Einladung der Arge wofür? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Josch

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
15 November 2005
Beiträge
5
Bewertungen
0
Ich habe eine per Post eine Einladung der Arge bekommen:

Inhalt:
"....ich möchte mit Ihnen über Ihr Bewerberangebot bzw. ihre berufliche Situation sprechen.

Ihre Arbeitsgemeinschaft"



Was heißt das genau? "über ihr Bewerberangebot"

Ich bekomme seit Anfang des Jahres ALG2 und habe auch schon einen Fortzahlungsantrag gestellt.

Außer einer Einführungsveranstaltung mit mehreren Leuten habe ich bislang außer der Zusendung ein paar Stellenangeboten keinen Kontakt zur Arbeitsagentur bzw. nur zur Abgabe meiner Berwerbungsschreiben für die Erstattung der Bewerbungskosten.

Es ist nicht mal klar, wer mich einlädt, lediglich eine Raumnummer ist angegeben, aber kein Ansprechpartner? Ist das üblich?

Was kann das sein bzw. warauf muß ich mich vorbereiten.
 
E

ExitUser

Gast
Das ist eine Standarteinladung und die besagt erstmal nur, dass dein Sachbearbeiter dich endlich mal kennenlernen möchte. Nachdem du ja seit Januar ALG II beziehst, wird das ja auch mal Zeit.
Was der jetzt von dir will?
Könnte sein, dass er wissen will, ob du dich auch fleißig bewirbst.
Könnte sein, dass du eine Eingliederungsvereinbahrung unterschreiben sollst. Muss aber nicht sein.
Könnte sein, dass er dir einen EEJ verpassen will. Muss aber nicht sein.
Könnte sein, dass er ein Stellenangebot für dich hat. Muss aber nicht sein.
Gehe einfach hin, dann wirst du es erfahren.

:daumen:
 
E

ExitUser

Gast
Ist halt eines der "netten" Schreiben vom Arbeitsamt, dass du dich da mal wieder melden sollst.
Vielleicht wollen sie dich ja mit Kaffee und Kuchen überraschen. :lol: :lol:
 

Josch

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
15 November 2005
Beiträge
5
Bewertungen
0
Kapier die Formulieung nicht? Über ihr Bewerberangebot? Was heißt das?

Den Sachbearbeiter kenne ich doch schon, ist doch der, dem ich die Anträge abgebe bzw. meine Bewerbungen abgebe, wegen den Bewerbungskosten.
Eingliederungsvereinbarung? Die muß ich gleich unterschreiben oder nicht?
Eineurojob. Muß ich den machen? Ich dachte, vorher sind ABM oder Weiterbildung vorrangig vor einem 1eurojob? Die meisten sind ja sinnlos, wie ich schon gelesen habe.
 
E

ExitUser

Gast
Kapier die Formulieung nicht? Über ihr Bewerberangebot? Was heißt das?
Na, der will wissen, wie oft du dich beworben hast.
Den Sachbearbeiter kenne ich doch schon, ist doch der, dem ich die Anträge abgebe bzw. meine Bewerbungen abgebe, wegen den Bewerbungskosten.
Nöö, jetzt lernst du deinen Fallmanager (früher nannte man das Arbeitsvermittler) kennen.
Was der jetzt konkret von dir will, wissen wir nicht, Wie schon erwähnt, bei der Einladung handelt es sich um ein Standartschreiben. Hör dir doch einfach mal an, was er dir erzählt.
 

Josch

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
15 November 2005
Beiträge
5
Bewertungen
0
Gut, dann verstehe ich es schon etwas mehr,weil den neuen Fallmanager kenne ich noch nicht, nur mit Namen. Hat gewechselt. Den ersten Fallmanager nur bei dieser Veranstaltung.
Danke für die Hilfe!!! Habe gerade ziemliche Panik gehabt, weil erst lange nichts und jetzt sowas anonymes.

Und wegen Eineurojob bzw Eingliederungsvereinbarung?
Die Eingliederungsvereinbarung kann ich erst mal mitnehmen, habe ich hier gelesen und in Ruhe durchlesen und der Eineurojob muss Sinn machen, also im Sinne einer Qualifizierung.

Und vor dem Eineurojob sollten doch erst mal ABM bzw. Weiterbildungsmassnahmen zuerst kommen, habe ich gelesen? Stimmt das so?

Ich habe bis heute weder bei Alg1 noch Alg2 irgendwelche Fördermassnahmen bekommen außer eben meine Bewerbungskosten.
 

Josch

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
15 November 2005
Beiträge
5
Bewertungen
0
Ach ja, muß ich da was mitnehmen zu dem Gespräch? Weil die Bewerbungsschreiben liegen ja alle in Kopie vor.
 
E

ExitUser

Gast
Vorsichtshalber würde ich die Unterlagen mitnehmen. Wirst sie ja wohl tragen können :twisted:
 

kalle

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 Juli 2005
Beiträge
1.495
Bewertungen
13
Das kommt ja immer drauf an.
Wurde für heute eingeladen. Bin ja auch die 7 km gefahren (hin-und zurück).
Zeit beim SB: genau gestoppt 2 Minuten.
Nicht arbeitsfähig für 1/2 Jahr
Das hätte sie mir auch am Telefon sagen können :motz:
 
E

ExitUser

Gast
kalle meinte:
Das kommt ja immer drauf an.
Wurde für heute eingeladen. Bin ja auch die 7 km gefahren (hin-und zurück).
Zeit beim SB: genau gestoppt 2 Minuten.
Nicht arbeitsfähig für 1/2 Jahr
Das hätte sie mir auch am Telefon sagen können :motz:
Wie? Die SB hat dir gesagt, dass du für 1/2 Jahr nicht arbeitsfähig bist? Nee, ne? :shock: :?
 

kalle

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 Juli 2005
Beiträge
1.495
Bewertungen
13
Wie? Die SB hat dir gesagt, dass du für 1/2 Jahr nicht arbeitsfähig bist? Nee, ne? Shocked Confused

Ja, und auch noch länger, aber der freischaffende Amtsarzt möchte auch Geld verdienen und will mich im halben Jahr wiedersehen.
:kratz:
 

Josch

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
15 November 2005
Beiträge
5
Bewertungen
0
Ich meinte mit "die Bewerbungsschreiben liegen in Kopie vor", natürlich bei der Arge und nicht bei mir. Ich hab sie wohl auch, aber im Original.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten