urheberrechtsverletzung durch den Empfänger dar.

Sollte kein Dienstverhältnis innerhalb 3 Monaten ab Zusendung dieser Email zustande kommen, muss diese Email samt aller daraus gewonnenen und / oder weiterverarbeitenden Daten unwiderruflich gelöscht werden.

Wenn Sie nicht der richtige Adressat sind, oder diese E-Mail irrtümlich erhalten haben, informieren Sie bitte den Absender und löschen Sie diese Mail.

___________________
In meinen 5 Monaten alg 1 seither keine Probleme mit SB, die ZAF wollen mich trotzdem immer, wenn gefordert, solltest du alle unterlagen wegen der Rechtssicherheit mitsenden. Fehlt eine geforderte Angaben kann der SB das fehl interpretieren und ne sperre verhängen. Den mühseligen Rest kennen wir alle....
 

armwieinekirchenmaus

Elo-User*in
Mitglied seit
9 April 2016
Beiträge
293
Bewertungen
189
Hier mein Anschreiben, vorab noch kurz ein paar Fragen:

Angaben wie Telefon oder E-Mail raus lassen, Wie ist das wenn trotzdem noch Angaben dazu beim JC herum schwirren?

Lebenslauf und Zeugnisse mitschicken oder erst bei Einladung vorzeigen, auch wenn in der VV steht das diese Anlagen "beizufügen bzw. mitzubringen sind"?

Wenn Lebenslauf mitgeschickt werden muss, Angaben im Lebenslauf einkürzen bis wie weit?
Ich habe meinen Lebenslauf beim letzten AG bei dem ich 9 Jahre lang war verfremdet. Aufgrund der Firmenbezeichnung kann meinen AG niemand ermitteln, dennoch habe nich nicht vorsätzlich gelogen.

Du kannst deine email und Tel löschen lassen.
Antrag auf Löschung meiner bereits erhobenen, aber nicht erforderlichen Daten (§ 84 Abs. 2 SGB X)


Sehr geehrte Damen und Herren,

der Bundesbeauftragte für Datenschutz hat beim Antrag auf Leistungen zur Grundsicherung für Arbeitsuchende nach dem SGB II folgende Datenerhebungen problematisiert:

• Telefon- und E-Mail Angaben sind nicht notwendig (sondern freiwillig),
• es besteht keine Notwendigkeit, zu bescheinigen, dass ein Girokonto nicht eröffnet werden kann,
• die Angaben über den Vermieter sind nicht notwendig,
• unter III. sind nur die Daten der Mitglieder einer Bedarfsgemeinschaft erforderlich und nur der Hauptversicherte ist bei der Familienversicherung relevant,
• bei Schwangerschaft dürfen Kopien des Mutterpasses bzw. der ärztlichen Bescheinigung nicht zur Akte genommen werden,
• bei der Erhebung der Einkommensverhältnisse (VI.) sind nur die Daten der Mitglieder der Bedarfsgemeinschaft erforderlich,
• Dasselbe gilt bei der Erhebung der Vermögensverhältnisse (VII.),
• Daten von Mitgliedern einer Verwandtengemeinschaft sind nicht zu erheben, wenn die Vermutung der Unterstützung widerlegt ist,
• beim freien Wohnrecht ist der Name der gewährenden Person unerheblich,
• es darf nicht nach dem Besitzer eines PKW gefragt werden, sondern nur nach dem Eigentümer,
• die Daten über Schenkungen sind zu begrenzen.

Ich beantrage hiermit gemäß § 84 Abs. 2 SGB X die Löschung meiner in den beanstandeten Punkten aufgrund der Verwendung des von Ihnen zugesandten Fragebogens bereits gemachten Angaben. Die Daten sind für die Erfüllung Ihrer Aufgaben nicht erforderlich und die Erhebung verstößt gegen mein informationelles Selbstbestimmungsrecht. Um die Datenlöschung überprüfen zu können, beantrage ich einen entsprechenden Nachweis.


Mit freundlichen Grüßen

_____
Was nicht passt löschen.

Solltest du ggf abwägen, je nachdem wie du mit deinem SB aktuell bist. Ich mache das bspw. Erst in 4 Wochen, da die aktuelle EGV ausläuft. Bis dahin bin ich unkompliziert, Schriftverkehr per Email, in der Hoffnung dass ich eine humane EGV erhalte. (auch wenn ich diese nicht unterschreibe haha )
 

Garthiel

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
18 Juni 2014
Beiträge
89
Bewertungen
25
Danke Euch, ich habe den Rotz heute raus geschickt. :)
 

Haustierchen

Elo-User*in
Mitglied seit
29 Juni 2015
Beiträge
28
Bewertungen
9
@armwieeinekirchenmaus, wenn du Glück hast ist keine RFB mit bei. Ich habe von meinem SBchen schon VV´s mit RFB bekommen und ich musste mich bewerben. Denn meistens steht auch mit drinnen, dass ein AVGS mit beizu fügen ist, da es sonst Geld kostet. Dazu kann ich nur sagen, dass man mit niemanden eine Vermittlungsvertrag abschliessen muss.
 
Oben Unten