• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

CoolNess

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
9 Mrz 2012
Beiträge
78
Bewertungen
5
Unser Sohn (21) hat für morgen eine Einladung zum JC.
Dabei sollen seine Bewerbungsaktivitäten besprochen werden.

Ich nehme an, das bedeutet er bekommt eine EGV, in der steht, wieviel Bewerbungen er schreiben soll.

Mitbringen soll er:

- ausgedruckte Bewerbungsunterlagen
- Lebenslauf
- Kopie des letzten Zeugnisses

Vorgeschichte und aktuell:
Fachhochschulreife und danach 1 Jahr Anerkennungspraktikum
will ab Oktober ein FSJ machen (Stelle schon vorhanden) und sich auf Studium/Ausbildungsstelle für 2015 bewerben.

Fragen:
- kann das JC verlangen, dass er statt dem FSJ Arbeit sucht oder sich jetzt noch für den Ausbildungsstart 2014 bewirbt?

- Muss er die geforderten Unterlagen vorlegen?
Das will er nicht, wenn er nicht muss, weil er der Meinung ist, sein Zeugnis geht das JC nichts an.

- Sind mit Bewerbungsunterlagen Bewerbungsschreiben gemeint?
Also tatsächlich abgeschickte Bewerbungen oder nur ein Beispiel, damit die wissen, dass er dazu fähig ist ein solches zu verfassen und kein "Bewerbungstraining" benötigt.
 

CoolNess

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
9 Mrz 2012
Beiträge
78
Bewertungen
5
Sorry, hab ich noch vergessen:

Es ist ein Einladung nach § 59 SGB II in Verbindung mit § 309 Abs. 1 SGB III.
 

CoolNess

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
9 Mrz 2012
Beiträge
78
Bewertungen
5
Super, danke - dort steht, dass er nicht zu etwas anderem gezwungen werden kann.

Weiß jemand, ob es eine Rechtsgrundlage gibt, aufgrund der man Zeugnis, Bewerbungsschreiben etc. vorlegen muss?

Ich werde ihn zwar morgen begleiten aber wenn die SB auf diese Frage hin mit irgendwelchen Paregraphen um sich werfen sollte, kenne ich mich ja gar nicht aus - die kann uns also alles erzählen!
 

CoolNess

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
9 Mrz 2012
Beiträge
78
Bewertungen
5
Nach langem suchen habe ich hier im Forum nun gefunden, dass Zeugnisse von Arbeitgebern nicht vorgelegt werden müssen - wie ist es denn mit dem Schulabschlusszeugnis - muss man das vorlegen.

Vielleicht weiß ja noch jemand einen Rat für mich?
 
Oben Unten