Einladung zum "Seminar" ProfilPass > stufe ich als Sinnlosmassnahme ein (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Maddrax

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
17 Juli 2012
Beiträge
215
Bewertungen
38
Hallo zusammen,
diese Post (Einladung zum "Seminar ProfilPass") habe ich heute vom Jobcenter bekommen.
Ich häng den Brief (Einladung) und das Infoblatt mal an

Ich wüsste nicht, dass ich gegenüber meiner Integrationsfachkraft beim letzten Gespräch mir ihr so ein Interesse geäussert haben soll, wie es in der Einladung steht


Wie soll ich mich denn nun verhalten, was soll ich tun ?
Ich möchte nicht an diesem Seminar teilnehmen, weil die wollen einem da eh nur in eine Richtung drücken, die ich nicht will (> JEDEN Job annehmen, egal was und egal zu welchen Konditionen)

Rechtsfolgenbelehrung (Sanktionsandrohung) steht auf der "Einladung" nicht drauf.
Habe aber eine gültige EGV als VA

Ist es trotzdem verbindlich da zu erscheinen ?
Danke für alle Tipps
 

Anhänge

Couchhartzer

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 August 2007
Beiträge
5.550
Bewertungen
9.767
Ist es trotzdem verbindlich da zu erscheinen ?
Soweit ich das überblicke ist diese "Einladung" unverbindlich, denn eine Rechtsfolgebelehrung fehlt gänzlich.
Mindestens aber wäre ein Nichterscheinen nicht in rechtlich zulässiger Weise sanktionierbar, weil eben die Rechtsfolgebelehrung und zusätzlich auch die Benennung der Rechtsvorgaben, auf denen die Einladung beruhen soll, fehlen.
 
Oben Unten