Einladung zum Berufsgespräch im Mutterschutz

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Malegro

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
13 März 2006
Beiträge
67
Bewertungen
0
Hallo,

ich bin momentan Schwanger und habe innerhalb des Mutterschutzes (5 Wochen vor dem Entbindngstermin) eine Einladung zum Gespräch über meine berufliche Zukunft bekommen. Nun frage ich mich, ob ich da erscheinen muss? Wohl eher nicht, oder?
Muss ich extra absagen? Gibt es dafür Fristen?

Zur Erklärung: ich bin nicht besonders scharf auf dieses Gespräch (obwohl meine Sachbearbeiterin wirklich eine wahre Freude ist, besser hätte ich es sicher nicht erwischen können :icon_daumen:). Einerseits, weil ich momentan durch die Schwangerschaft bedingt nicht wirklich fit bin und andererseits, weil mein Antrag auf Weiterbildung abgelehnt wurde (der Widerspruch auch) und das Ganze jetzt zum Gericht wandert. Das hat für mich erste Priorität - das Gespräch bei der Berufsvermittlerin wird mich da nicht weiterbringen.

Ich fürchte, daß ich bei einer frühzeitigen Absage mit Hinweis auf den Muiterschutz zu einem früheren Termin erscheinen muss. Das wäre zwar nicht dramatisch. Wie gesagt: meine Berufsberaterin ist super. Sie wird mir wieder einmal sagen, daß sie mich (auf Anordnung von Oben) einladen und mir irgendeinen sinnfreien Vorschlag unterbreiten muss. Dann wird sie mir erzählen, wie äztend ihr Job ist, wie viel sinnlose Dinge sie machen und wie wenig wirklich sinnvolles sie leisten kann und mir viel Glück bei meiner Klage wünschen. Da sist alles nicht schlimm - ich möchte mir hochschwanger und im Hochsommer nur den weiten Weg dorthin ersparen.

Also, jetzt nochmal ganz konkret gefragt:

- muss ich zu dem Termin im Mutterschtz gehen?
- muss ich absagen?
- wenn ja: innerhalb welcher Frist?

Danke schon jetzt für eure Antworten,

Malegro
 

stippy

Elo-User*in
Mitglied seit
14 August 2009
Beiträge
17
Bewertungen
0
hallo,
nein, da du im mutterschutz bist brauchst du nicht hin aber rufe da an und sage da bescheid das du im Mutterschutz bist auch bei der ARGE arbeiten se gegenander.
 

Eagle

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
6 Oktober 2005
Beiträge
1.498
Bewertungen
482
meine schwester hat vor 2jahren zwilklinge bekommen. seit rund 1 woche nervt die arge sie telefonisch. am montag haben sie dann auch mal telefonisch erfolg gehabt. das gespräch verlief wie folgt:

arge: guten tag frau ... wie sieht es denn bei ihnen mit arbeit aus?
betroffene: ehm ja, wie sie wissen...
arge: ja., sie haben vor 2jahren ja ein kind bekommen, aber lässt sich da nicht irgendetwas machen?
betroffene: es findet sich keine unterkunft.
arge: ja, aber für ein kind, da findet man doch,,,
betroffene: 1. ist es nicht 1 kind sondern 2, und 2tens ist eins hiervon zu 100% schwerbehindert,
arge: ah ok, das ändert die sache vollkommen. lassen sie es uns einfach wissen wenn sie eine unterkunft für ihre kinder haben und arbeiten gehen können.

:icon_neutral:
 

Malegro

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
13 März 2006
Beiträge
67
Bewertungen
0
Danke für eure Antworten, ich habe heute telefonisch abgesagt. Lustigerweise hatte ich heute auch eine zweite Einladung (zwei Wochen später) im Briefkasten :icon_neutral:

egal... ich versuche es gelassen zu sehen :icon_sleep:
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten