Einladung Vorstellungsgespräch Maßnahme 400plusX

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

WolleWisse

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
29 Juli 2013
Beiträge
2
Bewertungen
0
Hallo!
Heute erhielt ich eine Einladung zum Vorstellungsgespräch für 400plusX Infoveranstaltung. Leider ist der Termin schon letzte Woche gewesen. :icon_twisted: Ich habe also MT Integral angerufen und auf AB gesprochen wegen neuem Termin und gleichzeitig meinem FM :icon_kotz2: dies mitgeteilt.

Ich habe den Beitrag über "Entbindung von der Schweigepflicht/Maßnahme" gelesen und ahne, was da auf mich zukommt.
Aktuell habe ich bei Comeback@50 eine EGV am laufen, die bald ausläuft. Diese bezieht sich aber meiner Meinung nach nur auf diese Maßnahme. WolleWisse: Ist denn diese weitere Maßnahme zulässig/zumutbar? Wollen die mich nicht, wenn ich bei der persönlichen Vorstellung die Entbindungsvereinbarung nicht unterschreibe? Droht mir dann Sperre? :icon_kinn:
Gibt es andere zu empfehlenden Verhaltensweisen ?

LG WolleWisse
 
M

Minimina

Gast
Zuallererst mal: Ich hoffe daß Du das schriftlich mit Nachweis gemacht hast, die Meldung beim JC, daß die Einladung erst nach dem Vorstellungsgespräch eingetrudelt ist.

Man telefoniert nicht mit dem JC und auch nicht mit dem MT, sonst kann man nicht nachweisen was besprochen wurde, was viele nachteilige Konsequenzen haben kann.

Dann: Wenn das ein Vorstellungsgespräch ist, dann darfst Du da nichts unterschreiben und auch am nächsten Tag nicht wieder hingehen, sonst wird das als Zustimmung zur Maßnahme gewertet und dann ist es schwierig aus der Maßnahme wieder rauszukommen.

Nimm einen Beistand nach § 13 SGB X zum Vorstellungsgespräch mit, um nachweisen zu können, daß Du der Maßnahme nicht zustimmst.

Wenn die Maßnahme nicht in der EGV steht, dann muß eine Zuweisung als Verwaltungsakt erfolgen, d.h. mit Rechtfolgen und Rechtsbehelfserkärung, ansonsten ist es nur ein Angebot.

Hier kannst Du mehr darüber nachlesen:

https://www.elo-forum.org/alg-ii/113506-entbindung-schweigepflicht-massnahme.html

LG MM
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.664
Bewertungen
17.055
Heute erhielt ich eine Einladung zum Vorstellungsgespräch für 400plusX Infoveranstaltung.
War dieses eine Einladung nach §59 SGBII in Verbindung mit §309 SGBIII? Falls ja, dann muss der SB eine neue Einladung verschicken, denn zu einer Infoveranstaltung darf nur das JC einladen. Zu solchen Infoveranstaltungen, mit den genannten Paragrafen, darfst Du jemanden als Beistand mitnehmen.
Wenn man Dir dort eine neue Eingliederungsvereinbarung vorlegt, dann steckst Du die ein, um die in Ruhe zu überprüfen. Dieses Recht hast Du immer. Das selbe auch mit anderen Dokument manchen, die Du unterschreiben sollst. Das darf nicht sanktioniert werden. Lass Dir da nicht drohen. Wenn die das nicht gestatten ist da was faul.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten