Einladung zu einem Gesprächstermin im Gesundheitsamt (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Marned

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
22 Dezember 2010
Beiträge
55
Bewertungen
0
Hallo,

ein Freund von mir bezieht Sozialhilfe und hat auch einen Antrag auf Gewährung eines Mehrbedarfs für kostenaufwändige Ernährung gestellt. Der Hausarzt hat alles notwendige ausgefüllt und unterschrieben, doch bekommt der Freund eine Einladung zu einem Gesprächstermin im Gesundheitsamt:

"wir haben den Auftrag bekommen, hinsichtlich Ihres Antrags für einen Mehrbedarf gutachterlich Stellung zu nehmen. Aufgrund dessen ist eine persönliche Vorstellung Ihrerseits im Gesundheitsamt notwendig".

Was passiert, wenn

a) er den Termin einfach nicht wahrnimmt
b) sagt Bescheid, dass er den Termin nicht wahrnehmen kann, da er sich schlecht fühlt
c) schickt dahin ein Schreiben, in dem steht, dass er den Antrag auf Gewährung eines Mehrbedarfs für kostenaufwändige Ernährung gerne zurückziehen würde

Danke schon mal
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.664
Bewertungen
17.055
Ich hatte auch so eine Untersuchung. War eher harmlos. Wurde nur kurz gesprochen, die Arztunterlagen angeguckt und das war es.

Geht unentschuldigt er nicht hin, dann wird es den Mehrbedarf nicht geben.
 
Oben Unten