Einladung zu einem Beratungsgespräch zur beruflichen Reha (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Heinz11

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
18 Februar 2014
Beiträge
69
Bewertungen
3
Habe ich nächste Woche bei der Rentenversicherung. Musste diesen Antrag auf Teilhabe am Arbeitsleben vom Jobcenter her stellen. Bekomme zur Zeit Alg 1 und austockend Alg 2 . Hab ne körperliche Behinderung ( GDB 30 ). Kann mir jemand sagen, was mich bei diesem Gespräch erwartet ?
 
E

ExitUser

Gast
Da wir man mit dir besprechen, welche Teilhabeleistungen in Frage kommen. Du solltest dich vielleicht vorher informieren, was du beruflich machen möchtest.

Ist bei Alg-I-Aufstockern nicht die AfA für die Vermittlung zuständig?
 

Heinz11

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
18 Februar 2014
Beiträge
69
Bewertungen
3
Ehrlich gesagt, hab ich 0 Interesse an einer möglichen Umschulung.( Halte ich für Schwachsinn . Als ob man danach nen Job bekommt. Lächerlich ) Bin 48 Jahre alt. Hab nen gelernten Handwerkberuf. Vollzeit ist aufgrund meiner Erkrankung , sowieso nicht mehr möglich. Würde gern wieder nen Teilzeitjob machen .
 
E

ExitUser

Gast
Von einer Ausbildung war ja noch gar keine Rede. Die bekommt man auch nicht so leicht bewilligt.

Teilhabe kann z.Bsp. Unterstützung bei der Arbeitssuche durch Eingliederungshilfen bedeuten.

Käme Teil-EM-Rente in Frage? Da könntest du weiter 3 - 6 Stunden am Tag arbeiten und solange du keine Arbeit findest, bekommst du eine volle Arbeitsmarktrente.
 

Heinz11

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
18 Februar 2014
Beiträge
69
Bewertungen
3
Achso. Das mit der Em Rente hat mir meine Sb auch vorgeschlagen. Vielen Dank für deine Hilfe !
 

Doppeloma

Super-Moderation
Mitglied seit
30 November 2009
Beiträge
11.440
Bewertungen
15.163
Hallo Heinz11,

Achso. Das mit der Em Rente hat mir meine Sb auch vorgeschlagen. Vielen Dank für deine Hilfe !
JaJa, die schlagen gerne viel vor, um dich irgendwann los werden zu können ...

Habe ich nächste Woche bei der Rentenversicherung. Musste diesen Antrag auf Teilhabe am Arbeitsleben vom Jobcenter her stellen.
Warum hast du keine med. Reha beantragt wenn es gesundheitliche Einschränkungen gibt, aus einem LTA-Antrag machen die so schnell keine EM-Rente ... :icon_evil:

Bekomme zur Zeit Alg 1 und austockend Alg 2 .
"Normal" arbeitslos oder Ausgesteuert aus dem Krankengeld im ALGI ... ???

Hab ne körperliche Behinderung ( GDB 30 ). Kann mir jemand sagen, was mich bei diesem Gespräch erwartet ?
Wenn ich lese, dass du 48 Jahre bist und selber nicht unbedingt noch wild auf eine Weiterbildung bist, kann ich dich trösten, die wirst du auch nicht (mehr) bekommen von der DRV.

In der Regel gibt es da nur noch einen AG-Zuschuss (als Eingliederungshilfe von der DRV und damit ist die AfA "fein raus"), wenn dich Jemand versicherungspflichtig und "leidensgerecht" einstellen möchte ... so eingeschränkt wie du bist.

Das tut dir (vermutlich) nicht weh und der DRV am Ende auch nicht, denn dieses Geld will in der Regel kein AG wirklich haben. :icon_evil:

Bei AfA und JC wird man dann immer wieder auf die LTA verweisen, die ja deine Vermittlung noch mehr einschränkt weil man dich ja nicht einfach überall, so gar nicht "leidensgerecht" hinstecken darf ...

Deine Behinderung mit GdB 30 ist allerdings nicht als sehr "erheblich" anzusehen und bis zur EM-Rente kann der Weg noch sehr lang und sehr steinig werden, besonders wenn die DRV schon LTA "dem Grunde nach" bewilligt hat.

Dann sieht man dich ja (rentenrechtlich) noch als Vollzeit Erwerbsfähig an, wenn du selbst eine Teilzeitbeschäftigung anstreben möchtest kann dir das Keiner verbieten, sofern du dann davon leben kannst darfst du gerne Teilzeit-Arbeit annehmen.

Bei AfA und JC hast du aber keinen generellen Anspruch nur in Teilzeit vermittelt zu werden, das wäre nur mit einem Bescheid zur Teilweisen EM-Rente so. :icon_evil:

Die DRV-Reha-Berater "empfehlen" auch gerne mal die EM-Rente, wenn man sich dahingehend (zu deutlich) äußert, dass man gesundheitlich nicht mehr so richtig kann mit der Arbeit.

Bedenke aber, dass diese Berater keinen Einfluss darauf haben werden, ob die DRV das dann auch so sehen möchte, wenn du die EM-Rente beantragt hast.

MfG Doppeloma
 

Heinz11

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
18 Februar 2014
Beiträge
69
Bewertungen
3
Ich wusste nicht mal, das man ne med. Reha beantragen kann. Hat mir erst meine neue Sb erzählt. Leider gibt es keine Besserung, bei meiner Erkrankung. War die letzten 4 Jahre schon in Teilzeit. War also schon Aufstocker . Darum jetzt auch Alg 1 und Alg 2
 
E

ExitUser

Gast
Wenn es keine Besserung gibt, macht eine Reha keinen Sinn. Über eine Gleichstellung kannst du noch nachdenken.

Ich arbeite seit einigen Jahren teilzeit, obwohl das Gutachten etwas anderes sagt. Es gibt halt so gut wie keine behindertengerechten Stellen. Da kann man nur bei der Arbeitszeit Kompromisse eigehen. Das JC dachte, nach einer "Eingewöhnungszeit" könnten sie ja die Vermittlung wieder starten. Das habe ich denen schnell ausgeredet.

Irgendwann soll nun ein Gutachten, erstellt werden, dass die Integration in den Arbeitsmarkt mit einer halben Stelle erfolgt ist.
 
Oben Unten