• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Einladung zum ersten Gespräch mit SB

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

SirDrago

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
29 Mai 2006
Beiträge
101
Gefällt mir
0
#1
Hallo,
nach 3 Monaten nachdem ich ALG2 beantragt habe habe ich jetzt dieses
berühmte Schreiben bekommen das man mit mir über meine berufliche Situation sprechen will.

Das würde ich gerne mal wissen wie ich mich da am besten vorbereiten kann.

Also an was ich denken kann was ich mitbringen sollte sind:

- Eine Liste meiner Bewerbungen

- Absagen von Firmen

Was ich nicht wirklich gemacht habe ist mit bei Zeitarbeitsfirmen zu bewerben.
Bisher eigentlich nur bei einer. Da denke ich mal wird der SB mich auf jeden
Fall hindängen wollen.

Was ich aber gerne bei diesem Gespräch ansprechen wollte ich die Möglichkeit
über die Ausstellung eines Bildungsgutscheines. Soweit ich weiss ist es nur
sehr schwer an solche Bildungsgutscheine dranzukommen. Was für Argumente oder was für Vorraussetzungen muss man bei der ARGE mitbringen um überhaupt eine Chance für so einen Bildungsgutschein zu haben?

Ich denke mal auch das dort versucht wird mir eine EGV zur Unterschrift
aufzudrängen. Sollte ich schonmal meine Vorschläge für eine EGV mitnehmen? Oder erstmal warten was für eine EGV der mit vorschlägt und dann Ergänzungen reinzuschreiben?

Gibt es sonst noch was ich beachten müsste? Wie sieht es mit 1 Euro Jobs aus. Wird sowas dort zur Sprache kommen?
 

wusel

Elo-User/in

Mitglied seit
14 Mrz 2006
Beiträge
286
Gefällt mir
1
#2
zum bildungsgutschein must du diese vorrausetzung erfühlen

langzeitarbeitslos
keine ausbildung oder ein erlernten beruff gelernt haben wo es keine möglichkeit gibt in diesen oder artverwanten einzusteigen

sehr gute gründe warum diese bildung in dem bereich (weiss nicht in welchen du dich weiterbilden willst ) sinvoll ist

belegen muss man das auch können
und nicht vergessen als alg2 empfenger hat man kein rechtsanspruch auf ein bildungsgutschein

nur alg1 haben diesen
 

Haubold

Elo-User/in
Mitglied seit
28 Mrz 2007
Beiträge
726
Gefällt mir
9
#3
Was ich nicht wirklich gemacht habe ist mit bei Zeitarbeitsfirmen zu bewerben.
Bisher eigentlich nur bei einer. Da denke ich mal wird der SB mich auf jeden
Fall hindängen wollen.

Drängen kann und wird sie Dich, ob früher oder später.
Aber ohne EGV kann sie Dich nicht so einfach sanktionieren!!!


Ich denke mal auch das dort versucht wird mir eine EGV zur Unterschrift
aufzudrängen. Sollte ich schonmal meine Vorschläge für eine EGV mitnehmen?

JA, aber nicht gleich unterschreiben!!!!

Oder erstmal warten was für eine EGV der mit vorschlägt und dann Ergänzungen reinzuschreiben?

Auch JA!!!
Vorsichtshalber das mitnehmen:http://www.erwerbslosenforum.de/ev.htm

Gibt es sonst noch was ich beachten müsste? Wie sieht es mit 1 Euro Jobs aus. Wird sowas dort zur Sprache kommen?
Da schau mal Dir das an:
http://www.elo-forum.org/ein-euro-job-einfuehrung-t11039.html

Hoffe Dir geholfen zu haben,

Gruß Haubold
 

SirDrago

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
29 Mai 2006
Beiträge
101
Gefällt mir
0
#4
Ach was mir noch eingefallen ist. Mir wurde ja eine EGV per Verwaltungsakt aufgedrückt. Dort steht drinnen das die bis November gültig ist. Geht das überhaupt das der SB eine neue EGV mit vorlegen kann? Oder könnte ich mich drauf berufen das ich ja schon eine EGV habe? Dazu muss ich sagen das es in der ersten EGV nur um ein Bewerbungstraining ging. Anzahl von Bewerbungen oder sowas wurde dort gar nicht geregelt.
 
E

ExitUser

Gast
#5
Ach was mir noch eingefallen ist. Mir wurde ja eine EGV per Verwaltungsakt aufgedrückt. Dort steht drinnen das die bis November gültig ist. Geht das überhaupt das der SB eine neue EGV mit vorlegen kann? Oder könnte ich mich drauf berufen das ich ja schon eine EGV habe? Dazu muss ich sagen das es in der ersten EGV nur um ein Bewerbungstraining ging. Anzahl von Bewerbungen oder sowas wurde dort gar nicht geregelt.
Die wird eine neue mit dir abschließen, und danach kommt der EEJ, wenn du nicht mindestens einen Hinzuverdienst hat, der dich davor bewahren kann.
 

Kerstin_K

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
11 Jun 2006
Beiträge
12.711
Gefällt mir
6.553
#7
Für den Bildungsgutschein könnte es zum Beispiel helfen, wenn Du Stellenanzeigen vorlegen kannst, wo gnau diese eine Qualifikation gefordert wird, die Dir aber fehlt. EIn bestimmtest EDV-Programm, eine betimmte Fremdsprache, je nachdem...
 

Mondstaub

Elo-User/in
Mitglied seit
9 Jun 2007
Beiträge
396
Gefällt mir
16
#8
Das würde ich gerne mal wissen wie ich mich da am besten vorbereiten kann.
Solche Einladungen sind doch einfach nur "gähn" In der Regel dauern diese maximal 10-15 Minuten, eine Bereicherung fürs Leben bekommste nicht zu hören oder gar vorgeschlagen.

Im grossen und ganzen also die reinste (Zwangs)Zeitverschwendung ;)
 

Heiko1961

Forumnutzer/in

Mitglied seit
14 Feb 2006
Beiträge
2.041
Gefällt mir
22
#9
Auf alle Fälle nicht alleine hingehen und keine EGV gleich dort unterschreiben. Erst prüfen lassen.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten