Einladung während AU "Berufliche Reha/Teilhabe am Arbeitsleben" mit wiederholter WUB Forderung (2 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 2)

KaPeng

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
18 Mai 2016
Beiträge
2
Bewertungen
0
Hallo liebes Forum,

ich erhalte ALGII und habe eine Einladung meines SB erhalten.
"Ich möchte mit Ihnen über Ihre berufliche Reha/Teilhabe am Arbeitsleben sprechen."

Bin seit Anfang des Jahres AU geschrieben; ich habe bereits 2x mit Wegeunfähigkeitsbescheinigungen vorangehende Einladungen (andere Einladungsgründe) abgesagt.
Ich weis, die WUB werden kritisch gesehen, und auch ich habe mir vorgenommen, diese nicht mehr so einfach einzusenden! Das habe ich meinem JC auch beim letzten mal mitgeteilt. Danach war für einige Monate Ruhe.

Ich bin bis Ende Dezember AU (Psyche, Schmerzen, so einiges...) geschrieben; werde dies auch noch danach sein.

- Ist eine Einladung zum Thema berufliche Reha/ Teilhabe am Arbeitsleben normal und sinnvoll, während man AU ist?
Was würde mich dort erwarten ? Wer hatte ein solches Gespräch schon mal?

- Wie ist die WUB Forderung zu beurteilen?
Auch der Satz, das man dort erscheinen soll, sobald die Gründe aus der WUB nicht mehr vorliegen, habe ich so noch nie gelesen oder gehört!

Was könnte ich zurück schreiben? Sehe nicht ein, erneut WUB zu schicken.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
G

Gelöschtes Mitglied 63271

Gast
Hallo KaPeng, :smile:

habe am 29.6.2018 genau auch so eine Einladung erhalten.
Bin aber wegefähig auch diverse Erkrankungen u. a.
Chronische Depression, Psoriasis, Darmausgang usw..

Bin auch in der REHA / SB Betreuung Jobcenter Duisburg.

Dein Beitrag ist ja schon etwas länger her. Bist du mittlerweile
bei deinem Jobcenter erschienen ???

Hast du irgendwelche Erfahrungen noch zu diesem Thema.

Bei mir war es so, bin schon länger Zeit krank geschrieben.
Medizinische REHA im Mai 2017, danach weiter vom Hautarzt
krankgeschrieben über ein Jahr.

Antrag LTA über DRV genehmigt bekommen sollte dort zum
Gespräch im Oktober 2017 dort aber wegen Krankschreibung
abgesagt. Die REHA-Beraterin wollte mich erneut einladen
für Januar 2018.

Dies ist aber nicht mehr passiert. Können mir jetzt eventuell
Sanktionen seitens Jobcenter drohen. Habe auch mit der
REHA- Beraterin gesprochen telefonisch. Sie sagte wenn ich
krankgeschrieben bin bzw. ich mich nicht psychisch stabil bin,
würde Sie mir dann einen neuen Gesprächstermin für Januar
2018 schicken. Dies ist dann aber nicht mehr geschehen, habe
dann auch nichts weiter mehr unternommen, da ich weiter
AU also krankgeschrieben wurde.

Was passiert jetzt ??? Hast du vielleicht eine Ahnung

Danke, kanst mir auch privat antworten wäre sehr schön und sinnvoll.

Grüße von Markus 1968 :welcome::idea::
 

Dark Vampire

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
7 April 2014
Beiträge
1.983
Bewertungen
1.053
Solange du AU bist juckts keinen. Bei mir ist schon jahrelang LTA genehmigt und geht nix vorwärts weils der Gesundheitszustand nicht zuläßt.
 
G

Gelöschtes Mitglied 63271

Gast
Hallo Dark Vampire :idea:


wie lange ist überhaupt Teilhabe am Arbeitsleben sprich berufliche REHA, im Grunde nach bewilligt, wenn man noch kein einziges
Gespräch mit dem REHA-Berater gehabt hat, gültig.

Das wollte die Arbeitsvermittlerin REHA / SB des Jobcenters letztens von mir wissen sonst nichts. :wink:
 

Dark Vampire

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
7 April 2014
Beiträge
1.983
Bewertungen
1.053
Gültig solange wies im Bescheid steht, kann man aber verlängern lassen, ging bei mir problemlos per Mail.
 
G

Gelöschtes Mitglied 63271

Gast
Hallo Dark Vampire, :idea:

habe alles nach gesehen bei mir steht im Bescheid vom
3. August 2017 kein Gültigkeitsdatum drin.

Da ich krank geschrieben bin seit längerer Zeit habe ich auch
nicht weiter unternommen deswegen.

Selbst das Erstgespräch fand noch nicht statt, deswegen
wollte ich es wissen, wie lange der Bescheid gültig ist.

Es steht aber kein Gültigkeitdatum drauf.

Gruss von Markus 1968 :icon_stop:
 
G

Gelöschtes Mitglied 63271

Gast
oder ich muss es auch per E-Mail verlängern lassen,
mal sehen was die dann so dazu sagen.

Oder sag mir was ich machen soll.


Danke schön
 

Dark Vampire

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
7 April 2014
Beiträge
1.983
Bewertungen
1.053
Ok...bei mir stand irgendwo , dass der Beschei 1 Jahr gültig ist....kann grad nicht selber nachschauen.

Dann fragste einfach mal nach wie lange der gültig ist :) zur Not gleich verlängern lassen.
 
Oben Unten