Einladung > Termin > Verhalten > Tipps? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Status
Dieses Thema ist derzeit geschlossen.
Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

eHenning

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
5 Juli 2017
Beiträge
4
Bewertungen
0
Hallo.

Ich habe eine Einladung erhalten und soll morgen wieder zum Jobcenter. Zum letzten Termin bin ich nicht erschienen und mein Arbeitslosengeld soll deswegen um zehn Prozent gekürzt werden. Ich bin seit einigen Jahren viel krank und arbeitslos. Mir geht es oft schlecht, kann mich dann kaum konzentrieren, möchte mich verkriechen und sicher nicht dort hin.

Mein derzeitiger Betreuer wirkte auf mich eher inkompetent, scheint beliebige Maßnahmen durchsetzen zu wollen und benutzt aufgesetzt nett wirkende Floskeln.

Einerseits möchte ich nett und freundlich sein, weil das grundsätzlich korrekt ist. Mein Gefühl will aber so gerne dagegenhalten und nicht kooperieren. Da ich mir unsicher bin, ob und wie ich in das Gespräch gehe, möchte ich nun nach Tipps fragen.

Wie einfach bekommt man vom Arzt eine Reiseunfähigkeitsbescheinigung statt oder zusätzlich zu einer Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung?

Ist man verpflichtet, genau zu der beschriebenen Uhrzeit dort zu sein?
Ist man verpflichtet, so lange zu bleiben, wie der Betreuer es verlangt?
Ist man verpflichtet überhaupt etwas zu sagen?
Ist man verpflichtet irgendetwas zu unterschreiben?

Ist es ratsam zu erscheinen aber so wenig wie möglich zu sprechen?
Was sind sinnvolle Verhaltensweisen Eurer Erfahrung nach?
Was für Tipps gibt es noch?
 

DoppelPleite

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 Dezember 2015
Beiträge
1.218
Bewertungen
1.728
Hallo im Elo.

Zum letzten Termin bin ich nicht erschienen und mein Arbeitslosengeld soll deswegen um zehn Prozent gekürzt werden.
Warum bist Du nicht erschienen, wie hast Du die Einladung erhalten, hast Du schon auf die Anhörung geantwortet?

Der beste Schutz an Terminen beim JC ist sich einen Beistand mit zunehmen, kannst auch 2 oder 3 Beistände mitnehmen - diese sollten sich eifrig Notizen machen.

Ist man verpflichtet irgendetwas zu unterschreiben?
Niemals sofort etwas unterschreiben, immer alles einstecken nicht mehr hergeben und auf Prüfzeit 12-18 Werktage verweisen.

Ist man verpflichtet, genau zu der beschriebenen Uhrzeit dort zu sein?
Solltest Du erheblich zuspät sein, muss er Dich zu dieser Zeit nicht emhr dran nehmen. Dann solltest Du versuchen unbedingt an diesem Tag noch den Termin nachzuholen, zur Not bei einem anderen SB (Sachbearbeiter), nenne diese SB bitte nicht Betreuer.

Ist man verpflichtet, so lange zu bleiben, wie der Betreuer es verlangt?
Das kommt darauf an wie es verläuft, in bestimmten Situationen, wenn SB ausfallend wäre, oder Dich nötigt könntest Du aufstehen und sagen damit ist das Gespräch beendet. Bei solch heiklen Situationen ist ein Beistand nahezu zwingend.

Ist man verpflichtet überhaupt etwas zu sagen?
Es gab Gerichte die geurteilt haben, dass eine generelle Weigerung zur Kommunikation berechtigt zur Sanktion. Wie stellst Du dir das auch vor, etwas sprechen muss man schon. Kannst natürlich auf Fragen bei denen Du unsicher bist antworten "Darauf möchte ich jetzt nicht antworten."

Stell lieber Gegenfragen und mache selbst Notizen, um Zeit zugewinnen.

Wie einfach bekommt man vom Arzt eine Reiseunfähigkeitsbescheinigung
Eigentlich solange Du Reise/Wegefähig bist gar nicht, das hilft Dir leider nicht weiter, Du musst die offene Konfrontation suchen, gut vorbereiten, lies am besten mal ausgiebig im Forum quer. Du wirst merken so alleine stehst Du mit diesem Problem JC gar nicht. Alles eine Frage der Vorbereitung.

scheint beliebige Maßnahmen durchsetzen zu wollen
Dann lies dich im Unterforum "sinnlose Maßnahmen" ein und lerne wie man damit umgehen könnte. :idea:
 

erwerbsuchend

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
18 Juni 2017
Beiträge
3.791
Bewertungen
3.042
Wie einfach bekommt man vom Arzt eine Reiseunfähigkeitsbescheinigung statt oder zusätzlich zu einer Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung?
Sofern du nicht bereits zu häufig immer wieder AU kurz vor JC-Terminen eingereicht hast, die auffällig nur die Zeit von kurz vor bis kurz nach dem JC-Termin dauern, dann sollte eigentlich eine AU als wichtiger Hinderungsgrund ausreichend sein.

Wie schnell oder unkompliziert dein behandelnder Arzt (m/w) dir eine WUB ausstellt, ist von diesem abhängig, denn direkt dazu verpflichtet werden können sie nicht. Dazu ist diese WUB kostenpflichtig, was du erstmal auslegen musst.

Für genaueres zum Thema WUB nutze bitte die Forensuche, da findest du tiefergehende Infos dazu.

Ist man verpflichtet, genau zu der beschriebenen Uhrzeit dort zu sein?
Ja, es gilt zum genannten Datum zur genannten Zeit am genannten Ort zu erscheinen.

Daher solltest du rechtzeitig losgehen, bzw. eine entsprechende Verbindung des ÖPNV nutzen. Verspätungen wegen Unfällen oder Ausfällen im ÖPNV bei Umstiegen können nur dann als Entschuldigung für Verspätungen dienen, wenn diese entsprechend belegbar sind, z. B. wenn diese im Online-Fahrplan des ÖPNV angezeigt werden.

Ist man verpflichtet, so lange zu bleiben, wie der Betreuer es verlangt?
Ja, der SB beendet den Termin. Solltest du aber wichtige und nachweisbare Termin haben und SB dehnt das Gespräch unnötig in die Länge, dann kannst du SB freundlich, aber dennoch direkt, darauf hinweisen.

Ist man verpflichtet überhaupt etwas zu sagen?
Nein, aber man sollte auch nicht als Totalverweigerer in Erscheinung treten, schließlich geht es hier um deine mögliche Eingliederung in den Arbeitsmarkt und da solltest du schon auch deine Vorstellungen äußern, sofern sie passend sind.

Ist man verpflichtet irgendetwas zu unterschreiben?
Nein, man muß nichts direkt vor Ort unterschreiben, besonders nicht die EGV. Man nimmt alles zu unterschreibende mit nach Hause und bittet sich eine angemessene Prüfzeit aus.

Ist es ratsam zu erscheinen aber so wenig wie möglich zu sprechen?
Das kommt darauf an, was SB mit dir besprechen will.

Was sind sinnvolle Verhaltensweisen Eurer Erfahrung nach?
Was für Tipps gibt es noch?
An Hand deiner Fragen scheinst du noch ziemlich unsicher zu sein. Daher wäre es ratsam, wenn du zu deinen JC-Terminen einen Beistand mitnimmst. Diese Person kann jeder sein und muss sich auch nicht gegenüber SB ausweisen. Dafür reicht es, wenn du deinen Beistand bei der Begrüßung zu Gesprächsbeginn als Hr/Fr Beistand benennst. Ein Beistand kann dir nicht verwehrt werden. Optimalerweise sollte der Beistand über Erfahrung im Bereich der Thematik "ALG 2" verfügen.
 

DoppelPleite

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 Dezember 2015
Beiträge
1.218
Bewertungen
1.728

eHenning

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
5 Juli 2017
Beiträge
4
Bewertungen
0
Doppelpleite, ich kann als neuer Benutzer keine privaten Nachrichten versenden:

Ich finde den Satz mit "ahnungslos" und "Schlaumeier" unpassend. Das hat nichts mit dem Thema zu tun hat.

Falls das geht, würde ich mich freuen, wenn Du den Beitrag änderst und zum Beispiel schreibst, an welchen Stellen Du etwas warum anders siehst.
 

eHenning

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
5 Juli 2017
Beiträge
4
Bewertungen
0
Warum bist Du nicht erschienen
Ich wollte nicht hin und fühlte mich zu krank, war beim Arzt, habe ein nicht abgegebene Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung.

wie hast Du die Einladung erhalten
per Post

hast Du schon auf die Anhörung geantwortet?
Nein

Der beste Schutz an Terminen beim JC ist sich einen Beistand mit zunehmen
Ich hatte noch nie eine Begleitung dabei. Was ist der Vorteil? Wird man automatisch super behandelt?

SB (Sachbearbeiter), nenne diese SB bitte nicht Betreuer.
Ich dachte die heißen tatsächlich so.

lies am besten mal ausgiebig im Forum quer.
Hast Du Tipps zu den lesenswertesten Seiten?

Alles eine Frage der Vorbereitung.
Wie bereitet man sich denn gut vor?
 

DoppelPleite

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 Dezember 2015
Beiträge
1.218
Bewertungen
1.728
Sofern du nicht bereits zu häufig immer wieder AU kurz vor JC-Terminen eingereicht hast, die auffällig nur die Zeit von kurz vor bis kurz nach dem JC-Termin dauern, dann sollte eigentlich eine AU als wichtiger Hinderungsgrund ausreichend sein.
An was machst Du es aus, einzig und allein was in der Einladung steht zählt und infolge dessen was am Ende ein SG entscheidet. Aber nicht wie häufig man AU geschrieben ist/war.

erwerbsuchend meinte:
Ja, der SB beendet den Termin.
Das kommt darauf an wie es verläuft, in bestimmten Situationen, wenn SB ausfallend wäre, oder Dich nötigt könntest Du aufstehen und sagen damit ist das Gespräch beendet. Bei solch heiklen Situationen ist ein Beistand nahezu zwingend.

eHenning meinte:
Ist man verpflichtet überhaupt etwas zu sagen?
erwerbsuchend meinte:
Bis die Beendigung des Termins kommt + Anhörung wegen nicht-Wahrnahme.

eHenning meinte:
Ist man verpflichtet, genau zu der beschriebenen Uhrzeit dort zu sein?
erwerbsuchend meinte:
Ja, es gilt zum genannten Datum zur genannten Zeit am genannten Ort zu erscheinen.
Pünktlichkeit ist eine Zier, aber es wird nicht drauf eingegangen was man tun sollte wenn man doch zu spät kommt und SB den Termin dadurch versagt.

eHenning meinte:
In einem gelben oder normalen Brief?

eHenning meinte:
Gut, wie lange ist noch Zeit?

eHenning meinte:
hatte noch nie eine Begleitung dabei.
Dann wirds Zeit, kannst ja anschliessend berichten ob es Änderungen ergab in Bezug zum SB.

eHenning meinte:
Hast Du Tipps zu den lesenswertesten Seiten?
Hier gibt es tausende "lesenswerte" Topics, wo Du anfängst, was am meisten interessiert obliegt Dir.

eHenning meinte:
Wie bereitet man sich denn gut vor?
Wissen ist viel wert, musst Du dir wohl hart aneignen, zeitintensiv natürlich.
 

DoppelPleite

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 Dezember 2015
Beiträge
1.218
Bewertungen
1.728
Mal zusammengefasst, Du hast einen Termin erhalten den Du nicht wahrgenommen hast.
Nun liegt dazu eine Anhörung vor.

Wie meinst Du dann das:

eHenning meinte:
Da der Gesprächstermin vorher ist, könnte sich das mit der Sanktion möglicherweise damit erledigen.
?
 

Fleischgewehr

Elo-User*in
Mitglied seit
22 März 2011
Beiträge
59
Bewertungen
8
Er glaubt, dass, wenn er zur Anhörung dann pünktlich erscheint, er die Sanktion vom Hals hat und die nur DANN kommt, wenn er auch DA nicht erscheint, habe ich so ein bissssschen im Gefühl. Oder er glaubt, dass er, wenn er SB nur genug über sich und seine Probleme erzählt, dann der Sanktion entkommt. :doh: :icon_evil:
 
Status
Dieses Thema ist derzeit geschlossen.
Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten