Einkommen in der krankheitsbedingten Umschulung

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

knuzi

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
18 Dezember 2012
Beiträge
1
Bewertungen
0
hallo zusammen!

ich habe eine frage zur Umschulungsmaßnahme meiner Freundin, da sie selbst mit Infos und Regelungen überschüttet wurde und ich selbst zwar rechtlich recht firm bin, nicht jedoch in diesem Bereich...

folgende Situation ist gegeben:

21 Jahre alt
ausgebildete Friseurin mit starker amtsärztlich anerkannten Allergie
Umschulung bewilligt
psychologischer Test ergab, dass es wieder ein gestalterischer Job werden soll
Beginn September 2013, bis dahin ärztlich überwachtes schnuppern in verschiedene gestalterische berufe für 3 Wochen im Januar, danach praktikas bis September

Freundin sagt, sie bekäme in der gesamten zeit 261€ ALG 1 (für mich weder in Höhe noch in Sinn nachvollziehbar)

Landratsamt sagt, sie habe keinen Anspruch auf Hartz 4 (meine Meinung ist, dass aufstocken auf Existenzminimum möglich sein muss)

sie wohnt noch zu Hause, Vater vor kurzem verstorben, Mutter in Rente, kleine Rente, Schulden auf dem Haus


auf was hat sie Anspruch? ich bin der Meinung, dass sie per Hartz 4 auf ~337€ + evtl Wohngeld, wenn sie zu mir in Miete ziehen würde aufstocken können müsste...

für eure Hilfe wäre ich sehr sehr dankbar,

lg
 

gizmo

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
12 Dezember 2011
Beiträge
3.874
Bewertungen
1.267
Hallo, deine Freundin schein ein A-Reha Fall zu sein.
Sie müsste eigendlich einen Kostenträger haben, zb. Rentenversicherung, hier mal Fragen ob die den Rest bis HZ4 nicht zahlen müssen, wäre jetzt mein Vorschlag, wenn nein, einfach mal HZ4 beantragen.

Deine Freundin sollte bitte mal im SGBIX stöbern da wird sie sich wieder finden. Da steht auch drin was ihr so zusteht.
 

Doppeloma

Super-Moderation
Mitglied seit
30 November 2009
Beiträge
11.440
Bewertungen
15.183
Hallo knuzi,

21 Jahre alt
ausgebildete Friseurin mit starker amtsärztlich anerkannten Allergie
Umschulung bewilligt
psychologischer Test ergab, dass es wieder ein gestalterischer Job werden soll
Beginn September 2013, bis dahin ärztlich überwachtes schnuppern in verschiedene gestalterische berufe für 3 Wochen im Januar, danach praktikas bis September

das mit der Berufsfindung, läuft das über die Rentenkasse, oder wird ALLES über die AfA finanziert ???

Was für Praktikas sollen denn das werden, 7 Monate lang kostenlos "arbeiten" irgendwo, bis die Umschulung losgeht...:icon_kinn:

Bischen genauer wäre schon ganz gut, was den Kostenträger betrifft, ich denke nicht, dass die Infos von 2006 noch aktuell sind (von der AfA) zumal da gerade im Reha-Bereich des SGB III (per April 2012) ziemlich "aufgeräumt" wurde.

Freundin sagt, sie bekäme in der gesamten zeit 261€ ALG 1 (für mich weder in Höhe noch in Sinn nachvollziehbar)

Dann solltest du dir vielleicht (zwecks Info) mal die schriftlichen Infos /Bescheide dazu genauer ansehen, mit Vermutungen kommen wir hier auch nicht weiter.
Es gibt Möglichkeiten, wo das ALGI praktisch für die gesamte Umschulung und die Vorbereitungen gezahlt wird, aber so richtig nachvollziehen kann ich das in diesem Falle noch nicht.

Wie lange bezieht sie denn schon ALGI, mehr Anspruch als 12 Monate hat man ja in dem Alter eher noch nicht.

Landratsamt sagt, sie habe keinen Anspruch auf Hartz 4 (meine Meinung ist, dass aufstocken auf Existenzminimum möglich sein muss)

Was das Amt sagt ist einerseits egal, es zählen nur schriftliche Anträge und entsprechende schriftliche Bescheide dazu, ABER ...

sie wohnt noch zu Hause, Vater vor kurzem verstorben, Mutter in Rente, kleine Rente, Schulden auf dem Haus

sie ist U 25 und wohnt noch zu Hause, damit wird man natürlich versuchen sie in eine BG /HG mit ihrer Mutter zu packen, damit das Amt nicht zahlen braucht ...

Das würde bedeuten auch die Mutter muss alle Angaben machen, damit geprüft wird ob das Amt überhaupt was zahlen muß als Aufstockung, bis 25 DARF sie auch nicht so einfach in eine eigene Wohnung umziehen, die dann vom Amt zu zahlen wäre.

Die Schulden der Mutter interessieren das Amt dabei nicht, es geht nur darum, ob sie die Tochter irgendwie finanziell Unterstützen könnte, damit das Amt (SGB II) nicht zusätzlich zahlen muss (zum ALG I SGB III).

auf was hat sie Anspruch? ich bin der Meinung, dass sie per Hartz 4 auf ~337€ + evtl Wohngeld, wenn sie zu mir in Miete ziehen würde aufstocken können müsste...

da sind deine Kenntnisse aber doch noch ziemlich begrenzt, bei ALG II gibt es nicht gleichzeitig Wohngeld und die 337 € sind der Regelsatz (für eine Person) innerhalb einer Pärchen-BG.

Davon (Einzelperson 374 € aktuell) wird ja dann das vorhandene Einkommen (ALG I) noch abgezogen, eine Miete käme dann noch oben drauf ...das ist richtig...

Die Frage ist nun aber, wie alt bist du und welche Einkünfte hast du aktuell, denn du darfst davon ausgehen, dass es die nächsten Probleme geben wird wenn sie bei dir einzieht, es sei denn du kannst ihr eine separate Wohnung /separates Zimmer (WG) offiziell vermieten.

Da sollten dann aber jegliche private Verbindungen beim JC besser nicht bekannt werden, sonst seid ihr ganz fix eine "eheähnliche Lebensgemeinschaft" und du steckst auch mit drin in der JobCenter-Mühle... :icon_dampf:

Der Umzug sollte dann auch unbedingt noch VOR dem Antrag auf ALGII stattfinden, denn danach DARF sie (bis 25) nur noch mit Erlaubnis der Behörde bei Mama ausziehen, jedenfalls wenn sie anschließend auch möchte, dass vom Amt (SGB II) die Miete finanziert wird.

MfG Doppeloma
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten