Einladung § 53a Gruppeninformaton - was kann passieren? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

gipsifilla

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
23 August 2015
Beiträge
19
Bewertungen
7
Hallo,

habe heute folgende Einladung vom Jobcenter bekommen:

Sehr geehrte....
bitte kommen Sie zum unten angegebenen Termin in das
Jobcenter........
Ihre Termindaten:
Datum...
Uhrzeit...
Raum....

Bitte bringen Sie Ihre Einladung zum Termin mit.

§53a Gruppeninformation

Dies ist eine Einladung nach § 59 Zweites Buch Sozialgesetzbuch (SGB II) in Verbindung mit § 309 Abs. 1 Drittes Buch Sozialgesetzbuch (SGB III).

Wenn Sie ohne wichtigen Grund dieser Einladung nicht Folge leisten, wird Ihr Arbeitslosengeld II bzw. Sozialgeld um 10%..... .....für die Dauer von drei Monaten gemindert.

Ich soll dann die Einladung und Ausweis mitbringen und hinten ist auch Rechtsfolgebelehrung.

Ich bin 63, Erwerbsminderungsrente.
Laut Rentenauskunft kann ich am 1.2.2019 in die vorgezogene Altersrente für Schwerbehinderte gehen, ohne Abzug.

Weiß jemand, für was diese Einladung gut sein soll??
 
G

Gelöschtes Mitglied 30227

Gast
Die wollen dich und andere Informieren wie sie euch schnell loswerden.
Solange nix schriftliches vorliegt einfach zuhören und ggf. was machen wenn es für dich sinnvoll erscheint.
Ansonsten unbedingt Unterschriftsleistungen ablehnen mit Begründung erst immer die Dokumente zum prüfen mitnehmen.
 

saurbier

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
7 März 2013
Beiträge
5.086
Bewertungen
7.713
Hallo gipsifilla,

nach den hier vorliegenden Angaben kann ja leider was nicht stimmen.

Ich bin 63, Erwerbsminderungsrente.
Also aus dieser Angabe würde ich mal entnehmen, daß du volle Erwerbsminderungsrente von der Rentenkasse erhältst, welche im Rahmen einer BG vom JC ausgestockt wird.

In dem Fall würdest du einer Arbeitsvermittlung jedoch selbst gar nicht mehr zur Verfügung stehen, womit sich diese Einladung erübrigt hätte.

Oder aber du bekommst lediglich eine Arbeitsmarktrente, dann allerdings würdest du wiederum der Vermittlung sehr wohl eingeschränkt zur Verfügung stehen.

Bei letzterem müßtest du auch an dem Termin teil nehmen, am besten wie swavolt geschrieben hat, denn es bringt eh nichts in deinem Alter.


Grüße saurbier
 

Doppeloma

Super-Moderation
Mitglied seit
30 November 2009
Beiträge
11.440
Bewertungen
15.163
Hallo gipsifilla,

§ 53a Gruppeninformation

Dies ist eine Einladung nach § 59 Zweites Buch Sozialgesetzbuch (SGB II) in Verbindung mit § 309 Abs. 1 Drittes Buch Sozialgesetzbuch (SGB III).
Interessanter "Einladungsgrund" unter was könnte man den denn so einordnen im § 309 SGB III ...

vermutlich unter 3. oder 4.

4. Vorbereitung von Entscheidungen im Leistungsverfahren und

5. Prüfung des Vorliegens der Voraussetzungen für den Leistungsanspruch
1. - 3. passen ja irgendwie gar nicht, die hätten ja mit Beratung / Vermittlung und Förderung zu tun ...

Wenn Sie ohne wichtigen Grund dieser Einladung nicht Folge leisten, wird Ihr Arbeitslosengeld II bzw. Sozialgeld um 10%..... .....für die Dauer von drei Monaten gemindert.
Die Frage ist natürlich nicht ganz unberechtigt, ob du überhaupt Geld (Sozialgeld ?) vom JC bekommst oder nur "Zähl-Mitglied" einer BG bist mit voller EM-Rente ...

Viel zu erklären kann es ja dazu nicht geben, so besonders viel steht ja im § 53a eigentlich nicht drin, zudem hat es doch für den Anspruch auf ALGII eigentlich überhaupt keine Bedeutung ???
Welchen SINN macht dazu bitte eine "Gruppenveranstaltung"

Ich bin 63, Erwerbsminderungsrente.
Laut Rentenauskunft kann ich am 1.2.2019 in die vorgezogene Altersrente für Schwerbehinderte gehen, ohne Abzug.
OHNE Abzüge kann man DIREKT nach einer EM-Rente überhaupt in KEINE andere Rente mehr gehen, die Abzüge aus einer EM-Rente bleiben lebenslang bestehen, hat dir das noch nie jemand mitgeteilt.

Wenn du aktuell eine EM-Rente ohne Befristung (bewilligt bis zur Alterrente) beziehst kannst du dir diesen Wechsel sparen in der Hoffnung dann mehr Rente zu bekommen als jetzt oder du kannst auch jetzt schon wechseln, das wird NICHTS ändern.

Weiß jemand, für was diese Einladung gut sein soll??
Das weiß ich nicht aber das mit der Rente, das weiß ich GENAU ...

MfG Doppeloma
 

gipsifilla

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
23 August 2015
Beiträge
19
Bewertungen
7
Hallo an Alle,
vor allem Doppeloma,

danke fürs Antworten.

Dass die Abzüge bei der EM-Rente lebenslang bestehen bleiben, ist mir schon klar, das braucht mir niemand zu sagen, das weiß man.

Aber wenn ich die Rente für Schwerbeschädigte ab 02/2019 beantrage hätte ich lt. Rentenauskunft keine weiteren Abschläge mehr, während ich bei sofortiger Beantragung 0,3 pro Monat abdrücken müsste.

Mir geht es darum, dass ich dann von dem sch... Jobcenter weg wäre, das mir meinen Briefkasten diesen Monat mit 7 Briefen gefüllt hat, u.a. Wohngeldantrag, Rentenauskunft, Anhörung Überzahlung wegen Rentenerhöhung, neuer Bescheid über 6 Euro ungrad monatlich und Anforderung Kontoauszüge und Anlage VM, weil ich einen Weiterbewilligungsantrag ab 1.9.18 gestellt habe. Teilweise habe ich diese Dinge in Angriff genommen.

Ich werde also diesen Termin am Donnerstag wahrnehmen, mal sehen, was auf mich zukommt.

mfg gipsifilla
 

Muzel

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
15 Dezember 2008
Beiträge
12.715
Bewertungen
2.021
Solche Gruppeninformationsveranstaltungen kenne ich nur, wenn danach alle Teilnehmer bei der Sb Schlange stehen mussten um mit ihr eine EGV auszuhandeln.
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
24.509
Bewertungen
16.422
@Muzel

wenn danach alle Teilnehmer bei der Sb Schlange stehen mussten um mit ihr eine EGV auszuhandeln.
Nein dann schau mal auf das Alter von @gipsifilla und nur als Beispiel
in Berlin wird ab 60 keine EGV mehr abgeschlossen.

und oben aus meinem Link Post 4

Das hat nicht nur den positiven Effekt, dass diese Person in der ALO-Statistik nicht mehr auftaucht, es hat darüber hinaus den Effekt, dass auch Controlling-Daten wie etwa die Einhaltung der Kundenkontaktdichte und der EGV-Abschluss für diese Person nicht mehr greifen. Man hat im Klartext viel weniger Arbeit!
Text hervorgehoben.

Es kann sein das den Teilnehmern ein 1 Euro Job auf freiwilliger Basis angeboten wird, diese Erfahrung habe ich als Beistand gemacht.

Also kann @gipsifilla ganz ruhig und gelassen sich das anhören.
 
Zuletzt bearbeitet:

saurbier

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
7 März 2013
Beiträge
5.086
Bewertungen
7.713
Hallo gipsifilla,

sorry, aber findest du das ganze nicht etwas unsinnig.

Mir geht es darum, dass ich dann von dem sch... Jobcenter weg wäre, das mir meinen Briefkasten diesen Monat mit 7 Briefen gefüllt hat, u.a. Wohngeldantrag, Rentenauskunft, Anhörung Überzahlung wegen Rentenerhöhung, neuer Bescheid über 6 Euro ungrad monatlich und Anforderung Kontoauszüge und Anlage VM, weil ich einen Weiterbewilligungsantrag ab 1.9.18 gestellt habe.
In 6 Monaten gehst du in die Rente wegen SchwerB, dann wärst du ja ggf. weg von dort, solange eben keine Leistungsanspruch wegen einer BG besteht.

So gesehen wäre es dann wohlmöglich dein letzter Ärger mit denen, was solls bei der bevorstehenden Aussicht, ich würde darüber eher innerlich lachen.


Grüße saurbier
 

Muzel

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
15 Dezember 2008
Beiträge
12.715
Bewertungen
2.021
Bei der Veranstaltung, an der ich teilgenommen habe, standen noch Ü60 Personen. Das ist aber schon ein Weichen her.
 

Doppeloma

Super-Moderation
Mitglied seit
30 November 2009
Beiträge
11.440
Bewertungen
15.163
Hallo gipsifilla,

Dass die Abzüge bei der EM-Rente lebenslang bestehen bleiben, ist mir schon klar, das braucht mir niemand zu sagen, das weiß man.
Na-Ja, es gibt noch ne Menge EM-Rentner (auch hier im Forum) die das offenbar NICHT wissen und noch von einer später "abschlagfreien Altersrente" träumen ...

Aber wenn ich die Rente für Schwerbeschädigte ab 02/2019 beantrage hätte ich lt. Rentenauskunft keine weiteren Abschläge mehr, während ich bei sofortiger Beantragung 0,3 pro Monat abdrücken müsste.
In deiner Renten-Auskunft wird ja auch nur "aufgezählt" welche Renten-Ansprüche du so haben könntest und mit welchen Abschlägen dabei zu rechnen wäre.
Das erfolgt(e) aber OHNE Rücksicht darauf, dass du bereits eine EM-Rente beziehst ... von wann ist denn diese Renten-Auskunft ???

Wenn eine andere Renten-Art DIREKT auf eine EM-Rente folgt wird davon nicht erneut was "abgezogen", es bleibt bei den Abzügen die bereits in der EM-Rente enthalten sind.

Zumal eine nachfolgende Alters-Rente niemals (im Betrag) geringer sein darf als die EM-Rente davor gewesen ist ...
Es werden wohl Vergleichsrechnungen gemacht bei der DRV (das ist meiner Kenntnis nach sogar vorgeschrieben) aber es ist generell dann der höhere Betrag zu zahlen.

Mehr wird es in der Regel aus den anderen Renten aber auch nicht und so bleibt es beim Betrag der EM-Rente die zuletzt vorher auch gezahlt wurde.
Die Abschläge für die Schwerbehinderten-Rente würden ja aus der regulären Altersrente (voraussichtlicher Betrag mit 65 + X) erfolgen (müssen) und nicht aus der bereits gekürzten EM-Rente. :icon_evil:

Habe das gerade im Juni durch mit dem Wechsel in die reguläre Altersrente, am Zahlbetrag hat sich dadurch für mich NICHTS geändert ...

Mir geht es darum, dass ich dann von dem sch... Jobcenter weg wäre, das mir meinen Briefkasten diesen Monat mit 7 Briefen gefüllt hat, u.a. Wohngeldantrag, Rentenauskunft, Anhörung Überzahlung wegen Rentenerhöhung, neuer Bescheid über 6 Euro ungrad monatlich und Anforderung Kontoauszüge und Anlage VM, weil ich einen Weiterbewilligungsantrag ab 1.9.18 gestellt habe.
Leider teilst du ja nicht mit aus welchem Grund du überhaupt noch Geld vom JC bekommst, mit voller EM-Rente (aus rein gesundheitlichen Gründen) gehört man da ja nur noch als Teil einer BG hin, in der sich auch noch Erwerbsfähige Mitglieder (Partner / Kinder über 15 Jahren) befinden.

Diese Umstände ändern sich ja auch NICHT wenn die Rente dann einen "anderen Namen" bekommt, mit jeder vorgezogenen Altersrente kommt nur das Sozial-AMT (SGB XII / Kapitel 3) in Frage, die Grundsicherung tritt erst mit der endgültigen Regel-Altersrente (ab 65 + X) für dich ein.

Wenn deine Rente für Wohngeld reichen könnte, dann beantrage doch Wohngeld, dann scheinst du ja im finanziell "Grenzbereich" zu liegen ... neben ALGII bekommt man ja auch kein Wohngeld ...

So ganz verstehe ich also auch noch nicht warum du überhaupt beim JC bist mit einer vollen EM-Rente ...

Ich werde also diesen Termin am Donnerstag wahrnehmen, mal sehen, was auf mich zukommt.
Dann lassen wir uns mal überraschen was man den "geladenen Gästen" so Wichtiges mitzuteilen hatte zum § 53a SGB II ... du wirst uns ja sicher dann davon berichten ... :bigsmile:

MfG Doppeloma
 
Oben Unten