Einladung gem. § 59 SGB II i. V. m. § 309 Abs. 1 SGB III

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

drachenorden

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
14 Mai 2009
Beiträge
3
Bewertungen
0
Hallo,

mich würde interessieren, wie es sich mit Einladungen zur Erörterung der beruflichen Situation bzw. des Bewerberangebots verhält, wenn bekannt ist, dass die betreffende Person eine Vollzeitschule (Wirtschaftssschule) besucht und der Abschluss erst 2010 erfolgt:


  • muss den Einladungen gem. § 59 SGB II i. V. m. § 309 Abs. 1 SGB III in diesem Fall gefolgt werden?
  • reicht dann nicht eine Vorlage/Nachreichung einer Schulbescheinigung völlig aus?

Ich frage deshalb, weil die Tochter meiner Bekannten wohl eine Einladung (siehe oben) erhalten hat, hierauf telefonisch mitteilte, zu diesem Zeitpunkt noch nicht aus der Schule zu sein und im Übrigen noch die Schule zu besuchen.

Es sollte wohl eine Schulbescheinigung nachgereicht werden, jedoch hatte sie dabei wohl falsch verstanden, dass der Termin dann eine halbe Stunde später stattfinden sollte: Folge ist nun eine 10-prozentige Kürzung.

Könnte man, realistisch gesehen, einen Widerspruch gegen diese Sanktion einlegen - ggf. mit welcher Begründung?!

Über konstruktive Beiträge würde ich mich freuen.

MfG.
 

Mario Nette

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
13 Dezember 2007
Beiträge
12.324
Bewertungen
847
Gibt es die Änderung der Uhrzeit der Einladung schriftlich? Nö? "Äh also ich weiß nichts von einer Veränderung der Uhrzeit." -> Widerspruch.

Mario Nette
 

alvis123

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
23 August 2009
Beiträge
2.007
Bewertungen
398
Hi.....
klar Widerspruch gegen die Sanktion einlegen. Lies mal den § 31, SGB II, nach dem die Sanktion erfolgte durch.
Wenn der Schulbesuch nicht als wichtiger Grund anerkannt werden sollte, kann der "Verstoss" geheilt werden, wenn beim nächsten Termin angetreten wird. Ansonsten wie in # 2
MfG
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten