Einladung vom Träger zwecks Unterschrift der Vereinbarung. (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Cally

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
2 April 2011
Beiträge
132
Bewertungen
28
Hi,

ich habe vom JC eine Zuweisung erhalten und war daraufhin zum festgelegten Termin beim Träger für ein Erstgespräch. Da die mir die ganzen Verträge etc nicht einmal zum prüfen mitgeben wollten und ich somit auch nicht unterschreiben konnte, war das seitens des Trägers erledigt und ich konnte wieder nach Hause. Hatte jetzt dann eigentlich vor die Tage dem JC das geschehene mitzuteilen.

Nun aber habe ich überraschenderweise vom Träger Post erhalten mit der bitte, ich solle an dem und dem Tag vorbeikommen um die verbindliche Vereinbarung zu unterschreiben. Der Brief ist an dem Tag geschrieben worden, als ich den Termin hatte.

Was soll das denn jetzt?

Den Termin aus der Zuweisung habe ich ja schon wahrgenommen, zu mehr bin ich ja eigentlich jetzt nicht verpflichtet oder?
Soll ich da hin?
Oder sollte ich lieber nachfragen was die wollen?
Oder ignorieren?
 

0zymandias

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
31 Juli 2012
Beiträge
7.457
Bewertungen
16.091
[...]
Hatte jetzt dann eigentlich vor die Tage dem JC das geschehene mitzuteilen.
[...]
Dann mach das doch und zwar am besten nachweisbar.

Falls Du überhaupt den Brief vom MT bekommen hast, geht daraus wahrscheinlich nichts Neues hervor.

Besser wäre natürlich, Du würdest alle relevanten Schriftstücke anonymisiert einstellen.

Wenn Du noch keine Fahrtkosten für die "Vorstellung" beim MT beantragt hast, solltest Du das in demselben Schreiben ans JC formlos tun.
 
Oben Unten