• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Einige Fragen bezgl. Umzug und renovierung

Chameleon

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
12 Sep 2013
Beiträge
92
Bewertungen
2
Hallo Community,

wir leben derzeit seit 2009 in einer 71qm Wohnung mit drei Zimmern. Diese wurde uns "pikobello" renoviert und einwandfrei übergeben.

Über die Jahre sind aus drei Personen -> fünf Personen geworden. Wie das mit Kindern so ist, wurden Wände beschmiert, Türen angemalt etc.....

Nun ziehen wir in eine größere Wohnung und das ganze wurde genehmigt.

Wir haben beantragt, dass der Umzug von einer Umzugsfirma beantragt wird, aber die haben sich bis heute nicht gemeldet. Ebenso bezüglich der Renovierung.


Das Problem ist, mein Mann hat keine "Freunde" die ihm helfen könnten und einen Bandscheibenvorwölbung, ich gerade die dritte Geburt hintermir und ebenfalls mit den Kindenr viel zu tung.

Die alte Wohnung muss komplett gestrichen werden, teilweise die Rauhfaser ausgebessert und alle Türen neu lackiert werden. Nix wildes, bei soviel Jahren mit Kindern in der Wohnung was normales.

Die neue Wohnung ist KOMPLETT (deutsche Annington) unrenoviert und das auf ganzen 110qm! Aber was sollten wir tun? Wohnung für fünf Personen in angemessener größe sind in Bonn sehr Mau!

Die Schlüsselübergabe für die neue Wohnung ist am 01.07.2014 und wie gesagt, bis heute keine Antwort bezüglich Renovierungskosten/Umzug.

Mein Mann alleine, kann unmöglich beide Wohnungen (insgesamt dann 182qm) renovieren. Könnten wir dazu eine Firma beauftragen? Steht uns das zu?

Über Ibäh Kleinanzeigen gibt es "Kleinunternehmen" die Streichen Wohnungen zum Pauschalpreis.

Die neue Wohnung ist ohne "Boden". Was steht uns da zu?

Ich danke euch für eure Hilfe
 

Birgit63

Elo-User*in
Mitglied seit
11 Mai 2011
Beiträge
500
Bewertungen
316
Ich muss immer wieder schmunzeln, wenn ich lese, dass die Hartz IV-Empfänger immer keine Freunde und Verwandte haben, wenn es ums umziehen geht. Wir sind Ottonormalverdiener und mussten unseren Umzug selber finanzieren. Spedition war nicht drin. OK die neue Wohnung war renoviert (Annington). Wir haben uns bei der Besichtigung der neuen Wohnung nicht darauf eingelassen, diese unrenoviert zu übernehmen. Das ging ohne Weiteres. Die sind auch froh, wenn sie ihre Wohnungen los werden. Außerdem hat die Annington eine eigene Firma, die solche Arbeiten durchführt. Vielleicht solltet ihr nochmal Kontakt mit denen aufnehmen. Wir wohnen in Hannover.
 

Caso

Elo-User/in

Mitglied seit
8 Mai 2014
Beiträge
3.122
Bewertungen
792
Wir haben beantragt, dass der Umzug von einer Umzugsfirma beantragt wird, aber die haben sich bis heute nicht gemeldet. Ebenso bezüglich der Renovierung.
Wäre es möglich, daß dein Mann oder du mal hingeht zum JC?
Persönliche Vorsprache in dringenden Fällen heißt das, wenn man gefragt wird.

Wann habt ihr die Umzugs-und Renokosten beantragt?
Steht das nicht immer zusammen in der Zusicherung, wenn man innerhalb Bonn umzieht?
-Zusicherung, daß die Wohnung angemessen ist und die KDU bezahlt werden
-Zusicherung, daß Renokosten Aus-und Einzug bezahlt werden.
-Zusicherung daß Umzugskosten bezahlt werden.

Bei so viel Renovierung (in beiden Wohnungen) müßte garantiert ein Außendienst mal gucken kommen.
Pauschalen sind da sinnlos.

Was steht in euer "Genehmigung"? Was genau habt ihr beantragt?

Für Bonn gibt es eine ganz neue Richtlinie, leider findet man dort in der Thomé-Sammlung nicht mehr die Regelungen zu Umzugs-und Renokosten.

Hier ist das zu finden in den einzelenen pdf´s:
Stadt Bonn - Angemessene Miethöhen in Bonn

Ihr müßt wohl oder übel mal hin.
 

Chameleon

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
12 Sep 2013
Beiträge
92
Bewertungen
2
Zum Jobcenter geht nicht. Mich machen die fertig weil ich nicht so direkt reden kann und zu freundlich schüchtern bin und mein Mann hat Hausverbot bei denen
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Jun 2005
Beiträge
23.595
Bewertungen
17.047
Nackten Estrich auf dem Boden müsst Ihr nicht hinnehmen.
Für Bonn gibt es eine ganz neue Richtlinie, leider findet man dort in der Thomé-Sammlung nicht mehr die Regelungen zu Umzugs-und Renokosten.
Das Elo-Forum sitzt doch in Bonn, die sollten da doch was haben.
 
Oben Unten