• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.
    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc...
    Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.
    (Dieser Hinweiß kann oben rechts, für die Sitzung, ausgeblendet werden)

Eingliederungsvereinbarung

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Markusdb643

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
28 Dez 2005
Beiträge
3
Bewertungen
0
Hallo,

ich bin neu hier. Ich habe mal eine Frage. Ich bin 27 Jahre alt und habe momentan eine 400 Euro Job als Beschäftigung. Das heißt ich bekomme 140 Euro an Arbeitslosengeld II. Nun war ich Anfang November bei meine Fallmangerin und sie sagte mir das ich mich mal auf neue Stellen bewerben solle. Dies habe ich auch schon vorher getan, nur diesmal soll ich im Umkreis von 80 km mich bewerben. Ohne Auto und Führerschein ist dies schwierig. Ich habe momentan 3 brand aktuelle Bewerbungen offen wo ich in August eine neue Ausbildung anfangen könnte. Nun meine Frage. Die Fallmangerin kann ja sagen das ich bis dahin den sogennanten 1 Euro Job ausüben sollte. Wenn ich diese machen müsste könnte ich den 400 Euro nicht mehr machen. Wie sieht dann mit den Geld aus. Bekomme ich dann mehr wie nur 140 Euro an Arbeitslosengeld?

Ich meine die können doch froh sein, das die so wenig für mich bezahlen bräuchten oder sehe ich das Falsch?

Gruss Markus
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Jun 2005
Beiträge
23.595
Bewertungen
17.048
Hallo. Ersteinmal geht ein 400€ Job vor einem 1Euro Job. Den brauchst Du nicht aufzugeben, denn Du verringerst durch den ja Deine Hilfebedürftigkeit.

Was mich etwas irritiert ist, wenn ich die 140 + den Freibetrag 400Euro-Job von 160 zusammenrechne, komme ich auf 300€, Einem Alleinstehenden stehen aber 345€ zu.
Vielleicht schreibst Du da noch mal was.

Kommen bestimmt noch mehr Antworten.
 

Markusdb643

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
28 Dez 2005
Beiträge
3
Bewertungen
0
Allos, das liegt daran, das ich bei meinen Eltern wohne, die haben Eigentum. Mir entstehen keinerlei Kosten für Strom, Wasser, Gas und auch keine Miete.

Bei mir wurde auch vorher 345 Euro berrechnet. Da ich aber den 400 Euro Job habe, haben die mir den 400 Euro Job angerrechnet.

Zum anderen Thema. Meine Fallmangerin sagte mir das dem Gestzgeber egal ist ob ich ein 400 Euro verliere oder auch nicht. Deswegen habe ich hier gepostet.

Aber wozu wird den dann bei mir eine Eingliederungsvereinbarung abgeschlossen?

Gruss Markus
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Jun 2005
Beiträge
23.595
Bewertungen
17.048
Meine Fallmangerin sagte mir das dem Gestzgeber egal ist ob ich ein 400 Euro verliere oder auch nicht
Das stimmt so nicht.
SGB II § 2 Grundsatz des Forderns
(1) Erwerbsfähige Hilfebedürftige und die mit ihnen in einer Bedarfsgemeinschaft lebenden Personen müssen alle Möglichkeiten zur Beendigung oder Verringerung ihrer Hilfebedürftigkeit ausschöpfen. Der erwerbsfähige Hilfebedürftige muss aktiv an allen Maßnahmen zu seiner Eingliederung in Arbeit mitwirken, insbesondere eine Eingliederungsvereinbarung abschließen. Wenn eine Erwerbstätigkeit auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt in absehbarer Zeit nicht möglich ist, hat der erwerbsfähige Hilfebedürftige eine ihm angebotene zumutbare Arbeitsgelegenheit zu übernehmen.

(2) Erwerbsfähige Hilfebedürftige und die mit ihnen in einer Bedarfsgemeinschaft lebenden Personen haben in eigener Verantwortung alle Möglichkeiten zu nutzen, ihren Lebensunterhalt aus eigenen Mitteln und Kräften zu bestreiten. Erwerbsfähige Hilfebedürftige müssen ihre Arbeitskraft zur Beschaffung des Lebensunterhalts für sich und die mit ihnen in einer Bedarfsgemeinschaft lebenden Personen einsetzen.
Ein 400€-Job ist eine Erwerbstätigkeit auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt und geht vor einem Ein Euro Job. Mit dem 400€-Job verringerst Du Deine Hilfsbedürftigkeit. Wenn Du den aufgibst müssten sie Dir wieder 345€ bezahlen und dann kostet der Ein-Euro-Job auch Geld. Das wird ja viel teurer.
Natürlich ist ein Vollzeitjob besser, darum alles versuchen einen zu bekommen, darum wohl auch die Eingliederungsvereinbarung.
 

Markusdb643

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
28 Dez 2005
Beiträge
3
Bewertungen
0
Ach so. Dann werde ich mal schauen was die gute Fallmangerin am 04.01. so zu sagen hat.

Ich wünsche euch alle ein guten Rutsch ins Jahr 2006
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten