• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Einkommensberechnung

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

wisgard

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
6 Mrz 2006
Beiträge
8
Gefällt mir
0
#1
Meine Freundin hat einen Freund mit dem sie demnächst zusammenziehen möchte. Er ist selbstständig, während sie mit ihren beiden Kinder Hartz 4 bekommt. Die Kinder sind nicht seine leiblichen.
Jetzt die Frage:
Wie lange müssen die beiden schon zusammengelebt haben damit sein Einkommen angerechnet wird und wie wird das dann berechnet, da er ja kein regelmäßiges, monatlich gleich hohes Einkommen hat ?
 

Arco

Forumnutzer/in

Mitglied seit
11 Feb 2006
Beiträge
4.272
Gefällt mir
1
#2
wisgard sagte :
Meine Freundin hat einen Freund mit dem sie demnächst zusammenziehen möchte. Er ist selbstständig, während sie mit ihren beiden Kinder Hartz 4 bekommt. Die Kinder sind nicht seine leiblichen.
Jetzt die Frage:
Wie lange müssen die beiden schon zusammengelebt haben damit sein Einkommen angerechnet wird und wie wird das dann berechnet, da er ja kein regelmäßiges, monatlich gleich hohes Einkommen hat ?
Also wenn es bewußt keine eheähnliche Gemeindschaft seien soll, dann muß die Freundin bei der Ummeldung dies so angeben wenn sie gefragt wird, somit lebt sie dann in einer Wohngemeinschaft .....

Somit wird dann wohl die Mietkosten geteilt, sonst aber nichts .....

So, das wäre der einfache Teil - der aber so einfach nicht werden wird da das Amt da ganz andere Vorstellungen hat.

So nun zu der anderen Frage wie lange darf man ;)

Es gibt Urteile des obersten Gerichtes wo man 3 Jahre voraussetzt. Es gibt Urteile verschiedener SG die schon nach 1 Jahr von einer eheähnlichen Gemeinschaft ausgehen.

Das neue Optigesetz das momentan in der Mache ist, geht hier dann auch von 1 Jahr aus, wobei die Hürden dann aber sehr hoch gesetzt werden sollen. Und die Beweisumkehr soll eintreten...

Aber die Beiden sollten erst mal den Weg gehen diese eheähnliche Gemeinschaft abzuwenden, außer sie wollen es ............

Wie das geht, gugge mal unter Download nach - da gibt es ein Formular und weitere Sachen die man lesen kann - und (ich sage jetzt den Namen nicht) es kommt dann noch hier bestimmt eine ausführliche Beschreibung was eine ehe..... ist oder nicht ist ;) ;)
 

medea

Elo-User/in

Mitglied seit
27 Feb 2006
Beiträge
95
Gefällt mir
0
#4
bedarfsgemeinschaft sinnvoll

Bestätigung
Zur Anlage des ALG II Antrages für Herrn/Frau ………………….
zur Widerlegung der Vermutung einer Bedarfsgemeinschaft im Sinne des §9 SGB II



Antragsteller: Name, Vorname Arbeitsagentur Kd.-Nr


Die mit o.g. Antragsteller in einer Wohnung lebenden unten aufgeführten Personen bestätigen hiermit, nach § 9 (5) SGB II, dass sie mit dem Antragsteller/der Antragstellerin

keine eheähnliche Gemeinschaft im Sinne des § 122 S. 1 BSHG haben!

keine gemeinsamen Konten führen oder gegenseitige Kontovollmachten haben!

nicht aus einem gemeinsamen Topf wirtschaften!

keinerlei finanzielle Hilfe oder sonstige Zuwendungen leisten!

(Zutreffendes ist anzukreuzen)


Bitte tragen sie in die folgende Tabelle die Personen ein, die diese Vereinbarung zeichnen


Name, Vorname Unterschrift












_______________________
Ort, Datum
 

wisgard

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
6 Mrz 2006
Beiträge
8
Gefällt mir
0
#5
Vielen Dank für eure Antworten.
Meine Freundin wird nun wahrscheinlich doch nicht mit ihrem Freund zusammenziehen. Er wird sich eine Wohnung im selben Haus anmieten, das hat sich grade günstig ergeben. :D
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten