Eingliederungsvereinbarung

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

mami71

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
13 August 2009
Beiträge
18
Bewertungen
2
Hallo, ich bin alleinerziehend mit einem 5jährigen Buben. Ich habe mir schon gedacht, das Post kommen wird und heute war es dann soweit, mit einem Termin zur Eingliederungsvereinbarung-jetzt habe ich wirklich ein riesen Problem.
Es wäre schön, wenn mir jemand helfen könnte.
Mein Sohn ist seit November 2008 fast dauerhaft krank. Ich mußte meine letzte Schulung vom Jobcenter im Dezember 2008 abbrechen, weil es einfach nicht mehr ging. Ich bin selber Vollwaise und habe keine anderen Möglichkeiten, wie mich alleine um mein krankes Kind zu kümmern.
Das Problem ist, kein Arzt und auch der Krankenhausaufenthalt haben uns eine Diagnose gebracht. Es ist seit 10 Monaten immer das selbe Spiel. Mein Sohn geht 4-5 Tage in den Kindergarten....kippt dann hochfiebrig aus den Latschen und hat dann 6-10 Tage Fieber---heißt, ich muß ihn 8-14 Tage zu hause pflegen, bis er wieder in die Kita für einige Tage kann.
Ich habe einen 2/3 Kita Platz und könnte mit einem gesunden Kind 3 Stunden am Vormittag arbeitengehen (juchuuuu, weil alleinerziehende ja ohnehin so gern genommen werden:icon_party:).
Soweit ich lesen konnte, besteht nur eine Ausnahme bei der Eingliederung, wenn das Kind über 3 Jahre in einer Tageseinrichtung untergebracht ist.
Das ist ja so aber was nutzt es mir, wenn ich mehr Zeit als alles andere mit dem kranken Kind zuhause bin-ich drehe auch so vor Sorge schon fast durch.
Und nun muß ich diese Vereinbarung unterschreiben??? Für unverlässliche paar Vormittagsstunden, die ich im Monat vielleicht mein gesundes Kind in der Kita habe??
Ich lach mich weg, habe gehört, krank auf Kind gibt vom Arbeitgeber 10 Tage---jippie, das toppe ich locker, da wird sich jeder auf mich freuen;-)
Kann mir hier bitte jemand einen Rat geben.
Ich will meine Situation ja ändern aber mit einem kranken Kind geht das so nicht.
liebe Grüße
 

physicus

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
1 März 2008
Beiträge
6.713
Bewertungen
1.087
Und nun muß ich diese Vereinbarung unterschreiben???

STOP, du must erstmal garnichts unterschreiben, wenn man dir die EGV vorlegt, dann nimm sie bitte zur prüfung mit und stell sie hier ein.

am besten sagst du der SB, du willst diesen vertrag gerne prüfen lassen, dann schaun wir uns das ding mal an, die meisten sind rechtswiedrig etc...

wir müssten dann gucken was wir machen, wenn sie dich die EGV nicht mitnehmen lässt, dann lass sie einfach liegen, denn dann ist da sicher was falsch an dem ding.
wenn du die liegen lässt wird dir auch nichts passieren, nur sag nicht das du die unterschrift prizipiell verweigerst, das wäre schlecht.

wenn du die möglichkeit hast, nimm einen beistand nach § 13 SGB X mit, dann vergreift sich der SB auch nicht im ton.

wie gesagt, nicht vor ort direkt unterschreiben, auch wenn der SB mit sanktionen droht, die bekommt er nicht durch, weil seid januar nicht mehr sanktioniert werden soll laut DA, wenn man eine EGV nicht unterschreibt, man bekommt sie dann per VA, das ist besser, denn dagegen kann man in widerspruch gehen.

mfg physicus
 
E

ExitUser

Gast
Achte auch bitte darauf, dass die SB das Problem mit dem kranken Kind in das Profiling aufnimmt. Die muss das bei Vermittlung oder Maßnahmen berücksichtigen. Evtl. will sie ein Attest.

Kann das vielleicht sein, dass dein Kind sich in dieser Kita nicht wohlfühlt? Wenn die Ärzte nichts finden, liegt es in der Psyche. Und das sieht sehr nach Kindergartenproblem aus: Jedes mal wenn er hin muss, wird er krank. Vielleicht ist er nur noch nicht reif genug für die Kita.
 

mami71

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
13 August 2009
Beiträge
18
Bewertungen
2
Hallo und erstmal vielen Dank für die Antworten:icon_smile:
Mein Sohn geht sehr gerne in den Kindergarten, auch wenn er dort dauernd gebissen und geschlagen wird von zwei anderen Jungen.
Ich wollte ihn rausnehmen oder die Gruppe wechseln, doch er will nicht.
Ich denke eher, es liegt an seiner Hochsensibilität, die vielen Emotionen können auch zu diversen Krankheiten führen.

Auf jeden Fall werde ich das der SB vom Jobcenter so schildern.

Kann ich als Beistand zu diesem Termin beim Arbeitsamt auch einen kostenlosen Rechtsbeistand oder so etwas mitbringen?
Gibt es da irgendwelche Institutionen oder Vereine die so etwas anbieten.

Wäre nicht so gut, wenn ich meine Freundin mitnehme, sie ist selber so unsicher und ängstlich bei diesen Terminen.

Über Antworten freue ich mich sehr!

liebe Grüsse
 
E

ExitUser

Gast
Hallo und erstmal vielen Dank für die Antworten:icon_smile:
Mein Sohn geht sehr gerne in den Kindergarten, auch wenn er dort dauernd gebissen und geschlagen wird von zwei anderen Jungen.
Ich wollte ihn rausnehmen oder die Gruppe wechseln, doch er will nicht.
Ich denke eher, es liegt an seiner Hochsensibilität, die vielen Emotionen können auch zu diversen Krankheiten führen.

Auf jeden Fall werde ich das der SB vom Jobcenter so schildern.

Kann ich als Beistand zu diesem Termin beim Arbeitsamt auch einen kostenlosen Rechtsbeistand oder so etwas mitbringen?
Gibt es da irgendwelche Institutionen oder Vereine die so etwas anbieten.

Wäre nicht so gut, wenn ich meine Freundin mitnehme, sie ist selber so unsicher und ängstlich bei diesen Terminen.

Über Antworten freue ich mich sehr!

liebe Grüsse

Du kannst mitnehmen wen du möchtest.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten